Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Seite 6 von 27 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 16 ... 27  Weiter

Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Sabine1109 Do 12 Apr 2018, 21:45

Pst Matthias - ich konnte ihm den Kontakt schon geben....... Wink *liebguck*
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1727
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Bimskiesel Sa 14 Apr 2018, 13:01

Wenn wir schon bei diesem schönen Thema sind, würde ich gern etwas fragen.

Wie bringe ich Scleros zum Blühen?

Hintergrund: Ich habe wenige Sämlinge (WE) in der Sammlung, bei denen sich nichts tut. Ganz so stimmt es auch nicht. Also, S. despanei, um genau zu sein hatte in diesem März zum dritten Mal in Folge (2016, 2017, 2018) Knospen angesetzt, die dann vertrocknet sind.

- Ich hatte 2016 mit Gießen gewartet, bis die Knospen etwas größer wurden - weg waren sie, ohne einen Schluck Wasser mitbekommen zu haben.
- Ich hatte 2017 mit dem Gießen gewartet, bis sie eine Größe von ca.2 mm hatten - weg waren sie nach dem Gießen.
- Ich hatte dieses Jahr direkt mit dem Gießen angefangen, bevor sich die Knospen zeigten - trotzdem trockneten sie bei 2 mm DM ein.

S. parviflorus oder S. simpsonii erfreuen sich bester Gesundheit, meine ich, und wollen erst gar nicht blühen.

Was ist hier los?

Ich bin etwas ratlos und freue mich über Tipps von Euch.

Schönes Wochenende wünscht Antje
Bimskiesel
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1655
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Sabine1109 Sa 14 Apr 2018, 15:40

Hallo Antje!

Lass uns das mal sortieren - du wirfst hier Pediocacteen und Scerocacteen in einen Topf.....
Es sind wohl Pediocactus despainii und simpsonii sowie Sclerocactus parviflorus, die du da pflegst (schätze ich) Wink
Man pflegt sie zwar in etwa gleich, aber was die Blüten anbelangt, gibt es schon Unterschiede.
Die Pedios blühen schon jung und in sehr kleinem Zustand. Mein kleinster Pedio war ca. so groß wie ein Centstück, bei seiner ersten Blüte.
Allerdings ist es auch typisch, dass sie erst ein paar Jahre "üben", bevor die Blüten dann wirklich klappen. Es ist, als würden sie es probieren - und schaffen dann von drei Knospen nur eine Blüte (oder eben gar keine), weil ihnen einfach noch Substanz fehlt. Aktuell habe ich eine Simpsonii -Aussaat (11 Pflanzen), 4 davon hatten die ersten Knospen - nur einer wird wohl zur Anthese kommen. Stresst mich aber gar nicht - nächstes Jahr werden schon mehr dieser Sämlinge blühen.
Der Sclero wiederrum blüht erst ab einer gewissen Größe - und wurzelecht häufig erst nach 15 Jahren, oder so.
Ich denke, für den brauchst du einfach Geduld. Bei den anderen beiden würde ich die Hoffnung auch noch nicht aufgeben - kommt Zeit, kommen Blüten Very Happy .
Lass sie erstmal ein bisschen wachsen, bis jetzt hat es bei mir noch jeder Pedio irgendwann geschafft.
Pflegerisch machst du nichts falsch, denke ich. Bei mir gibt es jedes Jahr Wasser, wenn auch draußen der Schnee schmilzt (so es welchen hat). In diesem Jahr irgendwann Anfang März,  als die große Kälte vorbei war. Da waren bei einigen schon Knospen zu sehen, bei anderen Pedios noch gar nicht - jetzt sehen sie aber alle aus wie Osternestchen.
Exemplarisch hier mal zwei simpsonii und ein winkleri:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der winkleri beispielsweise hatte letztes Jahr drei Knospen, wovon nur eine zur Anthese kam. Dieses Jahr scheint es zu klappen.
Inzwischen wurden sie mehrfach gewässert und dabei auch zweimal leicht gedüngt.
Und im Mai (oder Anfang Juni) gehen sie schon wieder schlafen........... Sleep
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1727
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Cristatahunter Sa 14 Apr 2018, 16:35

Hallo Antje

Ob Pedio oder Sclero ist sch... egal. Wenn es darum geht die dinger zum Blühen zu bringen. Nach dem die mit Frost überwintert worden sind bekommen sie ende Januar etwas Wasser und im Februar viel Wasser und dann längere Zeit nichts mehr. Wenn du sie im vergangenen Herbst ordentlich gedüngt hast machen sie Knospen wie verrückt. Im März gibt es nur noch wenig Wasser und im April, so wie jetzt, blühen die Pedios und ende April kommen die Scleros zum Blühen.

Die meisten Nordamerikaner, auch die Echinocereen und Escobarias brauchen zeitig im Frühling Wasser um in die Gänge zu kommen. Danach solltest du in Abständen je nach Wetter nur mässig giessen.

Dann klappt's auch mit den Blüten.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20932
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Sabine1109 Sa 14 Apr 2018, 17:11

Ich sag ja: Die Pflege ist gleich! Nur blühen Scleros halt erst als deutlich größere und ältere Pflanzen.
Nur mit dem Angießen im Januar wäre ich vorsichtig mit Pauschalisierung. Bei uns kommt beispielsweise die große Kälte meist jedes Jahr erst im Februar/März. Und -18°C bereits aufgepumpt weil angegossen.......ich möchte das nicht riskieren. Da halte ich mich lieber an Hans Graf in Öttingen (nicht so weit weg, ähnliche klimatische Bedingungen). Er sagte mal zu mir, dass er im März angießt bzw jeglichen Regenschutz abbaut (ob Anfang/Mitte oder Ende des Monats vom Wetterbericht abhängig). Klappt hier sehr gut. Und meine bekommen jetzt ordentlich Wasser, an Regentagen.
Antje - ich denke, das musst du an deine klimatischen Gegebenheiten anpassen.
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1727
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Nopal Sa 14 Apr 2018, 19:16

Genau so ist es, nach dem Klima im eigenen Raum ausschau halten.
Wenn die Bäume und die restlichen Pflanzen vom Winter erwachen werden die Kakteen auch langsam, der eine früher der andere später wach.

Pediocactus simpsonii braucht mehr und früher Wasser als Sclerocactus, diese kommen auch deutlich später vorausgesetzt sie sind Wurzelecht ins Wachstum.
Zum Gießen muss man im Frühjahr nicht besonders vorsichtig sein, da im Habitat oft Schnee liegt und dieser nicht von einem Tag auf den anderen schmilzt können die Pflanzen auch ein paar Tage nass stehen.

Aber selbst Pediocactus simpsonii blüht am Standort zu unterschiedlichen Zeiten, er hat auch ein sehr großes verbreitungsgebiet westlich der Rocky Mountains von dem Bundesstaat Washington bis nach Arizona in der Breite ca. von dem San Luis Valley bis zu den Ausläufern der Sierra Nevada.
Daher auch die verschiedenen Unterarten die teilweise auch unterschiedliche Anforderungen an den pfleger stellen.
Ein Pediocactus simpsonii kommt aber in der Regel vor jedem anderen Kaktus der P /T/S Pflanzen in den trieb.

Echinocereus und Escobaria erwachen etwas später aus dem Winterschlaf.

Generell sind es tolle unkomplizierte Pflanzen die in keiner Sammlung fehlen sollten.

Mit den besten Grüßen
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2967
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Perth Sa 14 Apr 2018, 19:59

So eine Pflanze fehlt mir noch, die Bedingungen wären bei mir sehr gut Very Happy Wenn ich nur nicht dieses Platzprobleme hätte. Aber für eine Pflanze Very Happy

Ein schönes Wochenende.

Gruß Tino
Perth
Perth
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 882
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Mammillaria ...

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Shamrock Sa 14 Apr 2018, 22:48

Oben angepinnt hängt ja extra dieser Thread: https://www.kakteenforum.com/t1997-pediocactus-simpsonii Das lässt sich auch auf alle anderen Pedios übertragen - man muss ja nicht jedes Jahr mehrfach das Rad neu erfinden. Wink
Und, yeah!, heute haben sich auch hier die ersten Pedio-Blüten geöffnet. Scleros dagegen blühen meist später im Jahr.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24715
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  Bimskiesel So 15 Apr 2018, 22:54

Ich danke allen Beteiligten für die Ratschläge. Nehmt mir es bitte nicht übel, dass ich Pedio- und Sclerocactus in einen Topf geworfen habe. (Bei der Sortiererei fällt mit immer noch Echinomastus und Toumeya mit ein und dann habe ich Wortsalat im Kopf  Gestört )

Ich schätze mal, dass ich da wirklich noch Geduld aufbringen muss. Zumindest bin ich beruhigt, dass ich nicht grundsätzlich falsch pflege. - Außer vielleicht, dass ich die Piekser mit im GWH - also frostfrei - überwintere. Derzeit habe ich dazu aber keine Alternative.

Ich freue mich auf Eure Blütenbilder.

Viele Grüße von Antje
Bimskiesel
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1655
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon - Seite 6 Empty Re: Ich bin ein Fan von Sclerocactus ich hätte gerne mehr davon

Beitrag  ClimberWÜ So 15 Apr 2018, 23:34

Mit Ancistrocatus kann man weiter wortsalatieren...
ClimberWÜ
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 812
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 27 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 16 ... 27  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten