Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lieblingssulco

Nach unten

Lieblingssulco

Beitrag  sulco-willi am Sa 16 Jun 2018, 11:34

Hallo zusammen,

komischerweise werden mir in der letzten Zeit immer öfter Fragen gestellt wie z.B.: was ist eigentlich deine Lieblingssulco oder: was ist wohl die interessanteste oder wichtigste Sulcorebutia. Das sind natürlich Fragen, die nicht leicht zu beantworten sind, denn es ist ja Geschmacksache bzw. eine sehr individuelle Ansicht.
Die erste Frage ist relativ einfach zu beantworten und ich hatte das sonstwo auch schon getan. Meine Lieblingssulco ist seit eh und je S. frankiana...............bitte, fragt nicht warum Laughing Laughing

Die interessanteste Sulco für mich wechslt ständig, je nachdem was mich gerade beschäftigt. Im Moment wäre das der Komplex von S. cantargalloensis und ihrer Varietät torrepampensis, sowie deren Verbindung zu den in der Nähe wachsenden S.crispata-Formen. Über Jucker und andere Freunde besitze ich eine Unzahl dieser Pflanzen und es ist einfach interessant zu sehen, wie die sich entwickeln.

Als wichtigste Sulcorebutia stufe ich schon immer S. steinbachii v. krugerae ein, denn diese Art ist unseres Wissens in der Natur ausgestorben. Aus diesem Grund habe ich in den letzten Jahren versucht, soviel Originalmaterial, wie möglich an Land zu ziehen. Einige Originalklone von MC5495 habe ich auch schon extensiv vermehrt. Ursprünglich hatte ich mal vor, diese Pflanzen wieder in der Nähe des Typstandortes auszupflanzen, aber das ist ziemlich illusorisch. Erstens werde ich wohl nicht mehr nach Bolivien kommen und zweitens sind diese alten Pflanzen relativ heikel und würde eine "Auswilderung" wahrscheinlich nicht überleben. Außerdem vermute ich, dass es mit 3 oder 4 Klonen nicht getan sein wird, eine neue Population aufzubauen. Hier müsste man Samen erzeugen und die daraus gezogenen Sämlinge an Ort und Stelle bringen. Nur wer sollte das machen................. Sad

Übrigens, solche Fragen kann man mir gerne auch hier direkt im Forum stellen. Dazu brauch es keine PM oder eines privaten Emails. Hier im Form haben dann mehrere etwas von diesem Thema.

Viele Grüße
Willi

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
www.sulcorebutia.de gibt es nicht mehr
avatar
sulco-willi
Fachmoderator - Sulcorebutia

Anzahl der Beiträge : 887
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Weingartia

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten