Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pflegefehler bei Lophophora ?

Nach unten

Pflegefehler bei Lophophora ?

Beitrag  ceratit am So 08 Jul 2018, 10:59

Bei meiner Größten (knapp über 7 cm Durchmesser), die bisher solitär gewachsen ist, schiebt sich etwas seitlich hervor. Meine Frage: ist das "normal" oder habe ich sie "zu gut" gepflegt, will heißen zu viel gegossen oder gedüngt?
Stammt übrigens wie mein Grundbestand von den Blumenständen auf der Rambla de Catalunya in Barcelona. Allerdings hab ich sie da vor ca. 8 Jahren gekauft. In den letzten Jahren gab's sie dort nicht mehr.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß

Christoph
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Kindel

Beitrag  sequoiadendron am So 08 Jul 2018, 13:59

Warte einfach ein wenig. Die Pflanze sieht doch kräftig und gesund aus!

Wenn das keine Kindel sind, fresse ich einen Indio samt Pfeil und Bogen...habe letzthin aus einer Sammlungsauflösung eine hundert-köpfige gekauft...die waren auf etwas weniger als 15 x 15 Zentimetern eingepfercht und das Substrat hart fast wie Beton. Ich hatte hier darüber berichtet. Die Methode "Einweichen im Wasser", vorgeschlagen von einem lieben Forumsmitglied, hatte Erfolg gehabt.
Jetzt blüht die Pflanze schon wieder und die kleinen Köpfchen verlieren langsam ihr rötliche Färbung.

Gruss!
Sequioia
avatar
sequoiadendron
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : Lithops, Aloe, uam

Nach oben Nach unten

Re: Pflegefehler bei Lophophora ?

Beitrag  ceratit am So 08 Jul 2018, 14:52

sequoiadendron schrieb:Warte einfach ein wenig. Die Pflanze sieht doch kräftig und gesund aus!

Wenn das keine Kindel sind, fresse ich einen Indio samt Pfeil und Bogen...habe letzthin aus einer Sammlungsauflösung eine hundert-köpfige gekauft...die waren auf etwas weniger als 15 x 15 Zentimetern eingepfercht und das Substrat hart fast wie Beton. Ich hatte hier darüber berichtet.  Die Methode "Einweichen im Wasser", vorgeschlagen von einem lieben Forumsmitglied, hatte Erfolg gehabt.
Jetzt blüht die Pflanze schon wieder und die kleinen Köpfchen verlieren langsam ihr rötliche Färbung.

Gruss!
Sequioia

Danke, Sequoia, bin beruhigt, Ich dachte Kindel sprießen bei Forma Caespitosa, hätte nie bei meinem "Monolith" mit Sprossen gerechnet. Mein erster Eindruck war, dass ER geplatzt sei u.U. "wegen Überfütterung".

Heute blüht übrigens meine Caespitosa zum ersten Mal Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Herzliche Grüße aus der Pfalz

Christoph
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Pflegefehler bei Lophophora ?

Beitrag  Lutek am Di 10 Jul 2018, 11:38

Moin Christoph,

wie schon geschrieben, denk dir nichts dabei. Sprossen ist völlig normal und hat wirklich nichts mit Überfütterung zu tun. Meinen habe ich schon über 20 Jahre, die Kultur ist nicht mager, eher schon spartanisch. Hält ihn aber nicht davon ab, seit 5 Jahren einen Spross zu schieben, blühen und fruchten natürlich auch -

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5585
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Pflegefehler bei Lophophora ?

Beitrag  Cristatahunter am Di 10 Jul 2018, 12:20

ceratit schrieb:Bei meiner Größten (knapp über 7 cm Durchmesser), die bisher solitär gewachsen ist, schiebt sich etwas seitlich hervor. Meine Frage: ist das "normal" oder habe ich sie "zu gut" gepflegt, will heißen zu viel gegossen oder gedüngt?
Stammt übrigens wie mein Grundbestand von den Blumenständen auf der Rambla de Catalunya in Barcelona. Allerdings hab ich sie da vor ca. 8 Jahren gekauft. In den letzten Jahren gab's sie dort nicht mehr.


Gruß

Christoph

Früher gab es an der Rambla noch viele schöne und auch seltene Kakteen zu kaufen. Heute gibt es nur noch Augen und Hüte auf den Kakteen oder ein Magnet am Topf für die Kühlschrankkultur.

Schade, früher war die Rambla noch ein Erlebnis obwohl damals auch viel Tiere (Vögel und Reptilien) angeboten wurden was in meinen Augen nicht OK war.

Der Produzent der Lophophora heisst Cactus Costa Brava. Hat hier auch einen Bericht über ihn.
Er hat jetzt aber keine Lophophora mehr. Nur noch Masse und 0815. Manchmal hat man Glück und findet in der Masse eine Cristata oder ein Variegata.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15207
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Pflegefehler bei Lophophora ?

Beitrag  ceratit am Di 10 Jul 2018, 18:25

Lutek schrieb:Moin Christoph,

wie schon geschrieben, denk dir nichts dabei. Sprossen ist völlig normal und hat wirklich nichts mit Überfütterung zu tun. Meinen habe ich schon über 20 Jahre, die Kultur ist nicht mager, eher schon spartanisch. Hält ihn aber nicht davon ab, seit 5 Jahren einen Spross zu schieben, blühen und fruchten natürlich auch -

Herzlichen Dank, das beruhigt sehr. Schließlich geht es um (m)ein "Prachtexemplar" *Kaktus* . Ich werde ihn dann bloß in absehbarer Zeit umtopfen müssen, denn er ist eh nah am Topfrand.
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Pflegefehler bei Lophophora ?

Beitrag  ceratit am Di 10 Jul 2018, 18:39

Cristatahunter schrieb:Früher gab es an der Rambla noch viele schöne und auch seltene Kakteen zu kaufen. Heute gibt es nur noch Augen und Hüte auf den Kakteen oder ein Magnet am Topf für die Kühlschrankkultur.

Schade, früher war die Rambla noch ein Erlebnis obwohl damals auch viel Tiere (Vögel und Reptilien) angeboten wurden was in meinen Augen nicht OK war.

Der Produzent der Lophophora heisst Cactus Costa Brava. Hat hier auch einen Bericht über ihn.
Er hat jetzt aber keine Lophophora mehr. Nur noch Masse und 0815. Manchmal hat man Glück und findet in der Masse eine Cristata oder ein Variegata.

Ich fahre seit fast 15 Jahren im Rahmen unseres Spanischaustauschs jeden Herbst nach Barcelona. In der Tat sah es auf der Rambla vor Jahren anders aus. Das mit den Kleintierständen war z.T. wirklich abartig. Auch Massen von Landschildkröten wurden dort zu niedrigen Preisen verkauft. Das Kakteenangebot war reichhaltig, leider habe ich's abgesehen von meinen Lophophoras nicht genutzt. Heute hat man den Eindruck, man steht kakteenmäßig im Baumarkt, mal abgsehen von dem etwas anderen Entorno.....  Immerhin gibt's - wie du schon andeutest - das Werkzeug für die Stratifikation außen an der Kühlschranktür.... Fröhlich
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten