Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Phoenix aus der Asche

Nach unten

Phoenix aus der Asche

Beitrag  nikko am Mi 16 Mai 2018, 10:19

Moin,
ich halte etliche Mammillaria theresae Pflanzen, meist auf Selenicereus gepfropft, einige auch wurzelecht.

So sieht eine gepfropfte M. teresae bei mir typischerweise aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun entdeckte ich im Dezember, dass bei einem Exemplar wohl ein Pilz zugange war, der ganze Pfröpling war matschig, ich konnte ihn einfach so von der Unterlage abziehen. Kaputt! Sad
Eine kurze Suche nach eventuellen Samen im Pflanzenkörper ergab auch nichts, also ab in die Tonne damit. Nun war die Unterlage nicht weiter betroffen und ich habe sie behalten.
Als ich die nun ins Sommerquartier räume traue ich meinen Augen kaum:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aus dem allerletzten Rest der M. theresae treibt doch tatsächlich wieder etwas aus!
Ich freue mich natürlich sehr, dass die Pflanze doch nicht zum Totalverlust wurde. Very Happy Very Happy Very Happy  
Erlebt habe ich so etwas allerdings noch nicht, wenn eine Pflanze schon komplett matschig ist, kann man in der Regel nichts mehr retten!

Warum sie matschig wurde? Ich vermute etwas zu feucht und kalt geworden, über die Blütenreste wurde sie dann infiziert. Das alles ist vermutlich noch im herbstlichen Sommerquartier passiert.
Also diese Art doch besser rechtzeitig wieder ins Haus räumen!

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4638
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Phoenix aus der Asche

Beitrag  Matches am Mi 16 Mai 2018, 12:01

Hallo Nils,
das ist doch mal eine schöne Nachricht.
Meistens gehen ja die falschen ein.
Hatte im letzten Herbst eine Notfropfung gemacht.
Ein Echinocactus polycephalus verlor plötzlich seine Pereskiopsis-Unterlage wegen Fäulnis bzw. kurzzeitigen Frost.
Hatte sie einfach vergessen ins Haus zu räumen.
Weil ich E.p. sehr mag, habe ich eine Echinopsis gekillt und den sehr flachen Kopf der E.p. drauf gesetzt.
Da war schon soviel Fäulnis im Pflanzenkörper, dass es tatsächlich nur noch eine 1cm starke Spitze blieb.
Weder die Unterlage war in Saft, noch war ich sicher, dass ich alles Pilzliche entfernt habe.
So pfropfte ich und stellte das Ganze mit erbärmlichen Aussehen etwa 6 Wochen später in den Keller.
Im Frühjahr war alles nur grau und dürr.
Weil die Echinopsis noch mit anderen sich den Topf teilt hatte ich sie nicht sofort entsorgt.
Jetzt sah ich Lebenszeichen und bin guter Hoffnung, dass da nochmal was wächst und gedeiht.
Der Überlebenswille der Pflanzen scheint ganz schön groß zu sein.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias


Zuletzt von Matches am Mi 16 Mai 2018, 17:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2405
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Phoenix aus der Asche

Beitrag  RalfS am Mi 16 Mai 2018, 15:07

Matches schrieb:Der Überlebenswille der Pflanzen scheint ganz schön groß zu sein.
Da scheinen sowohl die Echinopsisunterlage, als auch der Pfröpfling eine Gänsehaut zu bekommen. Shocked

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2127

Nach oben Nach unten

Re: Phoenix aus der Asche

Beitrag  nikko am Mi 16 Mai 2018, 15:34

Moin,
echt krasses Beispiel Matthias! Wie toll, das sich da noch was rührt, hätte ich echt nicht gedacht, ich drücke jedenfalls die Daumen!

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4638
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Phoenix aus der Asche

Beitrag  Matches am Mi 30 Mai 2018, 12:17

Heute entdeckte ich wieder mal einen Auferstandenen.
Warum auch immer hatte der eigentliche "Scheitel" das Wachstum verweigert.
Wohin mit der Potenz? Einen Weg gefunden - nicht schlecht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2405
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Phoenix aus der Asche

Beitrag  Matches am Mi 06 Jun 2018, 18:17

sie war zwar nicht tot, aber ich bekam diese Neochilenia residua von Thomas Kalweit im Sommer 2015 als eine Prachtpflanze.
Hatte lange gesucht und mich gefreut endlich fündig geworden zu sein. Leider war ich unvorsichtig und sie verbrannte mir so heftig, das ich dachte, das wird nichts mehr.
Zwei Jahre hat sie nicht ausgetrieben und im letzten Herbst zeigten sich erste Dornen an der Seite des Kaktus.
Zwei weitere Kindeln trieb er in diesem Jahr und gleich mit Blüte.
Finde ich recht nett von ihm und freue mich auf gelbe Blüten.

Hier die verbrannte Pflanze im jetzigem Stadium
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kindelbildung mit Knospen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kindel vom letzten Herbst ohne Knopse
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias


Zuletzt von Matches am Do 07 Jun 2018, 10:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2405
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Phoenix aus der Asche

Beitrag  nikko am Do 07 Jun 2018, 07:39

Moin Matthias,
autsch, den hat es ja böse erwischt! Toll, dass er diesen Lebenswillen hat, in ein paar Jahren hast Du dann ja vielleicht sogar 2 Pflanzen! Very Happy

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4638
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Phoenix aus der Asche

Beitrag  Orchidsorchid am Di 12 Jun 2018, 22:36

Hallo
Ich habe auch so einen Fall eine variegate A.asterias, zuerst war es zu warm und zu sonnig im Gwh da wollte sie sich verabschieden ,dann im schatten treibt sie plötzlich neu aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Grüsse Manfred
avatar
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1149
Lieblings-Gattungen : Astrophytum,Aztekium,Echinoc.horizonthalonius,Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten