Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Alte Mammillaria umtopfen?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  zwiesel am Fr 01 Jun 2018, 07:46

Hey, ich habe gestern diese schöne Mammillaria bekommen. Ich würde sie gerne umtopfen, bin mir aber nicht sicher wann ich das mache und wie wäre auch noch so einen Frage.
Soll ich sie jetzt umtopfen oder erst im Frühjahr? Sie steht so weit ich das sehen kann in Blumenerde mit etwas Sand gemischt. Und wie würdet ihr das umtopfen anstellen, ich würde ungern die Gruppe zerstören.

Hätte auch jemand einen Tipp was für eine Mammillaria ich habe? Beim Transport ist ein Dorn beschädigt worden und dann trat weißer Milchsaft aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 472
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  Konni am Fr 01 Jun 2018, 10:57

Hallo,

das ist eine Mammillaria beiselii. Sehr schöne Pflanze.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 514
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Re: Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  Cristatahunter am Fr 01 Jun 2018, 11:55

So grosse Kakteen sind nicht nur schwierig sondern auch heikel zum Umtopfen. Die Pflanzen bleiben nie unbeschadet. Zudem muss sehr lange mit dem Giessen gewartet werden. Ich habe bei ganz grossen Pflanzen ein Jahr mit Giessen gewartet.
Die Blumenerde ist nicht schlimm. Schliesslich ist die Mammsel darin so gross geworden. Biete ihr das Gnadenbrot in ihrem angestammten zu Hause. Ich würde nicht Umtopfen. Wenn, dann würde ich eine Verjüngungskur anordnen.
Alle die Köpfe abschneiden und als Stecklinge verwenden. So macht auch das Überwintern weniger Umstände.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  zwiesel am Fr 01 Jun 2018, 21:02

Vielen Dank für die ersten Tipps.
Also laut google müsste ich Mammillaria karwinskiana subs. beiselii
Wäre das so richtig?

Trennen möchte ich die Gruppe auf keinen Fall, denn deswegen habe ich sie ja gekauft.
Vielleicht hat ja jemand noch einen guten Tipp oder kann seine Erfahrungen teilen.
avatar
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 472
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Re: Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  Spike-Girl am Fr 01 Jun 2018, 21:29

Tolles Teil !!!!!!!!!!!  Smile   Smile   Smile

Ich würde aus Zeitungen ringsum sehr große Packen knüllen und damit die Pflanze herausheben.
Vorher schon den größeren Topf bereitstellen und mit Substrat füllen. Den jetzt leeren alten Topf in die Mitte drücken und drumherum noch so gut es geht Substrat anhäufen.
Leeren Topf wieder raus (Mulde bleibt) - dort die Pflanze reinsetzen und ringsum dann mit einer kleinen Kelle Substrat dazu füllen. Immer wieder ein wenig den Topf aufsetzen (ruckelnd auf den Tisch stellen - keine Ahnung wie man das richtig nennt - also so, dass das Substrat etwas nach unten rutscht) bis die Pflanze fest steht.
Für die Aktion ist man am besten zu zweit. Wenn einer die Pflanze so lange mit den Zeitungsknüllen halten kann, bleibt sie in der Form. Allzuviel würde ich halt dann nicht an den Wurzeln rummachen, lieber in Kauf nehmen das was vom alten Substrat mit in den neuen Topf kommt. Geschadet hat es ja bisher nicht - aber so hat sie dann wieder "mehr Platz für die Füße" ... ;-)

So habe ich das bei großen Pflanzen zumindest immer gemacht.
Bin gespannt, welche Tipps noch kommen. ☺️
avatar
Spike-Girl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1694
Lieblings-Gattungen : ... verliebe mich bei Kakteen spontan ... ;-D

Nach oben Nach unten

Re: Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  Dietz am Fr 01 Jun 2018, 21:46

Würde bis zur Ruhephase warten, wenn das Umtopfen nicht unbedingt notwendig ist . Die Mammi ist voll im Wachstum und da können Wurzelverletzungen ( nicht auszuschließen) böse Folgen haben!
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1646
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  M.Ramone am Fr 01 Jun 2018, 22:07

Ich würde eine deutlich größere Schale nehmen (höherer Durchmesser als die Pflanze hat), damit das Einfüllen des neues Substrats leichter fällt (sieht ja auch schöner aus). Dann würde ich die Schale soweit mit Substrat füllen, bis die Pflanze die gewünschte Höhe in der Schale erreicht. Anschließend würde ich dann die Pflanze nach optischem Gleichgewicht ausrichten und die Schale komplett mit Substrat befüllen. Zum Einfüllen des Substrats würde ich mir eine Rutsche aus Pappkarton (ein Mal knicken) bauen.

Wenn es möglich ist und einer die Pflanze hoch genug hält, könnte man noch mit einer Wurzelkralle bei gehen, um die Blumenerde zu entfernen. Natürlich entstehen mit so einem groben Werkzeug Verletzungen an den Wurzeln.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 598
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  Shamrock am Fr 01 Jun 2018, 23:35

Ich würde ebenso in der Winterruhe umtopfen. Dann verschläft sie den ganzen Stress und kann im Frühjahr im frischen Substrat durchstarten und die lange Gießpause ergibt sich von ganz allein.

Die Gruppe steht doch in einem Tontopf, oder? Einfach mit dem Hämmerchen vorsichtig zerdeppern, die Wurzeln halten den Ballen sicherlich zusammen und dann einfach rüber in die größere Schale. Anfangen mit dem Entfernen des alten Substrates würde ich mir schenken, das kann fast nur schiefgehen.

Wirklich eine herrliche alte Gruppe! Da würde ich sicher nichts verjüngen! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12384
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  zwiesel am Sa 02 Jun 2018, 11:26

Vielen Dank für eure Tipps, also größere Schale ist besorgt, Substrat ist immer da.
Sie sitz in einer Plastik Schale. Wenn ich sie so raus nehme so wie sie ist und nur in die neue Schale setze und mit Substrat auffülle, muss ich dann bis zum Frühjahr warten oder geht das jetzt schon?
avatar
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 472
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Re: Alte Mammillaria umtopfen?

Beitrag  Shamrock am Sa 02 Jun 2018, 22:19

Klar minimiert diese Vorgehensweise die Wurzelschäden - aber du kannst das Risiko halt auch minimieren, wenn du es in der Ruhephase machst. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12384
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten