Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Dioscorea

Seite 6 von 27 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 16 ... 27  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Dioscorea

Beitrag  sensei66 am Do 15 Jan 2015, 15:43

Meine auch...
Neuaustrieb im Oktober, stehen jetzt im vollen Laub. Mal sehen, wann sie wieder einzuziehen gedenkt.
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2075

Nach oben Nach unten

Re: Dioscorea

Beitrag  w_ciossek am Do 23 Jul 2015, 00:10

Meine denkt gar nicht an eine richtige Ruhezeit. Sie ist nahezu das ganze Jahr grün. Im Februar wirft sie alle Blätter ab, die Triebe sterben ab, aber nach ca. einer Woche Ruhezeit treibt sie neu aus. Da muß ich sie wieder gießen! Ich belasse sie in ihren Rhythmus und das bekommt ihr sehr gut und dankt mir dieses mit einen ordentlichen Caudexwachstum.
avatar
w_ciossek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12

Nach oben Nach unten

schildkrötenpflanze - dioscorea

Beitrag  derbuhman am Mo 10 Aug 2015, 23:29

Hallo,

ich habe vor c.a. 3 Wochen eine ziemlich große Pflanze mit recht große, Caudex geschenkt bekommen. Welche Art es enau ist weis ich leider noch nicht.
Ich bräuchte aber mal ein paar Infos zur Pflege. Allgemein soll sie ja recht robust sein . Seitdem ich sie habe sind die Triebe aber nicht gewachsen. habe deswegen etwas gegoogelt und herausgefunden dass sie eine Sommerruhe hält. Sollte ich sie dann lieber garnicht giesen während dieser Zeit? Verliert sie die Triebe 1x pro Jahr oder bleiben die dauerhaft? Habe da widersprüchliches gelesen.

VIelen Dank schonmal
avatar
derbuhman
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 76

Nach oben Nach unten

Re: Dioscorea

Beitrag  Thorsten T. am Di 11 Aug 2015, 08:32

Hallo,

die Pflege einer Disocorea ist recht einfach. Wenn sie wächst, ganz normal giessen, Wenn sie nicht wächst ein ganz klein wenig weiter giessen, damit sie nicht vertrocknet. Das Wachstum ist dabei eher unregelmäßig. Der Caudex treibt aus, bildet lange Ranken und irgendwann gehen diese wieder ein. Dann kannst Du sie abschneiden. Nach ein paar Wochen oder Monaten geht's von vorne los. Das Wachstum des Caudex ist eher langsam. Das Substrat sollte sehr durchlässig sein. Im Sommer stehen sie bei mir teilweise auf dem Balkon und das scheint ihnen gut zu bekommen.

Zeig doch mal Bilder.

Viele Grüße
Thorsten
avatar
Thorsten T.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 215

Nach oben Nach unten

Dioscorea-Schildkrötenpflanze

Beitrag  Richard am Mi 12 Aug 2015, 23:52

Hallo

Es gibt 2 Verbreitungsgebiete wo Dioscorea wachsen. Erstens das südliche Afrika. Da gibt es mehrere Arten, wobei Dioscorea elephantipes als einzige Art regelmäßig im Handel ist.
Man kann sie daran erkennen daß die Höhe der Knolle fast dem Durchmesser entspricht. Diese Art kann tatsächlich eine Sommerruhe einlegen. Wenn sie jedoch belaubte Ranken hat
darf man das Gießen nicht einstellen, eventuell etwas reduzieren. Weiteres kann ich dazu nicht sagen.
Die zweite Art die regelmäßig im Handel ist ist die Dioscorea mexicana. Wie schon der Name sagt stammt sie aus Mittelamerika (Mexico-Panama). Die Knolle ist viel flacher als oben
genannte. Ich besitze eine, sie hat einen Durchmesser von 30 cm und eine Höhe von 12 - 13 cm. Diese Art legt keine Sommerruhe ein. Zur jetzigen Zeit hat sie das stärkste Wachstum.
Sie wächst bei mir im Wintergarten und bekommt bei den zur Zeit hohen Temperaturen ( 30 - 40 Grad ) alle 2 Tage mindestens einen halben Liter Wasser und bei jeden 3. - 4. Gießen
ca. 1 ml Flüssigdünger dazu. Den normalen Dünger den man für Blumenkästen oder Tomaten benutzt, mit Stickstoffüberschuss.
Im Herbst muß man bei beiden Arten das Gießen stark einschränken, im Winter nur soviel gießen daß das Substrat nicht komplett austrocknet, und irgendwann die Triebe zurückschneiden.
Bei der Überwinterungstemperatur liest man Wiedersprüchliches. Nan kann sie anscheinend kalt überwintern (ca. 5 Grad ). Mir fehlte dazu jedoch der Mut und habe sie bei 15 Grad überwintert.

viele Grüße
Richard
avatar
Richard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : alles mögliche, z.B. : Fero, Echinocactus, Echinopsis, Fockea, Cyphostemma, Pachypodium, Adenium, Plumeria, Yucca,

Nach oben Nach unten

Re: Dioscorea

Beitrag  derbuhman am Sa 22 Aug 2015, 12:44

Hallo,

ja ist eine Mexicana habe ein Schild entdeckt, Jatte es vorher übersehen. Sie hat einen Durchmesser von etwas 26cm an der breitesten Stelle

Meint ihr ein großes Ostfenster ist ok? Hie rbekommt sie bis etwa 14 Uhr direkte Sonne
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
derbuhman
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 76

Nach oben Nach unten

Dioscorea bzw. testudinaria elephantipes

Beitrag  Henning am So 11 Okt 2015, 10:21

Moin zusammen,
die Elefantenfüße oder Schildkrötenpflanzen sind auch so ein Thema für sich. Bei manchen wachsen sie so still und leise vor sich hin und werden größer und größer und bei anderen benehmen sie sich immer wie die berühmten Mimosen.
Vor ca. 25 Jahren gab es in Osnabrück immer (noch) diese in meinen Augen super tolle Kakteen- und Sukkulentenbörse in dem großen Schulzentrum. Da bin ich dann öfter hin gefahren und manchmal mit nur einem Conophyten für 2 Mark 50 wieder nach hause, aber stolz wie Oskar über meinen Einkauf. Dort bin ich auch zum ersten Mal der Testudinaria begegnet und da ich seit Kindertagen Landschildkröten besitze, war es natürlich Liebe auf den ersten Blick.
Meine erste Pflanze (daraus hört man schön, dass ich inzwischen schon mehrere klein gekriegt habe - weil Liebe alleine manchmal eben nicht reicht...) gedieh prächtig und wuchs und alles war gut. Dann sind wir umgezogen und hier waren dann die "Umweltbedingungen" wohl andere oder ich habe mal nicht aufgepasst. Wie auch immer - sie war hin.
Inzwischen habe ich eine schon seit ca. 10 bis 15 Jahren und sie hat wohl soviel Mitleid mit mir, dass sie es mit mir aushält. Anfangs war sie etwa so groß wie eine große Walnuss und jetzt hat sie immerhin schon 14 cm Durchmesser - mein ganzer Stolz. Die kleinere ist 7 cm "groß" und gedeiht ebenfalls gut; die hat dieses Jahr auch mal geblüht. Die große noch nie.

An einem Tomatenstab bzw. einem Bindfaden klettern die zarten Triebe in die Höhe und breiten sich oben dann tüchtig aus. Auf dem Bild sind sie ungefähr 2,50 hoch - hat doch was.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da sich meine beiden Exemplare dahingehend abgesprochen haben, ihre Wachstumsphase eindeutig in den Spätsommer und Winter zu legen, stellt das Gießen vor allem im kalten Winter ganz besondere Herausforderungen an mich. Ich löse das dann so, dass ich mich meist fast gar nicht traue, ihnen was zu geben.

Zum diesem Thema sei noch erzählt, dass ich aus meiner Begeisterung heraus vor eben fast 25 Jahren einem Freund, der definitiv keinerlei grünen Daumen oder auch nur Begeisterung für Blümchen hat, eine testudinaria geschenkt habe, die seitdem in dem Topf von damals auf deren Gästetoilette auf dem Fensterbrett steht und so gut wie nicht beachtet wird, dafür aber jedes Jahr tapfer austreibt und blüht... So ungerecht kann die Welt doch sein.

Allen Testudinarienfans ganz viel Spaß und Erfolg!
Bis bald.
Gruß
Henning
avatar
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 805
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Re: Dioscorea

Beitrag  Cristatahunter am So 11 Okt 2015, 10:52

Hallo Henning

Durch deine Erfahrungen die du gemacht hast. Kannst du uns Pflegetipps geben? Was ist zu beachten?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12761
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Dioscorea

Beitrag  Henning am So 11 Okt 2015, 12:41

Hallo Cristatahunter,
grundsätzliche Pflegetipps gibts doch im Netz ohne Ende.
Ich denke, in meinem Wintergarten ist es eigentlich schon ein wenig zu kalt, als dass sich die elephantipes richtig wohl fühlt. Zumindest kommt es mir so vor. Und wenn ich mir vorstelle, dass ich bei knapp unter 10 Grad auch noch wasser an die Füße bekommen würde, würde ich auch faulen...
Nein, mal im Ernst - manche Quellen schreiben, dass die Ruhezeit bei denen eine ganz andere ist als bei mir - kann man sich also auch nicht nach richten.
Genauso die Wassergaben: was nutzt es einem, wenn dort steht, dass man zur Wachstumszeit durchaus ordentlich wässern kann, wenn eben diese Zeit genau bei mir im kalten Winter ist, dann bin ich lieber ganz ganz vorsichtig und gebe fast gar nichts. Oder Dünger: was weiß denn ich, was und wie viel sie braucht? Ich gebe also nichts und denke mir dabei, dass es sicherlich besser ist, wenn sie langsam aber sicher wächst, als dass sie kurz vor der Explosion steht, aber dafür bei der nächsten Gelegenheit fault.

Was sie bestimmt gerne haben, ist ein warmer Fuß; eine warme Fensterbank im Winter (in der Zeit wachsen meine...) hatte meine erste und die legte los wie der Teufel, ist dafür aber auch eingegangen, als es ihr dann hier zu kalt wurde. Vielleicht ist sie aber auch nur eingegangen, weil ich sie mit meiner Liebe erschlagen habe - so etwas soll es ja geben...

Worauf ich achte ist, dass ich kein Wasser direkt auf die Holzkugel gebe. Vielleicht eine Macke von mir, aber ich traue mich einfach nicht. Bei meinen Kakteeen sehe ich das dagegen ganz locker - die kriegen durchaus mal was aufs Haupt.

Wenn die elephantipes öfter in den normalen Blumenläden zu annehmbaren Preisen angeboten würden, hätte ich sicherlich noch ein paar, aber dann wären es halt auch keine Exoten mehr.

Das Bild habe ich eben auch noch "gefunden" - da sieht man ganz nett, wie sich der Trieb so nach oben rankt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In der Ruhezeit bekommt meine elephantipes gar kein Wasser, wobei ich natürlich sagen muss, dass ich nicht weiß, wie weit ihre Wurzeln reichen und ob sie sich nicht auch was aus weiter Ferne holt - bei mir stehen die Blümchen ja ohne Topf direkt in der Erde. Aber direkt kriegt sie dann nichts.

Sobald der neue Trieb da ist und auch wirklich Wachstum zeigt, dann gieße ich vorsichtig wieder.

Ich denke, es ist wie bei allen Blümchen ganz wichtig, dass man sie sich anguckt und aus ihrem "Verhalten" erahnt, was sie wollen - eine wirkliche Richtlinie gibt es nicht. Weder beim Substrat noch beim Gießen usw usw.

Bis bald.
Gruß
Henning

P.S. Nein, das Thermometer hat nichts zu sagen - das habe ich mal vom Flohmarkt mitgebracht, weil ich es mir gut gefiel.
avatar
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 805
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Re: Dioscorea

Beitrag  Wühlmaus am So 11 Okt 2015, 15:51

Hallo Henning,

vielen Dank für Deinen amusanten Bericht. Ich habe ihn mit Interesse gelesen. Ich glaube, jeder hat so sein Blümchen, bei dem er nicht so genau weiß, wie er damit umgehen soll. Da schaut man eben mal etwas genauer hin oder tröpfelt ihnen nur dann und wann mal etwas Wasser auf das Substrat und freut sich, wenn sie irgendwie was werden.

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5414
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 27 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 16 ... 27  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten