Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Unklarer Name

Nach unten

Unklarer Name

Beitrag  Emandu am So 15 Jul 2018, 17:04

Hallo zusammen,
ich habe 2008 in einer ganz alten Kakteengärtnerei diese Pflanze gekauft.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sie hat im Laufe der Zeit einige Rote-Spinne-Attacken überstehen müssen und hatte dadurch auch eine kleine Wachstumsstörung.
Was jedoch auffällt ist der kegelförmige Wuchs, der sich von Anfang an  bis heute fortsetzt.
Laut Schildchen von damals handelt es sich um eine Lobivia challochrysea...
Dazu kann ich weder in der einschlägigen Literatur (Hunt, Anderson usw.) noch im Internet etwas finden, weder bei den gültigen Namen, noch unter den Synonymen.
Erkennt jemand die Pflanze und kann sie zuordnen oder hat jemand den Namen Lobivia challochrysea schon mal gehört.
Hier noch ein Blütenbild...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Emandu
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 289
Lieblings-Gattungen : Escobaria, Coryphantha

Nach oben Nach unten

Re: Unklarer Name

Beitrag  Kaktusfreund81 am So 15 Jul 2018, 17:22

Hallo Steffen,

der Name Lobivia challochrysea ist eine Eigenkreation der Kakteengärtnerei,
bei der du die Pflanze gekauft hast.

Challochrysea ist aus dem Griechischen abgeleitet von chalo chryséa, was so
viel wie "goldenes Gold" bedeutet, also die Blütenfarbe der Pflanze andeutet.

Ich würde deine Pflanze als eine Lobivia bzw. Echinopsis aurea bezeichnen.
Die gelbe Blüte und ihre dunkle Bedornung, die insbesondere im Scheitel
hervorsticht, zeichnen die "goldene" (lat: aurea) Lobivia aus.

Der kegelförmige Wuchs ist keine Wachstumsstörung sondern ein
Zwangswachstum unter Lichtmangel. Dafür kannst du sicher nix,
weil die Pflanze schon in der Gärtnerei einen zu dunklen Standort
hatte.

In meiner Sammlung steht eine Pflanze mit dem Namen L. aurea f. multiflora,
die deiner sehr ähnlich sieht. Die Form "multiflora" wurde von den Plapp's
sicher auch in Eigenregie dazugeschrieben.  Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1020
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Unklarer Name

Beitrag  plantsman am So 15 Jul 2018, 18:32

Moin,

Kaktusfreund81 schrieb:der Name Lobivia challochrysea ist eine Eigenkreation der Kakteengärtnerei,
bei der du die Pflanze gekauft hast.
leider ist das so nicht ganz richtig. Es ist in diesem Namen einfach nur ein Buchstabe zuviel und zwar das gleich an zweiter Stelle stehende "H". "callochrysea" statt "challochrysea". Einfach nur ein kleiner Schreibfehler.
Lobivia callochrysea ist ansonsten ein absolut gültiger Name. Das Basionym ist Hymenorebutia aurea ssp. callochrysea F. Ritter. Diese Unterart wurde dann von Lodé in den Rang einer Art erhoben. Erst, April 2013, zu Echinopsis und dann nochmal Oktober 2013 zu Lobivia. Ansonsten existieren verschiedene Kombinationen (als Varietät oder Unterart) unter Echinopsis aurea, Echinopsis fallax und Lobivia aurea.

Welchen Namen man nun selber an seine Pflanze schreibt, ist jeden selbst überlassen, gültig sind sie alle. Zur Zeit wird sie offiziell wohl nur als unwichtige Form/Synonym von Echinopsis aurea angesehen.

Einen Lichtmangel als Auslöser des leicht kegelförmigen Wachstums würde ich nicht unbedingt annehmen. Dazu ist die Bedornung einfach zu gut. Meiner Meinung nach wurde die Pflanze anfangs recht gut mit Wasser und Nährstoffen, aber auch Licht und frischer Luft, versorgt, was dann im Allgemeinen auch den Spinnmilben besser gefällt, ist ja alles so schön weich Wink . Später, durch die härtere Kultur beim Liebhaber, hat sie sich im Dickenwachstum an die etwas frugalere Versorgung angepasst und wurde dünner. Kakteen gehören ja mit zu den Pflanzen, bei denen man durch unterschiedliche Kultur sehr schnell den Habitus positiv wie negativ verändern kann.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1610
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Unklarer Name

Beitrag  Gymnocalycium am So 15 Jul 2018, 20:12

Kaktusfreund81 schrieb:Hallo Steffen,


Challochrysea ist aus dem Griechischen abgeleitet von chalo chryséa, was so
viel wie "goldenes Gold" bedeutet, also die Blütenfarbe der Pflanze andeutet.




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

leider stimmt die Übersetzung nicht so ganz:
entweder heißt es χαλλοχρυσεα (challochrysea)dann wäre die Übersetzung kreidegoldig  oder nochmal mit einem griech. Schreibfehler statt ch ein K. dann wäre es  kαλλοχρυσεα ( kallochrysea) und das hieße dann goldfarbig oder mit Gold überzogen
nur bei einer Getrenntschreibung χαλλο χρυσεα (challo chrysea) käme als Übersetzung goldenes Gold heraus, was aber eigentlich ein Unsinnswort auch im Griechischen wäre; die Schreibweise χαλο χρυσεα ( chalo Chrysea) wäre dann armes Gold
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1084
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Unklarer Name

Beitrag  Emandu am So 15 Jul 2018, 21:03

Vielen Dank euch drei für eure Einschätzung.
Stefan, ich habe mir soeben Ritters Kakteen in Südamerika 4/454 und 4/466 zu Rate gezogen  und bin in Band 4/S454 und S466 fündig geworden.
Die Pflanze wird dort von Ritter als Varietät zu aurea gestellt, die Gattung Hymnorebutia geht auf (Fric ex) Buining 1939 zurück, die Erstbeschreibung jedoch erfolgte durch Britton & Rose als Echinopsis aurea.( III Sec8:74)
Nun ist es wirklich unrelevant für meine Pflanze Very Happy (da hat mir Dein und Sami's Hinweis sehr geholfen) die Frage ist rein informativ , da mir die genaue taxonomischen Kenntnis fehlt.
Das Basionym müsste doch dann Echinopsis aurea (Br.& R) sein, wo wir dann wieder beim heute gültigen Namen wären....Kannst Du meine Gedanken mal sortieren ?

Vielleicht ist diese Diskussion auch in der Bestimmungsecke fehl am Platz
avatar
Emandu
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 289
Lieblings-Gattungen : Escobaria, Coryphantha

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten