Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lithops

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  Lutek am Di 11 Sep 2018, 18:27

danke  für die Komplimente ! Heute ging's weiter .....

Lithops gracilidelineata  ssp gracilidelineata C202 v waldroniae

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lithops gracilidelineata  ssp gracilidelineata var streyi

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lithops lesliei v minor acf Witblom C6a

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lithops fulviceps cv Aurea

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lithops werneri

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5514
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  benni am Di 11 Sep 2018, 19:31

Wunderschön, Lothar,
besonders die L.werneri-Gruppe ist ein Augenschmaus
..... sowas muss man erstmal über Jahre hinkriegen.
Weiterhin viel Freude Dir mit Deinen 'Steinchen' u.a.
Bei den hiesigen Temperaturen dauert's bei meinen
noch 'ebbes' (hessisch gesagt)
Liebe Grüsse
benni
avatar
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 800
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, auch Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  Litho am Di 11 Sep 2018, 19:33

Bei meinen zeigt sich nicht mal eine Knospe! Liegt das daran, dass ich sie im heißen Sommer ab und zu mal gegossen hatte???
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6529
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  benni am Di 11 Sep 2018, 19:47

Mike, das glaube ich nicht, dass dies am ab und an mal Giessen
liegt. Hier in Spanien habe ich nun seit einigen Jahren die Beobachtung
gemacht, dass meine Lithops sich erst dann zur Blütenbildung entschliessen
können, wenn die Nachttemperaturen zeitweise mal unter 20° C gesunken
sind. Lediglich zwei L.aucampiae, die ohnehin zu den Frühblühern gehören,
lassen Knospen erahnen.
Ich giesse alle zwei Wochen bis nach der Blüte und lasse in den heissesten
beiden Sommermonaten zweimal ausfallen. Sie schrumpeln dann ein bischen
beleidigt, aber nach dem nächsten Giessen passt's dann wieder.
Liebe Grüsse
benni
avatar
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 800
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, auch Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  Litho am Di 11 Sep 2018, 19:51

Danke schön, benni!
*umarmen*
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6529
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  Orchidsorchid am Di 11 Sep 2018, 22:32

Hallo
so klein und schon eine Blüte
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Lithops baumarktiensis

Grüsse Manfred
avatar
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1198
Lieblings-Gattungen : Astrophytum,Echinoc.horizonthalonius,Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  Miniaturgarten am Fr 14 Sep 2018, 08:22

Liebe Lithopsfreunde,

meine Aussaat aus Ende August 2017 feiert nunmehr einjähriges. Gestartet bin ich mit über 2000 Samen in einer viel zu großen Aussaatkiste (ca.50x35cm). Etwas über 50% Keimquote hatte ich. Ein zu frühes pikieren (bereits im Februar, ich wollte die riesige Schale loswerden) hat ca. 50% der Sämlinge übern Jordan gebracht. Und weil 500 immer noch zu viel waren, hat die reine Südlage in Verbindung mit dem Jahrhundertsommer, den letzten 500 den Rest gegeben. Übrig geblieben sind die Sichtbaren (an die 100 Stück).

So frustriert bin ich seltsamerweise gar nicht. Hab ja was dazu gelernt. Ärgerlicher ist es, dass mir nahezu mein gesamtes Saatgut aus der MSG ebenso verbruzzelt ist. Da waren sehr hübsche Kultivare dabei. Wirklich schade... Ich glaube, ich belasse es nun bei meinen vorhanden Lithops und säe nicht mehr aus.

Weil ich kein Gewächshaus habe, werde ich die Kleinen auch diesen Winter wieder unter Kunstlicht und kühl stellen.

Kann mir jemand sagen, wie oft man einjährigen Lithops im Winter Wasser geben sollte? Ich meine gelesen zu haben, dass einjährige auch noch nicht ganz trocken den Winter über sein sollten.



[Sie müssen
registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



[Sie müssen
registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



[Sie müssen
registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Miniaturgarten
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Lithops

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  Miniaturgarten am Fr 14 Sep 2018, 08:24



[Sie müssen
registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



[Sie müssen
registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Miniaturgarten
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Lithops

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  Henning am Fr 14 Sep 2018, 10:14

Moin Miniaturgarten,
Dein "schäbiger Rest" sieht doch super aus. Und wenn Du nicht ganz viel falsch machst, dann hast Du auch noch lange viel Spaß an den Steinchen.
Zur weiteren Pflege Deiner Lithöpschen kann ich nur das hier sagen:
meine Lithops stehen im Wintergarten, der nicht beheizt wird und dem entsprechend im Winter schon recht kalt ist (aber natürlich frostfrei). Wie weiter oben schon öfter erwähnt haben sich dort zwischen den "großen" Steinen auch ganz viele junge von alleine ausgesät, die absolut die gleiche Behandlung wie die Erwachsenen bekommen haben. Sprich, im Frühsommer sind die Samenkapseln der letztjährigen Blüten aufgeplatzt und haben den Samen frei gesetzt. Dieser keimte dann im Laufe des Sommers, so dass nach der ersten "Saison" zum Teil lediglich Stecknadelköpfe zu sehen waren. Im Winter haben alle Steine nicht einen Tropfen Wasser bekommen (und auch keinerlei Kunstlicht) und im Spätwinter schrumpelten sie zusammen, so dass die winzigen zum Teil gar nicht mehr zu erkennen waren.
Im folgenden Frühsommer mit einsetzendem Wachstum haben sowohl die großen als auch die kleinen ihre papierene Hülle gesprengt und sind gewachsen, so dass sie jetzt nach gut einem Jahr schon durchaus wie kleine Lithops aussehen, aber immer noch nicht mehr als 4 bis 5 mm Durchmesser haben (wenn überhaupt).

Wenn Du also einen hellen und für die Wohnung oder Haus sehr kühlen Raum hast, stell die Steine dort aufs Fensterbrett und mach gar nichts mit ihnen. Lass sie trocken zusammen schrumpeln und Dich auf keinen Fall dazu verleiten, in genau diesem Augenblick gießen zu wollen, weil sie ja ach so traurig aussehen. Das ist normal; aktuell sind sie prall und fest und manche haben eine glänzende glatte Oberfläche. Im Laufe des Winters merkt man, wie der Druck in den Körpern nachlässt und sie gar nicht mehr glatt, fest und hochglanzpoliert aussehen. Sie werden matt und stumpf und bekommen ggf. winzige "Falten" - nichts machen - einfach warten.
Bei den kleinen sieht man diese Veränderungen nicht so deutlich, weil sie selber noch so klein sind. Die trocknen dann einfach ein - trotzdem nichts machen.

Ich werde bei meinen, die ich diesen Sommer mal bewusst ausgesät habe, zumindest genau so verfahren - und bin sehr zuversichtlich, dass im Frühsommer nächsten Jahres mehr oder weniger alle noch dabei sind.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Also nix Wasser und auch nix Kunstlicht.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg an Deinen Steinchen.
Gruß
Henning
avatar
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1213
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Re: Lithops

Beitrag  Knufo am Fr 14 Sep 2018, 10:28


Hallo Henning,

jetzt muss ich auch mal fragen. Meine stehen im Winter auf der Fensterbank des Dachflächenfensters Südseite. Dort scheint dann auch, logischerweise, die Sonne rein. Trotzdem kein Wasser geben?? Da ist es dann ja auch warm. Ich habe sie immer, wenn sie mir zu erbarmungswürdig aussahen, gegossen. Oder ist ein Dachflächenfenster ohne soviel Sonneneinstrahlung besser. Kann ich auch anbieten, kein Problem.
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2643
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten