Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kompletter Anfänger braucht Hilfe

Nach unten

Kompletter Anfänger braucht Hilfe

Beitrag  jj089 am Do 12 Jul 2018, 20:37

Hallo alle miteinander!

Mein Vater hat mir ein paar Kakteen hinterlassen und ich habe weder eine Ahnung was das für Gewächse sind, noch wie ich sie zu pflegen habe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Vielen Dank im Vorraus!
avatar
jj089
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Kompletter Anfänger braucht Hilfe

Beitrag  Tarias am Do 12 Jul 2018, 22:13

Hallo und herzlich willkommen!

Einem kompletten Anfänger jetzt einen Crashkurs in Sachen Kakteenpflege zu geben, wird wohl nicht machbar sein.
Ich versuche mal eine kleine Bestandsaufnahme, vielleicht wird es für dich dann etwas einfacher.

Kakteen und andere Sukkulenten (auf dem 1. Foto ist eine Euphorbie zu sehen) sind außerordentlich zäh und überleben auch unter ungünstigen Umständen sehr lange.
Die Pflanzen deines Vaters sind in einem mäßigen Zustand, da sie zum Teil zu wenig Licht bekommen haben (die Kakteen im 1. Foto, die sich da am Fuß der Euphorbie herumschlängeln, wachsen normalerweise dick und kurz und nicht so schlängelnd).
Theoretisch musst du nicht viel ändern, gieß die Pflanzen einigermaßen regelmäßig, wenn die Erde komplett abgetrockent ist. Sie dürfen nicht nass stehen, sie dürfen aber auch nicht wochenlang knochentrocken in der Wohnung stehen. Ab und zu etwas normalen Zimmerpflanzendünger, in und wieder umtopfen, und du wirst noch einige Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte Freude an der Bande haben.

Jetzt die Hardcore-Variante für den "echten" Kakteenfreak: Die Pflanzen bräuchten alle neue Erde, im Fachjargon "Substrat". Und zwar auf keinen Fall das Kakteen-Erde-Zeug aus dem Baumarkt, sondern ein gutes vom Fachhändler. Es gibt dazu hier im Forum einige Themen.
Dann würde den Pflanzen eine Aufenthalt im Freien den Sommer über sehr gut tun. Im Winter ist die Wohnung eigentlich zu warm, ein kühles Treppenhaus wäre besser.
Dann noch eine angepasste Düngung mit speziellem Kakteendünger, und du würdest sogar Blüten bekommen Wink .

Das überfordert dich aber vermutlich jetzt zu Beginn völlig, oder?
Wie ich schon weiter oben schrieb: Du brauchst nicht wirklich viel zu ändern. Ab und zu ordentlich Wasser (abgestandenes Wasser oder Regenwasser wäre perfekt), je nach Standort und Temperatur deiner Wohung ca. alle 10-14 Tage, den Sommer über vielleicht drei-vier Mal Dünger und gut ist. Es ist für die Pflanzen nicht das Optimum, aber sie sind zäh, haben bis jetzt überlebt, und werden dies auch noch weiter tun, sofern du sie nicht ersäufst.

Viel Freude damit!
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862

Nach oben Nach unten

Re: Kompletter Anfänger braucht Hilfe

Beitrag  Shamrock am Do 12 Jul 2018, 22:32

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum!

Bianca hat sich ja schon wunderbar die Mühe gemacht und das Nötigste zusammengetippt. Man kann es auch noch besser machen und sich bei amazon & Co. ein Kakteenbüchlein zulegen. Die gibt´s dort gebraucht in ganz großer Auswahl für ganz wenig Geld. Dann einfach mal ein paar Minuten investieren und den Kulturteil lesen und schon sitzen die Grundlagen. Was dort im Buch schön beschrieben steht, sprengt etwas den Rahmen von dem, was wir hier im Forum immer und immer wieder tippen können... Wink

Bei der Euphorbia denk ich allerdings eher an die monströse Form vom Cereus peruvianus. Kannst ja ganz einfach testen und reinpieksen. Wenn weißer Milchsaft (Vorsicht, giftig!) rauskommt, dann ist es eine Euphorbia - wenn nicht, dann ein monströser Säulenkaktus.

Bezüglich deines Vaters ist es aber hoffentlich nicht das, was ich grad befürchte... Shocked

Gutes Gelingen und viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13336
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kompletter Anfänger braucht Hilfe

Beitrag  Motte am Do 12 Jul 2018, 23:02

Hallöchen,

wie Matthias schon geschrieben hat, im ersten Bild , das ist ein Felsenkaktus.
Im zweiten könnte ein Hylocereus sein, auch bekannt unter dem Namen Pitahaya, Drachenfrucht.
Bei den anderen ist die Bestimmung ziemlich schwierig.

Gibt ihnen ordentlich Licht und Substrat, und sie werden es dir danken! Very Happy

Viel Spaß hier beim stöbern im Forum.

Stachlige Grüße
Anne
avatar
Motte
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 334
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten