Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Marias erste Aussaat

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Fr 01 Jun 2018, 16:31

Hallo Marcus,
Danke für den Erfahrungsbericht! Very Happy gestern standen sie mal eine weile draußen, aber da auch maximal eine halbe Stunde in der Sonne, da es sonst eher bewölkt war... ich glaube Licht für die Kakteen kommt eher nicht aus dr Lampe, wir haben keine Tageslichtlampe... hatte die hauptsächlich wegen der Wärme aufgestellt, aber ansonsten stehen sie meist so unter dem Fenster:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

(Da ist etwas mehr Licht, als es auf dem Bild aussieht, aber es ist gerade relativ bewölkt und die iPad-Kamera ist sehr schlecht...)

LG
Maria
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  M.Ramone am Fr 01 Jun 2018, 19:35

Hallo Maria,

ein bewölkter Himmel ist doch wunderbar! Dann knallt die Sonne wenigstens nicht so. Ich wäre dankbar, wenn sich hier mal ein paar Wolken zeigen würden. Selbst an bewölkten Tagen steht den Pflanzen mehr als genug Licht zur Verfügung.

Hinter der Glasscheibe (also drinnen) nimmt die Menge an Licht, die die Pflanzen/ Samen benötigen, drastisch ab.

Ich würde dir zum Thema Licht gerne diesen Artikel ans Herz legen. Er ist sehr kurz und leicht verständlich. Der wird wahrscheinlich deine Wahrnehmung verändern/ schärfen, was mit Sicherheit nur positive Auswirkungen haben wird. Smile

Viel Spaß und weiterhin viel Erfolg!
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Sa 02 Jun 2018, 11:49

Ah vielen Dank, das ist beruhigend! Very Happy

Konnte heute morgen dann das erste Erfolgserlebnis verbuchen! Very Happy bei Nacht und Dunkel haben sich zwei Obregonia denegrii aufgemacht zu keimen und ihre Köpfchen zu zeigen! Very Happy bounce
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  M.Ramone am Sa 02 Jun 2018, 11:55

cheers
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Sa 02 Jun 2018, 18:34

Es sind sogar schon 3 bei Obregonia denegrii und ein paar andere scheinen anzusetzen.. wie lange hat das denn bei euch immer so gedauert? denn ich habe hier schon des Öfteren gelesen, dass die Samen innerhalb eines Tages keimen... :O
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  nordlicht am Sa 02 Jun 2018, 19:40

Moin Maria,

Dein Mini-Gewächshaus steht relativ weit vom Fenster entfernt. Lade dir doch mal eine kostenlose App herunter, Luxmesser oder Luxmeter, damit kannst du messen, wieviel Helligkeit bei deinem Mini-Gewächshaus ankommt. Je weiter entfernt vom Fenster, desto weniger Lux (Helligkeit) kommt an.

Direktes Sonnenlicht ist garnicht gut, weil die Temperatur unter dem geschlossenen Deckel innerhalb von Minuten stark ansteigt. Temperaturen über 30 Grad sind in der Regel eher schädlich, direktes Sonnenlicht auch, da die Sämlinge gegenüber UV-Strahlung sehr empfindlich sind.

Zu Beginn der Aussaat ist soviel Helligkeit wie möglich, aber möglichst wenig direkte Sonne, genau richtig.

Weiterhin viel Erfolg.

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1791
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Sa 02 Jun 2018, 20:13

also es sind so ca 250lux... allerdings auch jetzt erst am Abend gemessen, heute Mittag waren es sicherlich mehr, aber ich werde es morgen mal den Tag über beobachten! Smile danke für den Tip Very Happy
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  nordlicht am Sa 02 Jun 2018, 21:00

Hallo Maria,

ich habe gerade draußen (20:45 Uhr) bei bewölktem Himmel 9000 Lux gemessen.

250 Lux sind sehr sehr wenig Licht.

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1791
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  Kaktusfreund81 am Sa 02 Jun 2018, 22:05

Ich habe auch solche Aussaatkästen, die aber
mit zwei Energiesparlampen der Farbtemperatur
6500 K beleuchtet sind. Das Fenster reicht nicht
aus, wenn du gesunde Keimlinge mit einem schönen
Wachstumsbild heranziehen möchtest. Ansonsten
werden sie lange und schlanke "Gurken".

Die meisten Züchter benutzen Leuchtstoffröhren, die sich in
einer Wohnung schlecht machen. Für einen Kasten ist es
außerdem übertrieben. Deshalb rate dir eine Einzellampe, die
du sogar in einem ästhetisches Gestell benutzen kannst und
nicht aufgehängt an Ketten, wie es bei Röhren der Fall wäre.

Hier (klick) ist das Modell, welches ich verwende. Es hat einen
E27 Sockel und kann in ein passendes Gestell eingeschraubt
werden. Bei Amazon ist sie wieder im Sortiment. Natürlich sind
viele andere Lampen sicher auch geeignet. Mittlerweile gibt es
teilweise schon extra solche Leuchten für die Pflanzenzucht. Da
ich aber mit diesem Modell gute Erfahrungen gemacht habe und
meine beiden Leuchtmittel seit einem halben Jahr täglich zuverlässig
funktionieren, empfehle ich sie gerne weiter.

Sie sie sind ca. von 8-20 Uhr in Betrieb, um den Keimlingen einen
Tag-Nacht-Rhythmus vorzutäuschen. Die Lichtfarbe sorgt dafür,
dass sie ausgewogen wachsen. Deine Schreibtischlampe, die du
verwendest, ist für Wohnungen konzipiert und hat eine viel zu warme
Lichtfarbe. Das würde dafür sorgen, dass das Wachstum gestreckt
wird. Genau der Effekt den man vermeiden will. Richtige Tageslicht-
lampen sind eher kaltweiß und man muss sich eben daran gewöhnen,
falls man seinen Keimlingen etwas Gutes tun möchte. Wenn sie eine
gewisse Größe erreicht haben, kannst du sie ans Tageslicht gewöhnen,
denn ohne Sonne und Frischluft geht's nun mal nicht. Den Deckel bitte
nur höchtens 2-3 Wochen drauf lassen und immer nach Pilzen schauen.
Das geht schneller als man denkt, wenn der Innenraum nicht ausreichrend
sterilisiert wurde. Ich drücke dir die Daumen für deine Aussaat! Very Happy
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1130
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Marias erste Aussaat

Beitrag  M.Ramone am Sa 02 Jun 2018, 22:19

Kaktus_Pflaume_ schrieb:[...] wie lange hat das denn bei euch immer so gedauert? denn ich habe hier schon des Öfteren gelesen, dass die Samen innerhalb eines Tages keimen... :O

Unterschiedlich. Meine Astrophyten kamen schon nach nur einem Tag. Die Samen des Armatocereus haben immer noch nicht gekeimt, und die liegen jetzt fast schon einen Monat auf dem Substrat. Aber ich denke, dass selbst nach Jahren noch bei einigen die Samen keimen können. Würden in der Natur immer sofort alle Samen keimen, würde es evtl. gar keine Kakteen mehr geben.

avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten