Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntia aber was für eine ??

Nach unten

Opuntia aber was für eine ??

Beitrag  Palmbach am Di 17 Jul 2018, 16:37

Hallo,
ich glaube es war im Februar dieses Jahres bei Dehner, als ich auf dem Boden liegend diesen Sprössling liegen sah und ihn aus versehen in meine Winterjackentasche steckte. Mad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eigentlich sind die Opuntien nicht so mein Fall, da ich wenig Platz habe habe ich sie bisher außen vor gelassen. Aber diesen Sprössling habe ich bewurzelt und nun, fünf Monate später hat sich diese Pflanze daraus entwickelt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun brauch sie noch einen Namen und wenn er dann auch noch etwas langsamer wachsen würde, könnte sie bei mir einen Platz finden und mich immer wieder an mein Fehlverhalten erinnern. Obwohl, das schlechte Gewissen ist jetzt der Neugier gewichen.

Also, wie kann ich sie anreden?
Gruß Uwe
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia aber was für eine ??

Beitrag  plantsman am Di 17 Jul 2018, 17:49

Moin,

wie, Du hast sie in die Tasche gesteckt. Bei mir springen die immer von selber rein........... Wink . Da kann man einfach nix dafür.

Ist zwar nicht mein Spezialgebiet aber ich denke Du wurdest von einer Opuntia monacantha ´Variegata´ als Transportmittel missbraucht grinsen2 .

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1687
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia aber was für eine ??

Beitrag  TobyasQ am Mi 18 Jul 2018, 11:52

Uwe du hast das Rufen gehört, aber nicht wahrgenommen.
Sonst musst du noch etwas an dir arbeiten. Ich halt mich an die Empfehlung des Herrn Förster:

Ein Gärtner reist nicht ohne Notizbuch und sauberes Taschentuch.
Das Notizbuch zum Aufschreiben, und das Taschentuch zum sanften Herabfallenlassen auf eine wunderschöne Pflanze,
von der man mit gutem Gewissen entweder ein oder zwei Samenkörner oder einen kleinen Steckling mitnimmt.
Aber man stiehlt niemals die ganze Pflanze. Das ist unfein. (Karl Förster)

Für uns heisst das:

Ein KuaS-Liebhaber ist nie ohne Handy und eine Packung Tempos unterwegs.
Das Handy zum Namenschilder fotografieren und die Tempos um Stecklinge und Samenkapseln einzusammeln und geschützt zu transportieren.
Pflanzen in Töpfen, Kübeln, Containern etc. werden an der Kasse bezahlt.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1823
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia aber was für eine ??

Beitrag  Palmbach am Mi 18 Jul 2018, 16:43

Jetzt hab ich kein schlechtes Gewissen mehr.

@Thomas, deinen Ratschlag werde ich in Zukunft beherzigen. Der Herr Förster hat ja auch recht.

@Stefean, danke für die Bestimmung. Ich habe noch weiter recherchiert und komme zu dem Ergebnis: O. monacantha var. variegata (evtl. CV. Maverick).
Was mich noch Interessieren würde sind die weißen Flecken in der Epidermis. Auch die Fotos im Netz weisen diese Zeichnung auf. Deutet das auf das Cultivar Maverick hin oder ist das auch bei der var. variegata so ausgeprägt vorhanden. Bild 2 zeigt diese weißen Einfärbungen ganz deutlich.
Gruß Uwe
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia aber was für eine ??

Beitrag  plantsman am Mi 18 Jul 2018, 18:38

Moin,

"variegat" bedeutet bei Pflanzen im Allgemeinen, dass die Blätter oder Triebe Bereiche ausbilden, die kein oder nur wenig Blattgrün enthalten und dadurch eine meist weißliche Farbe annehmen. Diese sogenannten Panaschierungen sind auch meist nicht erbfest, vererben sich also meist nicht durch Aussaat (es gibt aber immer Ausnahmen). Oft wurden diese Findlinge dann ´Variegata´ genannt. In dem Fall der Opuntie soll diese Form sogar tatsächlich einen eigenen Natur-Standort haben....... ich bin überrascht. Ob sie sich dort durch Samen oder nur vegetativ vermehrt ist mir aber nicht bekannt.

Opuntia monacantha var. variegata ´Maverick´ ist dann eine Auslese der panaschierten Wildform, die vielleicht besonders "schöne" Eigenschaften hat.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1687
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia aber was für eine ??

Beitrag  Palmbach am Do 19 Jul 2018, 15:50

Danke Stefan,

deshalb liebe ich dieses Forum. Hier kriegt man auf alle Fragen schnell kompetente Antworten.
Ich danke Dir (Euch)
Gruß Uwe
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten