Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Verkorkungen bei Lobivia und Echinocereus

Nach unten

Verkorkungen bei Lobivia und Echinocereus

Beitrag  Ari1 am Fr 11 Mai 2018, 22:12

Nach dem Winter habe ich zum Teil sehr starke Verkorkungen bei einigen Kakteen vor allem bei einigen Lobivien und einigen Echinocereen.  Eine Krankheit wohl eher nicht, vermute eher was physiologisches bzw. Pflegefehler. (Was sagte mein alter Obstbauprofessor doch immer "was man sich nicht erklären kann, spricht man als physiologisch an"). Betroffen sind vor allem die, die direkt am (West-)Fenster überwintert haben. Oder zu viel Hitze während des Sommers oder zu trocken im Winter?  Könnte ich mir bei den Lobivien vorstellen aber bei den Echinocereen?[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Ari1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkungen bei Lobivia und Echinocereus

Beitrag  Kaktusfreund81 am Fr 11 Mai 2018, 22:30

Bei deinen Chamaecereen und Lobivien haben die Spinnmilben gewütet.
Auf jeden Fall sollten die Pflanzen wegen der Ansteckungsgefahr isoliert
und behandelt werden. Ich sprühe bei Befall ausgiebig mit Naturen
Schädlingsfrei, doch da gibt es sicher Alternativen ohne chem. Keule,
mal schauen was die anderen sagen.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1183
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkungen bei Lobivia und Echinocereus

Beitrag  Ari1 am So 13 Mai 2018, 18:20

Danke, das könnte passen. In meinem Götz, Gröner von 1996 ist ein Bild das einen sehr ähnlichen Schaden zeigt. Werde behandeln, sobald mal ein paar Tage mit Bewölkung anstehen. Offenbar ist der Schaden ja im Winterquartier entstanden, muss ich dann mal auf jeden Fall vor dem Einräumen noch mal behandeln.
avatar
Ari1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkungen bei Lobivia und Echinocereus

Beitrag  Shamrock am Mo 14 Mai 2018, 01:10

Wo und wie überwinterst du denn? Spinnmilben mögen trockene (Heizungs?)Luft. Nach erfolgreicher Bekämpfung kann schon ein gelegentliches Wassersprühen im Winter präventiv helfen. Auf jeden Fall nächsten Winter etwas genauer gucken, damit es erst gar nicht mehr so extrem kommt. Gutes Gelingen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13349
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten