Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Nach unten

Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Di 10 Jul 2018, 11:02

Hallöchen,
ich war gerade ziemlich unsicher in welches Thema das nun gehört, also dachte ich mir, hier kann ich ja nicht so viel falsch machen Very Happy

Ja, wie der Titel schon sagt... ich habe eine kleine Opuntia miralbilis, die jetzt auch den Sommer über draußen steht und bei der ich gerne mal wüsste, ob sie das auch im Winter aushält Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  TobyasQ am Di 10 Jul 2018, 11:46

Bist du dir sicher mit Opuntia miralbilis? Sieht für mich eher nach Opuntia microdasys aus.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1841
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  Shamrock am Di 10 Jul 2018, 12:07

Eine Opuntia mirabilis ist meines Wissens nie beschrieben worden. Also zumindest nicht als botanische Art. Wenn, dann muss es sich um einen Kultivar handeln ('mirabilis'). In deinem Fall tipp ich auch mal schwer auf die klassische Baumarkt-microdasys und bei der muss man nur mal kurz auf ihre Herkunft schauen, um zu wissen, dass das mit frosthart oder gar winterhart nichts werden kann. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13373
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Di 10 Jul 2018, 12:31

puh, ich meine, das wurde hier mal so bestimmt... keine Ahnung, wie ich sonst auf den Namen kommen sollte...
Aber ich habe hier gesehen, dass sehr sehr viele ihre Opuntien draußen haben und auch im Freibeet und alles... wie kommt das? kommen da selbst die Untergattungen aus verschiedenen Ländern?
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  Cristatahunter am Di 10 Jul 2018, 13:04

microdasis und mirablis...... vielleicht war es ein Tipfehler.
Bei O. microdasis kommt mir eher miserabilis in den Sinn. Die vielen Glochiden sind eine Plage. Vermutlich ein Grund warum so viele Laien ein prägendes Kakteenerlebnis hatten.
Ich habe diese Art aus meiner Sammlung verbannt. Man muss nicht alles haben  Wink
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  plantsman am Di 10 Jul 2018, 18:59

Moin,

Kaktus_Pflaume_ schrieb:Aber ich habe hier gesehen, dass sehr sehr viele ihre Opuntien draußen haben und auch im Freibeet und alles... wie kommt das?
die Gattung Opuntia (im weiteren Sinne) ist von Kanada bis fast nach Feuerland verbreitet. Von diesen lassen sich eigentlich nur die Arten vom nordamerikanischen Kontinent im Freien halten und auch dort beschränkt es sich auf die Arten der (relativ) kalten Steppen und Halbwüsten Kanadas und der USA. Mit Schutz kommen vielleicht noch ein paar Nordmexikaner aus den Gebirgs-Hochlagen oder evtl. Arten aus Süd-Patagonien dazu. Damit hat es sich aber auch schon.
Die meisten Arten leben in den Tropen und viele sogar in Gegenden wo sie das Wort "Frost" nur vom Hörensagen kennen (Brasilien, Karibik, Süd-Mexiko). Einige andere sind sicher frosthart, -1° C ist auch Frost (!) Wink , aber unsere Dauerfröste bzw. nasskalte Phasen sind für sie tödlich. Z.B. müssen einige Arten von über 4000 müNN aus den Anden zwar viele Nächte bis zu -15° C ertragen, am Tag wird es aber auch sofort wieder warm und der Boden speichert die Sonnenwärme. Der Frost dauert also stets nur mal ein paar Nächte hineinander, die Tagesdurchschnitts-Temperatur wird aber täglich durch die Sonne wieder in den positiven Bereich gehievt.

Opuntia microdasys, das sollte Deine Pflanze sein, ist zwar frosthart, bei harter Kultur vielleicht im einstelligen Minusbereich, kann aber in keinster Weise als winterhart bezeichnet werden.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1712
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Fr 13 Jul 2018, 11:32

Wow, vielen Dank für so eine ausführliche Antwort! Very Happy also packe ich sie im Winter besser rein ^-^
könnt ihr mir denn evtl ein paar schöne winterharte Säulen empfehlen? denn ich hab zwar in der Fotoecke bei den Winterharten etwas rumgeschaut, aber nicht wirklich was gefunden, was meinen Vorstellungen gleich kommt... die meisten sind eben sehr klein, meine Oma hat auch sehr viele von diesen bodendeckenden Kakteen, die zwar wunderschön blühen, aber mir einfach zu klein sind...
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  Shamrock am Fr 13 Jul 2018, 12:30

Müssen es winterharte Kakteen sein oder kommen auch andere Sukkulenten (aS) in Frage?
Klein ist auch relativ. Bei den großen Säulenkakteen wirst du kein Glück mit winterhart haben und bei den anderen bilden z.B. Echinocereen im Laufe der Jahre doch auch durchaus große Gruppen. Ist halt eine Frage der Geduld.
Opuntien können durchaus für Kakteenverhältnisse schnell "wuchern", aber bei den "Baumopuntien" gibt´s halt auch keine winterharten.
Die meisten winterharten aS wachsen eher bodendeckend. Halbwegs hoch fällt mir spontan nur Hylotelephium telephium ein. Aber letztendlich kommt da soviel in Frage, dass dir wohl nichts anderes übrig bleibt, als nochmals in der Ecke der Winterharten ausführlich zu suchen. Bringt ja nichts, wenn man hier unzählige Vorschläge macht, welche dir alle nicht zusagen. Wink
Wenn deine Möglichkeiten statt winterhart auch "nur" frosthart hergeben, dann erweiterst du dein Auswahlspektrum auch ungemein.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13373
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  Kaktus_Pflaume_ am Fr 13 Jul 2018, 13:39

Also Kakteen sollten es schon sein Very Happy
Echinocereen werden halt eher so Kugelförmig, oder? Es geht zum einen um einen Topf, der bei uns ganzjährig draußen steht, in dem bisher eine Palme stand, die an sich bis -15 Grad aushalten sollte, aber die hat jetzt auch nach 2 oder 3 Jahren den Geist aufgegeben... Mein Vater hat leider absolut keine Geduld mit den Pflanzen, entweder sie sind direkt groß, oder er kauft sie nicht und seine Antwort auf meinen Vorschlag einen Kaktus reinzustellen war "Ich will das auch noch erleben, dass der groß ist"... Also es gäbe durchaus die Möglichkeit ihn im Winter etwas einzupacken, haben wir mit der Palme auch immer gemacht... Ja, die nächste Idee ist im Freibeet meiner Oma, dort wäre die Größe egal, aber da wird halt ganz sicher nichts eingepackt, da muss er durchhalten :o wobei ich persönlich auch lieber welche habe, die mit der Zeit wirklich groß werden Very Happy
avatar
Kaktus_Pflaume_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Cephalocereus senilis

Nach oben Nach unten

Re: Ist Opuntia mirabilis winterhart?

Beitrag  Shamrock am Fr 13 Jul 2018, 22:16

Kaktus_Pflaume_ schrieb:Echinocereen werden halt eher so Kugelförmig, oder?
Sehr geduldig scheinst du dich dann in der Ecke der Winterharten nicht umgesehen zu haben. Zudem lässt der Name -cereus nicht unbedingt auf einen kugelförmigen Wuchs schließen... Wink

Prinzipiell hätte ich ja gesagt: Setz ne Yucca rein - aber wenn´s ein Kaktus sein soll und Geduld nicht vorhanden ist, dann suchst du die eierlegende Wollmilchsau. Wink

Es gibt schon durchaus genügend Sachen, welche nicht eingepackt werden müssen. Ich empfehle einen Kaffee, entspannte Atmosphäre und viel Geduld hier: https://www.kakteenforum.com/f4-winterharte

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13373
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten