Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Salamandre am Mo 02 Jul 2018, 20:24

Hallo zusammen,

und hier mein zweiter Kandidat, der mir gerade Sorgen macht.
Meine M. gracilis ist größtenteils gelb statt grün. Mir scheint, dass sie dort völlig vertrocknet ist, was aber ja nicht allzu schnell passiert. Meines Wissens dürfte ich sie nicht zu wenig gegossen haben... hat jemand Ehrfahrung mit Mammillarien? Ist das nur vertrocknet, oder gar krank?

Danke und viele Grüße
Salamandre

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch hier ein Stand zu früher:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Salamandre
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Coni am Mo 02 Jul 2018, 20:29

Hallo Salamandre

Das "Gelbe" würde ich als gänzlich "tot" einstufen. Crying or Very sad
Ich würde die noch grünen Triebe abschneiden, sofern die Schnittstelle sauber ist (keine bräunlichen Verfärbungen) mindestens 2 Wochen abtrocknen lassen und dann in gut durchlässigem Substrat eine Neubewurzlung versuchen. Vielleicht hast Du Glück und es klappt noch.

Dein Substrat sieht alles andere als optimal aus. Benutze hier im Forum die Suchfunktion und erweitere Dein Wissen. Very Happy  Wink

Grüsse Coni
avatar
Coni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 539
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Echinofossulocactus, Gymnocalycium, Echinocactus, Mammilaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Salamandre am Mo 02 Jul 2018, 20:32

Hm, danke für die erste Einschätzung.
Das Substrat ist normale Kakteenerde und damit ist sie die letzten Jahre nicht unzufrieden gewesen. :-/

Ist es denn besser, die noch grünen Teile abzuschneiden und neu einzupflanzen? Oder wäre es bei der eh geschwächten Pflanze vielleicht besser, alles vertrocknete zu entfernen und den Rest in einen kleineren Topf umzupflanzen?
avatar
Salamandre
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Mc Alex am Mo 02 Jul 2018, 21:01

Salamandre schrieb:
Das Substrat ist normale Kakteenerde und damit ist sie die letzten Jahre nicht unzufrieden gewesen. :-/

Kakteen sterben selten schnell, der tot kommt über Monate/Jahre oft. Nur weil der Kaktus "gelebt" hat, hat das nichts damit zu tun ob er damit zufrieden war oder ob es ihm gut ging.
Wie du schon bemerkt hast ist das Kakteen"ERDE" was schon mal sagt das da was nicht passt, in Erde gehört Gemüse, Blumen, Bäume und vieles mehr aber sicher keine Mammilaria.

Ob du nun versuchst die grünen Teile zu bewurzeln oder ob du sie am Stock lässt ist egal wenn du ihn in der Kakteenerde lässt...

Kannst aber beides versuchen einen oder 2 grüne Triebe abschneiden und versuchen zu bewurzeln und nebenbei den Rest am Stück lassen, nur um dem ganzen ein wenig sinn zu geben nimm bitte brauchbares Kakteensubsrat.
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Salamandre am Mo 02 Jul 2018, 21:18

@Alex: Auf der Packung steht "Kakteen Erde - Substrat cactus", bestehend aus Torf, Ton und Sand. Mag vom Hersteller unprofessionell betitelt und vielleicht auch von mir unprofessionell verwendet worden sein - aber in Sachen freundlich formuliert ist deine Antwort auch noch verbesserbar.

Ich habe nun mehrmals gelesen, dass eine Mische aus Bims / Sand oder Seramis und BlumenERDE geeignet sein soll - anderswo stehen andere Kombis. Ich werde also nach Mehrheits-Empfehlung gehen und umtopfen.
avatar
Salamandre
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Cristatahunter am Mo 02 Jul 2018, 21:28

Das ist nicht vetula var. gracilis. Aber was es ist kann ich dir nicht sagen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15199
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Mc Alex am Mo 02 Jul 2018, 21:57

@ Salamndre

Ich sehe keine Unfreundlichkeit, nur wurde dir zuvor schon gesagt das deine Substrat (Erde) ungeeignet ist, du aber darauf wieder meintest es gefällt dem Kaktus, bzw er sei damit nicht unzufrieden, was ich aus meiner Sicht als "Beratungsresitent" eingestuft habe und dir somit nochmal mit mehr "Nachdruck" sagen wollte das es sich leider eben um Erde-Humus handelt als um geeignetes Kakteesubstrat.

Substratmischungen gibt es viele und viele schwören auf was anderes, ist schwer sich da zurechtzufinden, wichtig ist erstmal den Humusanteil so gut wie raus zu lassen. Die einen nehmen nur Mineralisch und andere einen minimalen Anteil an Blumenerde und Co.

Die Kakteenerdemischungen aus diversen Baumärkten und Blumengeschäften sind zu 99% für vieles geeignet nur nicht für Kakteen, leider können die auf die Packung schreiben was sie wollen, ob das Zeug geeignet ist oder nicht wissen leider viele nicht.

Mein Tipp für dich wäre entweder mischt du dir dein Substrat selber oder du kaufst dir eine Fertigmischung bei einschlägigen Fachgeschäften wie Haage/ Uhlig /Vulkatec nur um ein paar zu nennen.

Und sorry wenn es zuvor etwas plump rüber kam. Wink
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Salamandre am Mo 02 Jul 2018, 22:08

Dann hast du beratungsresistent reininterpretiert und ich bei dir Patzigkeit - haben wir uns beide vertan, Schwamm drüber.
Mein Nachhaken rührte halt daher, dass dieser Kaktus seit... ca. 1995 nie eine andere Art Erde gesehen hat und das Substrat daher vermutlich hier nicht das Hauptproblem war. Aber das heißt ja nicht, dass ich es deswegen so lasse, wenns ihm nicht gut tut. Daher danke für den Rat, Plan für morgen, falls es nach der Arbeit noch klappt, entsprechendes Substrat besorgen.
avatar
Salamandre
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Dropselmops am Mo 02 Jul 2018, 23:27

Ich kann das Erstaunen derer, die hier neu sind, und mit „falschem Substrat“ konfrontiert werden, sehr gut verstehen. Schließlich meint man, mit „Kakteenerde“ genau das Richtige für seine Schützlinge gefunden zu haben. Leider (oder eigentlich Gott se dank), reagieren Kakteen häufig nicht sofort auf suboptimales Substrat, so daß sich ein direkter Zusammenhang häufig nicht erschließen lässt.
In Deinem Fall geb ich den anderen Recht, Du wirst ohne sauberen Schnitt Deine Pflanze nicht retten können. Zum Bewurzeln gibt es viele Methoden, ich selber bevorzuge die Vogelsandmethode. Das richtige Substrat ist sicherer eine subjektive Geschichte, zu dem Thema findest Du hier mindestens 20 verschiedene Antworten (allerdings beinhaltet keine die Baumarlt-Kakteenerde). Für erste Versuche kannst Du auch z.B. Lechuza Pon verwenden, wenn Du den grad zufällig zur Hand hättest. Das Gießen mit mineralischem Substrat ist doch deutlich anders.
Letztlich wirst Du probieren müssen, um Deinen goldenen Weg zu finden. Anregungen wirst Du hier zuhauf finden (Suchfunktion), direktes fragen ist natürlich genauso „erlaubt“.
Ich drücke Dir die Daumen Very Happy
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2164
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria gracilis / vetula zu gelb

Beitrag  Shamrock am Di 03 Jul 2018, 01:49

Salamandre schrieb:Torf
Genau da liegt der Hund begraben! Kakteen wachsen nicht im Moor... Wenn schon geringe humose Anteile, dann bitte in Form von normalen Humus (wie könnte wohl die Erde in ariden und semiariden Gegenden aussehen, in welchen sukkulente Pflanzen gedeihen?). Mal abgesehen davon, dass Torf auch rein umweltpolitisch mehr als nur bedenklich ist, glaube ich kaum, dass man diesen in irgendwelchen Wüsten oder Halbwüsten finden kann.  Wink
Deinem Substrathersteller ist ziemlich schnurz wie´s den Pflanzen da drin geht. Der denkt nur an den schnellen Reibach und dieser funktioniert offenber leider mit Torf hervorragend. Im Gegenzug werden dann ganze Landstriche in der Ukraine und Co. in humide Wüsten verwandelt.
Bitte nicht als Vorwurf interpretieren, so ist es nicht gemeint - schließlich bist du sicher nicht als einziger auf diese nette Verkaufsmasche reingefallen. Man ist halt geneigt das zu glauben, was auf der Tüte steht - artgerecht sieht aber anders aus.

Ach ja, und ein herzlicher Willkommensgruß hier im Forum - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13058
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten