Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Abfallen der ungeöffneten Blüten

Nach unten

Abfallen der ungeöffneten Blüten

Beitrag  flo2010 am Fr 13 Jul 2018, 12:18

Hallo zusammen

Unsere Gymnocalycium mihanovichii gepfropft verliert einige ihrer ungeöffneten Blüten. Wir haben diese erst vor 3 Wochen gekauft, standen dann auf der Fensterbank und wurden vor 1 Woche umgetopft und sind nun am Endplatz. Kann es durch den Umzugsstress gekommen sein? Gibt es sonstige Gründe / Erfahrungen?

Vielen Dank
Gruss
Flo
avatar
flo2010
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : Noch keine

Nach oben Nach unten

Re: Abfallen der ungeöffneten Blüten

Beitrag  Shamrock am Fr 13 Jul 2018, 12:24

Hi Flo,

Umzug, Umtopfen - das ist schon ein bissl viel Stress auf einmal für eine Pflanze...
Wenn du schreibst, dass euer Gymnocalycium mihanovichii gepfropft ist, dann gehe ich zudem mal von einer roten (oder zumindest bunten) Farbmutation aus. Diese setzen zwar meist munter Knospen an, kommen aber sowieso nicht sooo leicht bis zu Blüte.

Beste Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Abfallen der ungeöffneten Blüten

Beitrag  flo2010 am Fr 13 Jul 2018, 12:55

Es handelt sich um ein gelbes Exemplar (böse gesagt die typische aus dem Baumarkt, obwohl sie aus einer Gärtnerei ist).
Ah ok, man kann also gar nicht davon ausgehen, dass es normal ist, dass alle Blüten auch wirklich blühen? Hatte schon einen Pflegefehler vermutet, obwohl wir da fast alles ausschliessen können.

Gruss
Flo
avatar
flo2010
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : Noch keine

Nach oben Nach unten

Re: Abfallen der ungeöffneten Blüten

Beitrag  romily am Fr 13 Jul 2018, 13:27

Ich habe die lila Variante und habe festgestellt, daß die sehr viel Wasser brauchen, mehr als die normalen Kakteen. Ich hab sie in 50% Erde und 50% mineralisch gesetzt.
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1726
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Abfallen der ungeöffneten Blüten

Beitrag  flo2010 am Fr 13 Jul 2018, 13:33

Und ich hatte gelesen, dass sie bzgl. Wasser sehr empfindlich seien. Jetzt ist die Frage, ob mehr Wasser die Sache besser oder schlechter macht?
avatar
flo2010
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : Noch keine

Nach oben Nach unten

Re: Abfallen der ungeöffneten Blüten

Beitrag  romily am Fr 13 Jul 2018, 13:44

Die Unterlage scheint recht durstig zu sein. Und auch kälteempfindlich, hat man mir hier im Forum gesagt.

Vor 2 Jahren hat der gar nicht geblüht bei mir, voriges Jahr hab ich ihn im GWH immer gegossen, sowie die Erde bissel abgetrocknet war. Da hatte er viele Blüten, die auch fast alle aufgegangen sind. Dieses Jahr ist es im GWH sehr heiß (wir hatten schon 2 x die 60°C-Marke erreicht), da hat er einige Knospen abgeworfen. Allerdings hatte ich auch wenig Zeit und hab ihn wohl zu wenig gegossen...
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1726
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Abfallen der ungeöffneten Blüten

Beitrag  Shamrock am Fr 13 Jul 2018, 22:05

So eine Blüte kostet einer Pflanze viel Ressourcen und wenn´s eng wird, dann geht Selbsterhaltung vor generative Vermehrung. Insofern kann es schon mal passieren, dass Knospen abgestoßen werden, wenn die Umstände nicht passen.

Um den Pfröpfling bei Laune zu halten, muss auch die Unterlage glücklich sein. Im Regefall sind diese bunten mihanovichiis (ob ich diesen Namen jemals ohne Copy+Paste richtig schreiben kann?) auf Hylocereus gepfropft und Hylocereus findet man auf Bäumen (Hyle = Wald) in tropischen Regionen rund um den Äquator und dort regnet´s öfter mal und recht warm ist´s dort auch.
Mit anderen Worten: Die Unterlage säuft ganz unsukkulent wie ein Loch und um für ein glückliches Gymno da oben zu sorgen, sollte man diesem Bedürfnis nachkommen. Kälte geht auch nicht, da niemand zum Skifahren in die Karibik fliegt. Wink
50-50 Substrat klingt gut. Wer auf Bäumen wächst, ist nie lange klatschnaß sondern eher latent feucht und mag auch Luft an seinen Wurzeln ganz gerne.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten