Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Nach unten

Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  daniel1981 am Fr 04 Mai 2018, 20:09

Guten Abend alle zusammen!

Ich habe gleich mehrere kakteen, von denen ich zu gern wüsste das es für welche sind. Und darüber hinaus auch eine Frage des Umtopfens.

Den große im Hintergrund habe ich mal beim Discounter bekommen und war als "kugelkaktus-mix" ausgezeichnet. Ich tippe auf einen ferocactus.

Die 2 kleinen Minis hab ich geschenkt bekommen. Ich denke mal das werden kindel sein. Zumindest der kleine kugelige. Ich hoffe, man kann das auf den Bildern erkennen.

Links auch keine Ahnung.

Und dann habe ich da noch eine andere Frage. Ich habe eine(n) rebutia pumila (rechts) auf einer Pflanzenausstellung gekauft und dann zu Hause festgestellt dass der doch schon fast zu klein ist für den Topf. Die bilden doch viele kindel. Sollte man ihn dann nicht in eine bedeutend größere Schale pflanzen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
daniel1981
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  Motte am Fr 04 Mai 2018, 21:40

Hey, also unten links ist eine Polaskia chichipe.
Der große dürfte ein Ferocactus sein.
Bei den Kleenen helfen vielleicht die anderen.
VG Anne
avatar
Motte
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 310
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Re: Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  matucana am Fr 04 Mai 2018, 22:06

Unten in der Mitte ist eine Espostoa. Die roten Blüten gehören zu einer Rebutia. Der Zwerg unten rechts ist kaum zu erkennen.
avatar
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 201
Lieblings-Gattungen : Sansevieria

Nach oben Nach unten

Re: Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  Shamrock am Fr 04 Mai 2018, 22:35

Hallo Daniel,

herzlich Willkommen hier im Forum!

daniel1981 schrieb:Sollte man ihn dann nicht in eine bedeutend größere Schale pflanzen?
Immer gerne - aber sinnigerweise erst nach der Blüte (oder noch optimaler in der Winterruhe, dann verschläft die Rebutia den ganzen Umtopfstress und kann im Frühling gleich im neuen Substrat durchstarten).

Bei der Gelegenheit bitte auch die arme Polaskia vom Übertopf und Baumarktsubstrat befreien.

Viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12675
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  daniel1981 am Fr 04 Mai 2018, 23:25

Lach.. Du hast einen Röntgenblick und siehst die Wurzeln aus dem Topf durch den Umtopf. Das umtopfen habe ich mir dann zum Herbst notiert..

Zu der rebutia: ich weiß, dass sie klein bleiben. Aber wie viel größer sollte der Topf sein? Ich habe niergendwo finden können, wie schnell die dann in die Breite gehen.
avatar
daniel1981
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  Gymnocalycium-Fan am Fr 04 Mai 2018, 23:40

Hallo Daniel,

vorne rechts könnte eine Mammillaria sein. Bin aber nicht sicher (man sieht zu wenig).

Liebe Grüße,
Gymnocalycium-Fan
avatar
Gymnocalycium-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 210
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Astrophytum-Hybriden, EH

Nach oben Nach unten

Re: Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  Shamrock am Fr 04 Mai 2018, 23:54

Weniger der Röntgenblick, sondern eher die Tatsache, dass so Übertöpfe Kakteen recht gefährlich werden können. Wink Wenn schon unbedingt ein Übertopf sein muss, dann sollte man unten ein Abzugsloch reinbohen - oder konsequent nach jedem Gießen penibel kontrollieren und überschüssiges Wasser ausgießen. Nichts ist einem Kaktus unangenehmer als Staunäße...!

Wenn du die Rebutia mästest, dann wächst sie schnell - hältst du sie kurz, dann wächst sie langsamer. Wink Wenn du nach dem Umtopfen für eine Weile Ruhe vor dem nächsten Umtopfen haben willst, dann kannst du den Topf gerne eine gute Nummer größer wählen. Irgendwann wird ihn die Rebutia sowieso wieder füllen. Man sollte lediglich bedenken, dass sich in großen Töpfen das Wasser nach dem Gießen länger hält. Ansonsten gibt´s da keine Faustregel.
Nimm mineralisches Substrat, das trocknet eh schnell und man kann fast nix verkehrt machen.

Gutes Gelingen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12675
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  daniel1981 am Sa 05 Mai 2018, 00:15

Vielen Dank für eure vielen antworten.

Natürlich sind alle pflanzen (außer den 2 kleinsten) in einem Kunststofftopf mit löchern untergebracht. Da achte ich beim Wässern auch drauf, dass sie keine nassen Füße bekommen.

Ich freue mich total, dass ihr geschrieben habt.
avatar
daniel1981
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Kann jemand vielleicht den einen oder anderen stacheligen Kerl identifizieren?

Beitrag  Shamrock am Sa 05 Mai 2018, 00:20

Der Kunststofftopf mit Löchern hilft aber auch nix, wenn nach dem Gießen das Wasser im Übertopf steht... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12675
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten