Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Monströse Wuchsform?

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  papamatzi am Do 26 Jul 2018, 14:05

Torro schrieb:Es gibt halt weniger "unnormales" als "normales". Das wird dann gesammelt.
Alles gut! Und richtig.
Schließlich ticken wir doch alle so. Mehr oder weniger. Ich pflanze mir ja auch keine Löwenzähne in die Balkonkästen. Wink Wink
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Shamrock am Do 26 Jul 2018, 14:55

Torro schrieb:Es gibt halt weniger "unnormales" als "normales". Das wird dann gesammelt.
So isses! Deshalb meine ketzerische Frage: Ist so etwas dann auch der Schönheit wegen begehrt, oder doch nur weil es selten und "unnormal" ist? Wink


papamatzi schrieb:Echt? Suspect
*schnell in den Garten geh und die Dinger rausreiß*
In dem Fall empfehle sogar ich Glyphosateinsatz, solange das Zeug noch irgendwie zu bekommen ist! Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12675
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  romily am Do 26 Jul 2018, 15:19

Shamrock schrieb:
papamatzi schrieb:Echt?  Suspect
*schnell in den Garten geh und die Dinger rausreiß*
In dem Fall empfehle sogar ich Glyphosateinsatz, solange das Zeug noch irgendwie zu bekommen ist! Wink
Die armen Buchsbaumzünsler haben doch dann gar kein Futter mehr
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1615
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Shamrock am Do 26 Jul 2018, 22:25

Der wurde ja auch nur eingeschleppt. Aber zumindest isser attraktiver als seine Futterpflanze. Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12675
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Manfrid am Fr 27 Jul 2018, 10:41

Shamrock schrieb:...meine ketzerische Frage: Ist so etwas dann auch der Schönheit wegen begehrt, oder doch nur weil es selten und "unnormal" ist?
Eine Frage der Selbstbeobachtung. Warum mag man 'Hanazono'-Astrophyten? Oder die pelorische Form der "Gloxinie" (Sinningia speciosa), schlitzblättrige Holunder, Birken, Buchen etc., Hängebuchen etc.? Ich finde, die haben schon auch ihre Ästhetik.
Und dass wir so "ticken", dass uns das Besondere anzieht, auch wenn es vielleicht weniger ästhetisch ist (wie Verbänderungen, Korkenzieherwuchs u. ä.), das müssen wir uns doch auch nicht als Schwäche ankreiden. Es hat seine Berechtigung. Das Abnorme ist ja nicht einfach "ungesetzlich", sondern macht die Wuchsgesetze auf seine Weise sogar besonders deutlich. Es hat einen hohen Erkenntniswert. Genauer besehen findet sich ja auch nichts Abnormes, das nicht irgendwo bei anderen Pflanzen ganz normal wäre. Es ist halt wie beim Sammeln immer: Es kommt drauf an, dass es nicht in bloße Manie ausartet, sondern dass man erkenntnismäßig was draus macht. Ob man nun die Variationsbreite einer Gattung durch ihre verschiedenen Arten kennenlernen will oder die - auch abnormen - Ausbildungsmöglichkeiten einer Art, das ist im Prinzip nichts wesentlich Verschiedenes. Es geht doch immer um Verfolgung des "Roten Fadens"; des ideell Durchgängigen, Verbindenden bei aller äußerlichen Verschiedenheit.

Gruß! - Manfrid
avatar
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 281

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Cristatahunter am Fr 27 Jul 2018, 12:28

Mag sein das wir eine Vorliebe zum Exzentrischen haben. Doch im Grunde mögen wir das Normale und Durchschnittliche. Ich beobachte oft das der Kaufentscheid eher zum Normalen oder Bekannten neigt als zum abnormalen und unbekannten.
Hanazono ist erst dann interessant wenn wir eines bei einem Kollegen sehen und der willauchhaben Instinkt geweckt wird.
Wir sind lieber Mitläufer als gegen den Strom Schwimmer. Anfänglich werden monstrositäten gemieden denn es könnte ja krank sein.
Monstrositäten oder unbekannte Hybriden werden oft nicht gekauft.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15057
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Torro am So 29 Jul 2018, 11:19

Na ja, so bei Kakteen mag ich eher das ausgefallene, extreme, seltene...
Muss ich diesen Turbini lophophoroides jetzt hässlich finden, nur weil er ein wenig monströs wächst?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6644
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  rabauke am So 29 Jul 2018, 11:28

Ein regelrecht leuchtendes Orange in den Blüten.
Sehen schön aus!
grinsen
avatar
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3302
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  papamatzi am So 29 Jul 2018, 19:11

Torro schrieb:Na ja, so bei Kakteen mag ich eher das ausgefallene, extreme, seltene...
Muss ich diesen Turbini lophophoroides jetzt hässlich finden, nur weil er ein wenig monströs wächst?
Nein, ganz und gar nicht.
Denn Schönheit liegt im Auge des Betrachters. (Thukydides um 455 - 396 v. Chr.)
Jeder mag das ein wenig unterschiedlich sehen, aber jeder kann und soll doch sammeln, was ihn am meisten fasziniert.
Gestern habe ich (beim Forentreffen) ein Gewächshaus voll mit solchen sogenannten "Abnormitäten" gesehen. Du wärst begeistert gewesen! Twisted Evil
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Monströse Wuchsform?

Beitrag  Shamrock am So 29 Jul 2018, 21:27

Torro schrieb:Muss ich diesen Turbini lophophoroides jetzt hässlich finden, nur weil er ein wenig monströs wächst?
Müssen sicher nicht, aber gut, dass du das Thema nochmals aufgreifst: Offensichtlich muss ja noch etwas weiter diskutiert werden, da der Threadersteller und somit ursprüngliche Fragesteller sich immer noch nicht dazu geäußert hat. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12675
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten