Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fockea edulis

Seite 13 von 14 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  M.Ramone Do 21 März 2019, 10:51

Shamrock schrieb:Die Suchworte "Winter" oder "Überwinterung" erschlagen einen mit Treffern.

Ja, ich weiß. Ich dachte mir, ich probiere die Abkürzung. Smile
Ich werde mich da mal durchwühlen, vielen Dank!
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1385
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  chrisg Do 21 März 2019, 20:23

M.Ramone schrieb:Also ich habe das mit dem Wurzelballen bei Topfkultur etwas anders gelernt. Ich habe einige Bücher über die Kultur von Bonsai gelesen und dort wird immer empfohlen, die Wurzeln zu kämmen und dann alle gleichmäßig kurz zu halten. Da sollte keine lange Wurzel mehr dran bleiben. Damit erreicht man, eine extrem verzweigtes und feines System. Lässt man die langen Wurzeln dran, werden sie zu diesen verkorksten, verkrüppelten Wurzeln, die sich von Wand zu Wand schlagen und hundert Mal im Kreis drehen.
Stimmt schon, aber man darf hier die hormonelle Seite nicht vergessen. Gerade weil er die hauptsächliche Wurzel nicht kappt, werden die übrigen nicht stimuliert. Das will er ja anscheinend nicht. Ausserden wird den Wurzeln durch den gepressten Lebensaum zusätzlich der Zugang zu Sauerstoff gemindert, was bei Bonsaikultur zu noch weniger Wachstum führt (durch Substrate wie Akadama, Kanuma etz bewusst noch weiter unterbunden).

M.Ramone schrieb:Vor allem das Reißen der Wurzeln empfinde ich als laienhaft. Die Wunde ist von der Oberfläche/ Angriffsfläche viel größer, als die, die bei einem vernünftigen Schnitt entstehen.
Auch das sehe ich etwas ruhiger. Diese enorme Pflanze kann literweise Chemiekeule ins Gefecht aufstellen. Da passiert so schnell nix, die Wurzeln scheinen recht verholzt zu sein und das Substrat trocken. Bei unserem Klima wäre das vielleicht ein wenig riskanter.

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 524
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria ( =Dracaena)

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  M.Ramone Do 21 März 2019, 21:14

N'abend Chris!

chrisg schrieb:Stimmt schon, aber man darf hier die hormonelle Seite nicht vergessen. Gerade weil er die hauptsächliche Wurzel nicht kappt, werden die übrigen nicht stimuliert.

Ja, und genau deswegen verstehe ich sein Vorgehen nicht. Würde er die lange Wurzel kappen, hätte er doch innerhalb weniger Monate einen fein verzweigten Wurzelballen. Dieser gibt der Pflanze die Möglichkeit deutlich schneller Wasser aufzunehmen. Ob, jetzt speziell eine Fockea damit auch etwas anfangen kann, weiß ich nicht. Wem dem aber so ist, sollte der Caudex schneller anwachsen. Wenn ich mich recht erinnere, hat die lange Wurzel nur an ihrem Ende frische Wurzeln gehabt. Und auch nur dort wird wahrscheinlich eine Verzweigung stattfinden. Der Rest der Wurzel ist für mich Platzverschwendung, weil dort doch keine Wasseraufnahme stattfindet (vielleicht irre ich mich da auch). Mit erhöhter Wahrscheinlichkeit wird die Wurzel und somit auch das "kahle" Stück immer länger werden. Das entspricht nicht meiner Vorstellung von einem gut gestalteten Wurzelballen.

Könnte es auch vielleicht sein, dass er die Wurzel stehen lässt, weil die Gefahr bestünde, dass die feinen Wurzeln unter dem Gewicht zerquetscht/ abgequetscht werden könnten. Die wurden ja nicht von der Pflanze in das Substrat getrieben und dürften nach dem Umtopfen deutlich mehr Gewicht auf sich spüren.


chris schrieb:Ausserden wird den Wurzeln durch den gepressten Lebensaum zusätzlich der Zugang zu Sauerstoff gemindert.

Tut mir Leid, ich verstehe den Zusammenhang, mit der von ihm stehen gelassenen Wurzel, nicht.


chris schrieb:Auch das sehe ich etwas ruhiger. Diese enorme Pflanze kann literweise Chemiekeule ins Gefecht aufstellen. Da passiert so schnell nix, die Wurzeln scheinen recht verholzt zu sein und das Substrat trocken. Bei unserem Klima wäre das vielleicht ein wenig riskanter.

OK, ich dachte, dass Sukkulenten da etwas empfindlicher reagieren. Nichtsdestotrotz bin ich ein Freund davon Risiken zu minimieren, solange es möglich ist.


Dankeschön!
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1385
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea Edulis

Beitrag  Richard Fr 22 März 2019, 16:00

Hallo

Wenn ich Pflanzen umtopfe, d.h. in einen größeren Behälter pflanze, schneide ich grundsätzlich alle dünnen, hängenden Wurzeln ab.
Vor 3 Wochen habe ich meine Fockea umgepflanzt. Es war hinterher keine Wurzel, länger als 10 cm mehr dran. Und das waren
nur ganz dicke Wurzeln, die dünnen kamen alle weg. Ich wüßte auch nicht wie ich die langen Wurzeln ins neue Substrat einarbeiten
könnte, ohne daß ganze Wurzelbündel zusammenhängen. Ich lasse auch keine Wurzeln antrocknen, es wird sofort ins leicht feuchte
Substrat eingepflanzt. Nach 1 Tag leicht angegossen, nach 3 Tagen volles Wasser.
So mache ich das schon seit Jahrzehnten, auch bevor ich in diesem Forum gelesen habe daß so ein etwas verkehrt ist.
Vor der Fockea- Umtopfaktion waren ganz kleine, kaum erkennbare Knospen zu sehen. Jetzt, 3 Wochen später sind ca. 3cm lange
Triebe vorhanden. Der fast totale Wurzelverlust hat also kaum geschadet.

Gruß Richard
Richard
Richard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 126
Lieblings-Gattungen : alles mögliche, z.B. : Fero, Echinocactus, Echinopsis, Fockea, Cyphostemma, Pachypodium, Adenium, Plumeria, Yucca,

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  Cassiopeia Sa 30 März 2019, 16:11

Viele tolle F. edulis pflegt ihr da! Sind im Allgemeinen doch leichter zu pflegen, als ich unsprünglich dachte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier mal einer meiner Sämlinge, er bildet schon viele zarte Blättchen aus und bekommt viel Sonne ab. Ich bin gespannt wie sie sich weiter entwickeln werden. So dicke Knollen sind schon was Besonderes!
Cassiopeia
Cassiopeia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 84
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  M.Ramone Sa 30 März 2019, 22:17

Tolle Pflanze, Johannes! Ich kann deine Freude über den Sämling richtig gut nachvollziehen.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1385
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  Litho Do 10 Okt 2019, 11:57

Litho schrieb:Meine beiden sind etwa gleich alt. Wie alt, weiß ich aber nicht.
Ich habe sie schon seit Jahren nicht mehr umgetopft.
Sie stehen das ganze Jahr im Wohnzimmer auf der Fensterbank, also im Winter auch bei ca. 20°C. Nicht sehr sonnig, weil der Dachüberhang die Fensterbank im Sommer beschattet.
Nun, wo ich ein kleines Wintergärtchen vor das Wohnzimmer gebaut habe, werde ich die beiden sicherlich in der warmen Jahreszeit raus stellen, damit sie ausreichend Licht kriegen.
Gegossen werden sie das ganze Jahr über, so etwa alle zwei Wochen etwas Wasser - bisher sogar ohne Dünger... Rolling Eyes

Sie sind eigentlich das ganze Jahr über beblättert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Seit März sind nun etwas mehr als sechs Monate vergangen. Die beiden mussten nicht mehr hungern und sehen nun so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6180
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  Litho So 08 Dez 2019, 19:28

Auf den Fotos oben sieht man ganz gut, dass beide Pflanzen unterschiedliche Blattformen haben: Links länglich-schmal, rechts rundlich.
Sind das Varieäten oder ist das geschlechtsspezifisch?
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6180
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  Shamrock So 08 Dez 2019, 22:58

Ich weiß, man liest öfter, dass die zweihäusig sind, aber sicher bin ich mir da nicht. Beim Eggli steht nichts davon und die Blüten sehen eigentlich gewohnt ascleptypisch zwittrig aus. Sexualdimorphismus ist in der Flora auch recht wenig verbreitet. Ich glaub, das wäre bekannter, wenn man das Geschlecht anhand der Blattform zuordnen könnte.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23122
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fockea edulis - Seite 13 Empty Re: Fockea edulis

Beitrag  Denmoza Mo 09 Nov 2020, 16:26

Hallo zusammen,
man sieht hier tolle Pflanzen in den unterschiedlichsten Pflanzgefäßen …
Flache Ton-/Terracotta-Schalen sowie tiefe Töpfe, aber auch Kunststofftöpfe und Schalen.

Gerade für Caudexpflanzen, die man optisch entsprechend präsentieren möchte, finde ich Terracotta schöner.
Hat jemand Erfahrung, worin die Pflanzen besser gedeihen? Ich muss mein Pflänzchen demnächst umtopfen …

LG
Denmoza
Denmoza
Denmoza
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 104
Lieblings-Gattungen : winterhartes zeugs, bot. Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Seite 13 von 14 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten