Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hilfe, um welche Art handelt es sich?

Nach unten

Hilfe, um welche Art handelt es sich?

Beitrag  denise831 am Sa 09 Jun 2018, 11:17

Ich besitze diesen Kaktus schon seit einigen Jahren und wollte mich jetzt mal informieren um welche Art es sich handelt, damit ich ihm die bestmögliche Pflege bieten kann. Ich habe leider noch nichts konkretes gefunden. Wäre schön wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Vielen Dank im vorraus. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
denise831
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : Echeverien

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, um welche Art handelt es sich?

Beitrag  Grandiflorus am Sa 09 Jun 2018, 12:00

Hallo Denise,

das ist eine Opuntia. Welche Art genau ist schwer zu sagen, denn zum einen gibt es da so viele und zum anderen bin ich mir nicht sicher, ob die so wachsen muß oder ob sie eher von Geilwuchs gezeichnet ist. Auf jeden Fall benötigt sie im Sommerhalbjahr viel Futter (Wasser und Dünger) und viiieeeel Licht (Sonne).

Beste Grüße von
Ingo.
avatar
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 668
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, um welche Art handelt es sich?

Beitrag  Rouge am Sa 09 Jun 2018, 19:08

100%ig kann ich's net sagen, aber das sieht mir nach einer vergeilten Opuntia monacantha forma monstruosa variegata aus ....

Normal sollte die so wachsen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die bildet zwar relativ lange Triebe, aber sie wächst trotzdem kompakt ... im Sommer unbedingt raus und im Winter nicht gießen!

_________________
lg Kerstin  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4383
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, um welche Art handelt es sich?

Beitrag  OPUNTIO am Sa 09 Jun 2018, 20:26

Wenn man die nicht vollsonnig halten kann, dann in rein mineralisches Substrat setzen und mit Wasser und Dünger sparsamer umgehen.
Sonst werden die Triebe lang und dünn und vor allem instabil. sie biegen sich dann und das sieht unschön aus.
Bei vollem Licht kann das Substrat ruhig humoser sein und Wasser und Düngergaben im normalen Rahmen liegen.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2527
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, um welche Art handelt es sich?

Beitrag  denise831 am Sa 09 Jun 2018, 21:35

Okay vielen Dank! Ja er stand bis vor ein paar Monaten leider in einer sehr dunklen Wohnung. Jetzt hat ers zum Glück deutlich schöner seit meinem Umzug. Hoffentlich erholt er sich gut.
avatar
denise831
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : Echeverien

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, um welche Art handelt es sich?

Beitrag  Rouge am So 10 Jun 2018, 23:38

"Erholen" wird er sich nicht so, wie Du Dir das evtl. vorstellst: Das soll heißen: Die vergeilten Triebe bleiben so - er wächst nur an den neuen (meist oberen) Trieben besser weiter ...

Diese Opuntien sind aber extrem robust und vertragen einen beherzten Rückschnitt sehr gut! Ich würde alles, was zu dünn ist, wegschneiden! Wie gesagt: Das wird nicht mehr dicker und stabiler!

_________________
lg Kerstin  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4383
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten