Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Monströse Wuchsform?

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Monströse Wuchsform?

Beitrag  Janonym am Mi 25 Jul 2018, 13:13

Ich lese immerwieder im zusammenhang mit sukkulenten den begriff monströse Wuchsform. Was genau bedeutet das? Ist das was schlechtes?

Schonmal danke für die Aufklärung
avatar
Janonym
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  papamatzi am Mi 25 Jul 2018, 13:37

Nein, im Prinzip ist das nichts schlechtes. Wobei das natürlich im Auge des Betrachters liegt.

Es gibt von etlichen Arten Formen, die im Gegensatz zu ihren "normalen" Artgenossen eine deutlich abweichende Wuchsform aufweisen. Das kann bedeuten, dass die arttypischen Merkmale, wie die runde Form des Körpers, die Rippenanordnung oder die Ohrenform bei Opuntien, deutlich abweichen, oder die Pflanze extrem zum Sprossen neigt, obwohl das für die Art eigentlich untypisch ist.

Es gibt Kakteenfreunde, die finden diese monströsen Wuchsformen besonders reizvoll, gerade weil sie von der Norm abweichen.

Bekannteste monströse Formen sind z.B. die Austrocylindropuntia subulata monstrosa oder der sogenannte Felsenkaktus Cereus peruvianus f. monstrosus.
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Shamrock am Mi 25 Jul 2018, 23:51

Schlecht ist relativ. Rein optisch find ich sie schlecht. Wink Sind halt irgendwelche Gendefekte, Mutationen o.ä. In der Natur kommt sowas auch häufig vor und manchmal überlebt sowas dort auch. Die monströsen Formen im "Massenhandel" sind halt gezielte Auslesen, welche weitervermehrt wurden.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12760
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Cristatahunter am Do 26 Jul 2018, 00:38

Man kann Monstrositäten mögen oder nicht. Sie sind auf jeden Fall ein Faszinosum in der Natur. Monstrositäten sind Mutationen die dann entstehen wenn viele Pflanzen generativ vermehrt werden. Durch den Beschuss von kosmischer Strahlung wird das Erbgut dauernd beschädigt und durch die Durchmischung von Generationen werden solche Defekte in der Regel repariert. Bei einem ganz kleinen Teil kommt es aber vor das sich Monstrositäten entwickeln.
Werden Kakteen vermehrt dann gibt es immer wieder Individuen die auf einmal ganz anders ausschauen als alle andere. Mutanten die selten sind aber vorkommen können.
Ich sammle solche Monster und vermehre diese auch gerne und ab und zu entdecke ich selber in den Aussaaten solche verrückten Pflanzen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15073
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Shamrock am Do 26 Jul 2018, 07:58

Alternativ kann man auch das Wachstumszentrum im Scheitel zerstören und dann abwarten was passiert. Oder Virusinfektionen können auch so ein abnormes Wachstum verursachen. Krank, alles krank! Gestört

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12760
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  papamatzi am Do 26 Jul 2018, 09:55

Shamrock schrieb:Alternativ kann man auch das Wachstumszentrum im Scheitel zerstören und dann abwarten was passiert.
Glaube nicht, dass dadurch eine monströse Wuchsform entsteht. DIe Pflanze wird einfach neu austreiben, wobei die Triebe wieder die normale Wuchsform haben sollten. Oder?

Oder Virusinfektionen können auch so ein abnormes Wachstum verursachen.
Das könnte tatsächlich eine der möglichen Ursachen sein. In dem Fall könnte man u.U. sogar das monströse Wachstum auf gesunde Pflanzen übertragen. Wäre mal ein Experimentierfeld für Abnormalitätenliebhaber... ^^ Wink

Krank, alles krank! Gestört
Ja, irgendwie vielleicht. Wobei Genveränderungen, die auf natürliche Weise entstehen (ohne Zutun von anderen Lebewesen), ich nicht unbedingt als krank bezeichnen würde.
Auf der anderen Seite soll es ja Liebhaber geben, die gezielt versuchen die Gene von Kakteen zu verändern, um immer neue Formen oder Muster zu erzeugen. ^^
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Torro am Do 26 Jul 2018, 10:01

Das sind einfach nur Pflanzen, die etwas "durcheinander" sind.
Irgendwas beim Wachstum geht da schief.
Ist nicht ansteckend, manche Sammler sind ganz verrückt darauf.
Kann man mögen - oder eben nicht.
Beispiel Mammillaria theresae monstrosa
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
oder Mammillaria bocasana monstrosa cv. Fred
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6648
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Shamrock am Do 26 Jul 2018, 10:44

papamatzi schrieb:Glaube nicht, dass dadurch eine monströse Wuchsform entsteht. DIe Pflanze wird einfach neu austreiben, wobei die Triebe wieder die normale Wuchsform haben sollten. Oder?
Naja, ist wie bei einer Aussaat: Von 250 Samenkörnchen gibt´s einen Sämling mit Chlorophylldefekt, einen Doppelkopf, einen cristaten oder was auch immer.
Bei Scheitelverletzungen durchaus ähnlich: Von 250 Scheiteln sprosst einer plötzlich monströs, cristat oder sonstwie weiter.

Frank, die Mammillaria bocasana monstrosa cv. Fred sieht aus wie ein roter Blumenkohl.

Krank ist definitiv überspitzt formuliert. Ist ja auch absolut legitim, dass vielen sowas außergewöhnliches gefällt. Letztendlich Geschmacksache. Gerüchten zufolge soll es ja sogar Menschen geben, welche auf Buchsbäume stehen. So what?

Viele zahlen sogar freiwillig viel Geld für solch seltsamen Teile. Als großen Nachteil der monströsen Formen kann man eigentlich lediglich festhalten, dass diese deutlich weniger blühfreudig im Vergleich zu "normalen" Pflanzen sind.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12760
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  papamatzi am Do 26 Jul 2018, 11:44

Shamrock schrieb:Naja, ist wie bei einer Aussaat: Von 250 Samenkörnchen gibt´s einen Sämling mit Chlorophylldefekt, einen Doppelkopf, einen cristaten oder was auch immer.
Bei Scheitelverletzungen durchaus ähnlich: Von 250 Scheiteln sprosst einer plötzlich monströs, cristat oder sonstwie weiter.
Ok, einverstanden. Das kann durchaus sein.

Gerüchten zufolge soll es ja sogar Menschen geben, welche auf Buchsbäume stehen.
Echt?  Suspect
*schnell in den Garten geh und die Dinger rausreiß*
Wink Wink

Als großen Nachteil der monströsen Formen kann man eigentlich lediglich festhalten, dass diese deutlich weniger blühfreudig im Vergleich zu "normalen" Pflanzen sind.
Und dass sie manchmal sehr schnell sehr groß werden...
Hab genau deswegen meine Opuntia monacantha monstrosa dem biologischem Zerfall zugeführt. Twisted Evil

@Frank, die bocasana ist irgendwie gruselig. Aber die theresae ist ganz schnuckelig.
Trotzdem mag ich im allgemeinen die normalen Wuchsformen auch lieber.
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Torro am Do 26 Jul 2018, 12:00

Matthias,

die sollte ich damals vervielfältigen.
Ist dann halt hängengeblieben bei mir.

Es gibt halt weniger "unnormales" als "normales". Das wird dann gesammelt.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6648
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten