Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Nach unten

Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  John Kakteen am Do 14 Jun 2018, 21:51

Guten Abend
Im vergangenen Winter habe Ich den Kaktus von einer älteren Dame geschenkt bekommen. Sie sagte mir, er sei 11 Jahre alt und sie hätte Ihm jeden Sonntag 1/4l Wasser gegeben.
Ich führte diesen Giesintervall fort und mitlerweile sieht er leider nicht mehr gesund aus.
Er hatte Anfangs noch sehr viele Blätter gehabt und diese nacheinander verloren.
Ich hoffe ihr könnt auf dem Bild ein Schadensbild erkennen und mir Hilfestellung zur besseren Pflege geben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
John
avatar
John Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  John Kakteen am Do 14 Jun 2018, 21:58

Im Anhang befinden sich die Fotos, bei weiteren Fragen, einfach stellen.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
John Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  John Kakteen am Do 14 Jun 2018, 22:03

Der Stamm fühlt sie nicht matschig an und die Äste sind in sich flexibel und brechen/Knicken beim berühren nicht ab.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
John Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  Emandu am Do 14 Jun 2018, 22:11

Deine Pflanze sieht für mich eher wie der Stamm einer Madagaskarpalme aus...nicht wie ein Kaktus
avatar
Emandu
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 289
Lieblings-Gattungen : Escobaria, Coryphantha

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  matucana am Do 14 Jun 2018, 22:27

Hi,

ja, das ist eine Madagaskar-Palme, weder ein Kaktus noch eine Palme, Pachypodium lamerei. Die hat zu wenig Wasser und zu wenig Dünger. Bei der großen Pflanze ist 1/4 l Wasser die Woche viel zu wenig.
avatar
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 199
Lieblings-Gattungen : Sansevieria

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  Shamrock am Do 14 Jun 2018, 22:30

Hallo John,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Es gibt zwar Kakteen mit Blättern, aber die sieht man eher selten mal in Kultur. Deine Pflanze ist mit einem Kaktus ungefähr so eng verwandt, wie wir Menschen mit einem Karpfen.

Kultur ist ein gutes Stichwort. Deine Madagaskarpalme (Pachypodium lamerei) ist wohl hin. Wie hast du sie denn, abgesehen von den Wassergaben, kultiviert? Sie könnte im Winter erfroren sein oder hinter dem Fenster glatt einen Hitzschlag bekommen haben, verhungert, verdurstet...? Solche Pflanzen brauchen Sonne und frische Luft - aber leider, zu retten ist bei der nix mehr.

Tut mir leid, dass ich nur schlechte Nachrichten liefern kann - trotzdem beste Grüße!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  sensei66 am Fr 15 Jun 2018, 08:16

Shamrock schrieb: aber leider, zu retten ist bei der nix mehr.
Glaub ich nich...
Wenn die erfroren wäre, würde sie schlapp über den Topfrand hängen. Das kenn ich... Embarassed
Solange der Stamm nicht komplett weich ist, bestehen meiner Ansicht Chancen. Solche eingetrockneten Spitzen kenne ich auch von meiner, da kann sie sich mit Glück nach einiger Zeit verzweigen.
Also, John, nicht aufgeben. Ich würde ihr einen größeren Topf spendieren, eine gut durchlässige Erde geben und warten...

ciao
Stefan
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2265

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  Shamrock am Fr 15 Jun 2018, 09:09

Ich dachte, wenn die Basis höchst seltsam verfärbt ist und die obersten Spitzen schlapp hängen, dann wird in der Mitte auch nicht mehr sonderlich viel Vitalität stecken. Aber gerade so sukkulente Pflanzen sind meist wahre Kämpfernaturen! Versuchen kann man´s allemal, die Biotonne läuft nicht weg - dann aber aber mit deutlich mehr Wasser!
So Angaben wie 1/4 Liter sind Blödsinn! Sukkulente Pflanzen gießt man auch durchdringend, bis das Wasser zu den Abzugslöchern rauskommt. Danach warten, bis das Substrat wieder komplett trocken ist und dann die nächste Ladung Wasser.

Halt uns dann aber bitte mal auf dem Laufenden, ob du da wieder Leben reinbekommst...! Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  superzero am Fr 15 Jun 2018, 10:14

Für meine Augen sieht der größte Teil der Pflanze auch noch völlig okay aus. Wenn noch alles fest und nicht matschig ist, besteht imho erst einmal kein Anlass zur Sorge.
Die vertrocknete Spitze kann aus den Blattachseln wieder austreiben und die Basis sieht nach normaler Verholzung aus, was bei einer Pflanze dieser Größe nicht ungewöhnlich ist. Beim letzten Bild bin ich mir bzgl. der Farbe nicht ganz sicher. Hatte die alte Dame die Pflanze im Sommer in der Sonne?

Wie matucana bereits gesagt hat, darf man bei der in den Sommermonaten zur Hauptwachstumszeit ordentlich Wasser geben. Falls du Angst hast, zu viel zu gießen, empfiehlt sich ein Umtopfen in mineralischeres Substrat, das schneller abtrocknet. Der Topf muss meiner Meinung nach nicht unbedingt größer sein. Wenn man regelmäßig durchdringend gießt, dann trocknet das kleinere Volumen besser ab, was in einem übergroßen Topf immer Probleme macht. Meiner Erfahrung nach haben Pachypodium lamerei nicht gern permanent nasse und kalte Füße (oder zu warm mit zu wenig Licht), die sich neu bildenden Blätter werden dann schwarz und abgeworfen. Ein großer Topf verstärkt das Problem bei unserem unsteten Wetter nur. D.h. auch, wenn draußen, bei kühlem, regnerischem Wetter geschützter stellen.

Im Herbst, wenn es wieder kühler wird, höre ich komplett auf zu gießen. Die Pflanze wirft dann alle Blätter ab. Entweder kühl und dunkel oder warm und hell überwintern. Pachypodium können neben der normalen Photosynthese in den Blättern auch einen CAM-Zyklus in der Rinde fahren. Die Pflanze merkt durch die Tageslänge, wann es wieder Zeit wird auszutreiben. Wenn warm am Fenster überwintert, zeigt die Pflanze mit dem Blattaustrieb an, dass sie wieder Wasser möchte. Ansonsten die Pflanzen für den Lichtreiz aus dem Keller holen!

Und ich schließe mich an, halt uns auf dem Laufenden!
avatar
superzero
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Stapeliinae

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe, was fehlt dem 11 Jahre alten Kaktus

Beitrag  John Kakteen am Fr 15 Jun 2018, 18:05

Alles klar. Vielen Dank für die vielen Tipps.
Ich werde Sie jetzt erstmal Umtopfen und regelmäßiger gießen.

Ich halte euch auf dem laufenden.
avatar
John Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten