Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  K-S-K am 9/5/2018, 08:50

Guten Morgen zusammen,

heute Morgen musste ich mit erschrecken folgendes feststellen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kann es sein das die Glieder nun zu viele geworden sind? Was kann ich hier tun bzw. wie kann ich den Kaktus noch retten? Die abgefallenen Glieder trocknen lassen bis Wurzeln kommen und dann erneut einpflanzen?

Vielen Dank für Eure Hilfe und einen schönen Tag.

Viele Grüße,

Kevin
avatar
K-S-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Königin der Nacht

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  sensei66 am 9/5/2018, 09:12

Hi Kevin,

sieht so aus, als würde deine Opuntia faulen. Und sie ist vergeilt, d.h. die langen dünnen Triebe deuten auf Lichtmangel hin bzw. zu viel Wasser in der (eigentlichen) Ruhezeit.
Da ist schon noch etwas zu retten, aber die Pflanze wird nicht mehr so aussehen wie bisher. Ich würde die länglichen Neutriebe allesamt abschneiden und entsorgen. Das abgebrochene und die übrigen großen Ohren würde ich abschneiden und neu bewurzeln, das faulende kann dann weg. So hast du auf einmal mehrere Pflanzen...

ciao
Stefan
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2303

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  K-S-K am 9/5/2018, 09:17

Hi Stefan,

vielen Dank für Deine Antwort.

Mit "neu bewurzeln" ist gemeint das ich die Triebe 1-2 Wochen bei Seite lege und warte bis diese Wurzeln?

Kann ich mit den dünnen Trieben nichts mehr machen, eventuell als Steckling benutzen?

avatar
K-S-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Königin der Nacht

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  M.Ramone am 9/5/2018, 09:37

Nein, wirf das Zeug weg. Du könntest sie zwar bewurzeln, macht aber nicht wirklich Sinn. Ich zähle mindestens acht Ohren, die du neu bewurzeln lassen könntest. Und leg sie erstmal beiseite und schau, ob die auch faulen. Falls ja, weg damit. Nicht, dass du das neue Substrat noch infizierst, falls du dich dazu entschließen solltest es auszutauschen.

Das jetzige Substrat sieht mir fast schon nach reinem Torf aus und ist ungeeignet. Wenn der Kasten auf der Unterseite keine Abzugslöcher hat, ist auch dieser ungeeignet.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  K-S-K am 9/5/2018, 09:46

Hallo Marcus,

vielen Dank für die Antwort.

Muss ich bei dem Versuch die Ohren zu bewurzeln etwas beachten? Ich habe schon mal etwas von der Vogelsand-Methode gehört. Da würde ich das Ohr quasi im Vogelsand stecken und abwarten. Ist das korrekt? Einige sagen auch, einfach bei Seite legen und trocknen lassen. Ich habe bisher noch nicht wirklich bewurzelt.
avatar
K-S-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Königin der Nacht

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  M.Ramone am 9/5/2018, 10:10

In diesem Fall würde ich sie erstmal zur Seite legen und schauen, ob die auch faulen. Sollten die Ohren aber keine Anzeichen einer Krankheit zeigen, kannst du sie auf das Substrat legen, oder reinstecken. Vogelsand geht auch. Ich habe meine opuntienartigen Gewächse derzeit teilweise in meiner Substratmischung, teilweise in Vogelsand, um mal beides auszuprobieren. Allen geht es prächtig! Und obwohl sie noch keine Wurzeln haben treiben die ordentlich aus.

Ganz wichtig ist, nicht zu gießen, solange sich keine Wurzeln gebildet haben. Opuntien kommen doch schon recht lange ohne Wasser aus, wie ich festgestellt habe.

Und sei bloß vorsichtig mit den Glochiden, wenn du nicht den Abend damit verbringen möchtest, dir die Dinger aus den Fingern zu ziehen Smile Eine Grillzange oder ähnliches bietet sich da an.

PS: Die anderen solltest auch von dem Torf befreien. Alle benötigen eine Menge Licht.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  sensei66 am 9/5/2018, 10:15

Die Ohren must du nach dem Schnitt erstmal eion paar Tage liegen lassen, damit die Schnittwunde abtrocknet. Dann kannst du sie gleich ins vorgesehene Substrat stecken, Opuntien sind da nicht zimperlich. In den nächsten Wochen nicht gießen, nur gelegentlich besprühen. Und dann sollte sich langsam neues Wachstum bemerkbar machen, dann sind auch Wurzeln da. Dann kannst du wieder normal gießen.
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2303

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  Shamrock am 9/5/2018, 11:18

Beiseite legen würde ich die Ohren auch nicht unbedingt, außer du willst die Wurzeln an der Seite haben. Am besten zum Trocknen so aufstellen, dass dort wo die Wurzeln austreiben sollen auch unten ist und Luft an diese Stelle kommt. Wenn eine Opuntia im Trieb ist, dann ist sie normalerweise spielend einfach zu bewurzeln. Soll schon Fälle gegeben haben, so sich Ohren mit ihren Wurzeln in Parkettboden gekrallt haben.

Es besteht natürlich die Gefahr, dass die Fäulnis des basalen Ohrs schon weiter in die nächsten Ohren transportiert wurde, ohne das man diese bisher feststellen kann. Aber normalerweise sind Opuntien so geschickt, dass sie Fäulnisherde an den Verbindungsstellen zwischen den Ohren abisolieren können.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13058
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  K-S-K am 9/5/2018, 14:29

Hallo zusammen,

ich werde es versuchen und weiter berichten.

Danke euch allen für die schnelle Hilfe und die vielen Tipps.

Schönen Feiertag euch allen.
avatar
K-S-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Königin der Nacht

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien? sieht nicht mehr gut aus

Beitrag  Palmbach am 9/5/2018, 16:58

Und was macht er mit der Mammillaria spinosissima cv. un pico (siehe Bild 1)?? Der sollte man auch Beachtung schenken. Die sieht auch nicht gut aus.
Gruß Uwe
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten