Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Samen eines Cephalocereus Senilis

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Samen eines Cephalocereus Senilis

Beitrag  M.Ramone am Mi 23 Mai 2018, 09:06

Kaktus_Pflaume_ schrieb:Und mit Empfehlungen meinte ich auch eher, welche ich mit der Methode garantiert nicht kaputt mache, [...]

Ja, es war spät und ich war wohl auch nicht mehr ganz so fit. Aber tut mir Leid, da bin ich raus. Keine Ahnung, ob es hier zu diesem Thema schon etwas gibt. Ansonsten einfach mal einen Thread starten.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Samen eines Cephalocereus Senilis

Beitrag  Klaus aus Leingarten am Mi 23 Mai 2018, 09:16

Frage zum Beitrag 1 von kaktus_pflaume :

Wo hast Du im Internet ein Samenangebot von CEPHALOCEREUS senilis gesehen ?
Da suche ich schon lange nach.

Liebe Grüße
Klaus aus Leingarten
avatar
Klaus aus Leingarten
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 163
Lieblings-Gattungen : Hybridzüchtung mit TRICHOCEREUS, ECHINOPSIS und SCHLUMBERGERA- außerdem FEROCACTUS,ECHINOCACTUS und MELOCACTUS

Nach oben Nach unten

Re: Samen eines Cephalocereus Senilis

Beitrag  nikko am Mi 23 Mai 2018, 11:12

Moin Kaktus_Pflaume_,
Echinofossulocactus erectrocentrus ist nach meiner Erfahrung unproblematisch in der Aussaat.
Grundsätzlich solltest Du möglichst sauber bei der Aussaat arbeiten, hatte Marcus ja auch schon geschrieben. Dann hast das Wichstigste schon gemacht und es kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Very Happy (Mit 'sauber' meine ich, alles tun was Pilzen das Leben erschwert, also kein organisches Material im Substrat, keine Fruchtreste an den Samen etc.)

Mit Säure arbeite ich nur bei Echinocactus und Sclerocactus. Bei Opuntienartigen und auch bei Tephrocacteen hat das bei mir noch nie geholfen. Ich würde es also erst einmal ohne versuchen.

LG,
Nils


_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4649
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Samen eines Cephalocereus Senilis

Beitrag  M.Ramone am Mi 23 Mai 2018, 13:45

nikko schrieb:[...] keine Fruchtreste an den Samen [...]

Ups, ich habe vergessen darauf hinzuweisen, dass mein Saatgut extrem sauber war/ ist. Nicht ein Krümel irgendetwas an den Samen. Nur die Tephrosamen von Köhres sind super dreckig (kein Vergleich zu Ludwig Bercht oder cactus-nursery.eu), aber die habe ich auch noch nicht ausgesät.

Bei Fruchtresten ist es sicherer die Samen vorher zu beizen!
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Samen eines Cephalocereus Senilis

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Mi 23 Mai 2018, 15:21

@marcus ja, dann suche ich mal, ob ich was dazu finde

@klaus habe ich auch erst nach langem Suchen auf eBay gefunden... ich hoffe die Samen taugen überhaupt was, gab nur einmalig 10 und sie kommen aus Australien...

@nils ah super, vielen Dank! Very Happy
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten