Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Adenium in Wort und Bild

Seite 72 von 74 Zurück  1 ... 37 ... 71, 72, 73, 74  Weiter

Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  Ritterstern am Fr 27 März 2020, 10:12

Gerne Nicole Very Happy Berichte auf jeden Fall weiter Wink
Ritterstern
Ritterstern
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 454
Lieblings-Gattungen : Adenium, Astrophytum

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  Lexi am Sa 28 März 2020, 09:29

Hallo,

ein paar neue Fotos meiner Adenium Aussaat
Mittlerweile sind sie über einen Monat alt.
Zwei Sämlinge sind mir eingegangen, aber bei
so vielen ist das für mich kein Problem.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße Lexi
Lexi
Lexi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 483
Lieblings-Gattungen : von jedem etwas

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  Wühlmaus am Sa 28 März 2020, 09:51

Lexi, deine Sämlinge sehen doch alle sehr gut aus. Wenn du die alle duchbekommst, wirst du eines Tages viel Platz brauchen. Ich spreche da aus Erfahrung. In Spitzenzeiten hatte ich 95 Exemplare. Da ist man dann nicht mehr böse, wenn die eine oder andere Pflanze den Winter nicht übersteht. Wink

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5687
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  chrisg am Sa 28 März 2020, 18:01

Dropselmops schrieb:Danke, Lidi, so werde ich das machen.
Hab grad noch was im Archiv gefunden: Tipp lesen ... Du könntest recht haben, daß ich eine Rabenmutti bin.  Embarassed Ich dachte vorher immer das Gegenteil, also daß ich zuviel gegossen hab, weil die sich nie entschrumpeln wollten und immer schlimmer aussahen. Ich dachte immer, ich hab dann zuviel gegossen und die faulen.
Ich berichte.
Very Happy

Hallo zusammen,

MMN sollte eine Adenium in dieser Grössenordnung ein Jahr durchkommen können ohne Wässerung, auch wenn warm gehallten. Die können recht robust sein. Also dieses Problem ist es nicht (nur). Ich denke das ist Antrachnose, bei einigen Blättern erkennt man sogar die Fruchtkörper. Schnell weg mit den Blättern, das Du Dir nicht Deine gesamte Zucht damit verseuchst. Mit der restlichen Therapie kann ich Dir leider nicht weiterhelfen da ich nicht weiss was man so in D-land bekommen kann. Mitunter verbessert sich oft die Lage auch ohne Chemiekeule und ein rigoröses Beschneiden hilft. Musst leider rausnehmen und beschneiden. Fragt sich nur was der Auslöser war.

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 459
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  Dropselmops am Sa 28 März 2020, 18:43

Anthraknose klingt jetzt nicht so gut. affraid
Ich hab mal nachgeschaut im Netz. Die Beschreibung könnte auf die mittlere der 3 „gesunden“ Pflanzen passen. Die anderen sehen doch anders aus. Die mittlere beschneide ich jetzt auf jeden Fall und stelle sie abseits. Beim Rest beobachte ich vorsichtig. Als Empfehlung im Netz hab ich auch gefunden, daß man sie besser nicht outdoor kultiviert, weil die höhere Luftfeuchte den Pilz begünstigt.

Von den 3 anderen Pflanzen ist die dickste nach 2-tägigem Wasserbad unauffällig. Ich würde nicht sagen, daß sie sich komplett erholt hat, aber sie sieht doch deutlich besser aus, als die anderen beiden, wo die Bäuche noch weiter schrumpeln. Die feinen Wurzeln sehen eigentlich gut aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3890
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  Ritterstern am Sa 28 März 2020, 21:24

chrisg schrieb:

MMN sollte eine Adenium in dieser Grössenordnung ein Jahr durchkommen können ohne Wässerung, auch wenn warm gehallten. Die können recht robust sein. Also dieses Problem ist es nicht (nur). Ich denke das ist Antrachnose, bei einigen Blättern erkennt man sogar die Fruchtkörper.


/ CG

Selbst am Naturstandort ist es nicht ein Jahr durchgehend trocken. Das wäre mir neu. Adenium wachsen zwar bevorzugt  im semiariden Klima. Davon sind aber mindestens drei Monate von einer "feuchten Zeit" geprägt. Korrigiert mich wenn ich falsch liege. Ich hatte das mal so gelesen.
Gerade Jungpflanzen, solche wie Nicole ihre, benötigen regelmäßige Wassergaben. Bekommen sie diese nicht, fängt der Caudex an sich zusammenzuziehen und auch Triebe leiden darunter. Von Antrachnose an Adenium habe ich noch nie gehört. Hast du nähere Informationen dazu, oder selbst Erfahrungen machen können? Was meinst du mit "an einigen Blättern erkennt man die Fruchtkörper"?

Nicole, gut das du sie ausgebuddelt hast. Nun kann man gut erkennen, weshalb sie sich so zusammenziehen. Ihnen fehlt schlichtweg das (gesunde) Wurzelwerk. Gesunde Wurzeln sind nahezu weiss. Gemeint sind die feinen Wurzeln.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ein ähnliches Schadbild konnte ich auch schon an manchen meiner größeren Pflanzen beobachten. Triebe fingen an sich zusammenzuziehen, sowie der Caudex. Beim ausbuddeln sah ich kaum Wurzelwerk und ein Großteil abgestorbener Wurzeln. Abhilfe schafft das Bestreuen mit Zimt, ein Tag stehen lassen und dann in Seramis, Pon oder Sand wieder zum bewurzeln anregen. Dabei regelmäßig besprühen und zukünftig nur minimalst angießen.In dieser Zeit sollten sie warm und hell stehen. Dabei ist auch Bewurzlungspulver äußerst hilfreich.

Bei Pflanzen mit gesundem Wurzelwerk reicht es, diese in ein Wasserglas zu stellen. Allerdings wäre die Voraussetzung, dass genügend gesunde Wurzeln vorhanden sind.

Ich sehe mich nicht als Spezi. Es sind nur meine Erfahrungswerte, welche ich in über 10 Jahren Haltung sammeln konnte. Ich lerne immer noch dazu. Daher würde mich das Thema Antrachnose doch sehr interessieren.
Ritterstern
Ritterstern
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 454
Lieblings-Gattungen : Adenium, Astrophytum

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  Dropselmops am So 29 März 2020, 06:53

Ich muß gleich los auf Arbeit und danach kuck ich mir die Wurzeln noch mal genauer an. Dann mach ich noch mal Fotos.
Du meinst, die schlechten Wurzeln liegen an zu wenig Wasser?
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3890
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  Ritterstern am So 29 März 2020, 10:36

Dropselmops schrieb:
Du meinst, die schlechten Wurzeln liegen an zu wenig Wasser?
Das vermute ich stark. Bei langem Wassermangel trocknen die Wurzeln ein. Speziell bei Jungpflanzen. Die sind da recht empfindlich. Kannst du Schädlinge ausschließen? Diese schwächen natürlich zusätzlich. Ich konnte so ein Schadbild auch oft in Verbindung bei einem Befall mit Thripsen beobachten. Zumal Thripse auch als Überträger von Viren gelten. Hast du Blautafeln?Die stelle ich mittlerweile immer auf. Als Indikator sind sie super geeignet und dämmen zusätzlich ein. Das ergibt jetzt natürlich nur Sinn, wenn du die Blautafeln bei den anderen "gesunden" Pflanzen aufstellst.
Leider konnte ich Blautafeln noch in keinem Gartencenter entdecken, daher bestelle ich sie immer online über eBay.
Ritterstern
Ritterstern
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 454
Lieblings-Gattungen : Adenium, Astrophytum

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  Dropselmops am So 29 März 2020, 12:10

Thripse sind so kleine weiße Viecherchen, die mehr springen als fliegen?
Sowas hatte ich vereinzelt. Aber wirklich nur 1 oder 2. Egal, Blautafeln müssen her. Die passen auch so gut zu den Gelbtafeln gegen die Trauermücken Gestört
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3890
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Adenium in Wort und Bild - Seite 72 Empty Re: Adenium in Wort und Bild

Beitrag  July am So 29 März 2020, 13:40

Nicole, ich hatte das auch mal an einer Jungpflanze. Sie sah genauso aus wie deine!
Da ich wusste, verloren ist sie so garantiert, habe ich sie eine Woche in ein Wasserglas gelegt. Danach war der Stamm wieder prall und die Wurzeln sind auch gewachsen.
Ich weiß nicht, ob man das so macht oder ob ich Glück hatte

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
July
July
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 305
Lieblings-Gattungen : bin nicht festgelegt

Nach oben Nach unten

Seite 72 von 74 Zurück  1 ... 37 ... 71, 72, 73, 74  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten