Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  Spickerer am Do 26 Jul 2018, 17:27

Hallo zusammen,
seit 2015 habe ich eine uralte Leuchtenbergia prinzipis in Pflege, da der Besitzer sie nicht mehr haben wollte. Sie stand bis zum Frühjahr fast ohne Regung bei mir herum und machte kaum Anstalten zu wachsen. Dieses Frühjahr begann sich in der Mitte etwas zu regen. Zunächst kamen die Spitzen zweier Warzen zum Vorschein. Danach entstand eine Art Knoten in der Mitte, der jetzt kleinste Triebspitzen zeigt. Ich meine, es ist ein Neuansatz zum Wachstum nach einer Scheitelverletzung.  Aber - unter diesem Neuansatz scheinen noch die Warzen der bisherigen Pflanze zu wachsen. Vielleicht bringt eine der Warzen gar einen Ableger dort oben. Früher oder Später werde ich es wohl erfahren. Was meint ihr dazu.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß, Spickerer
avatar
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 873
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön ist

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  Cristatahunter am Do 26 Jul 2018, 17:32

Vermutlich eine Knospe die sich in einen Trieb verwandelt hat.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14912
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  TobyasQ am Do 26 Jul 2018, 17:36

Das sieht sehr nach einem Steckling aus, der deine Leuchti zur Doppelstock-Pflanze werden lässt. Einfach wachsen lassen. Falls sie dann zu kopflastig wird, kannst du den immernoch runterschneiden und bewurzeln.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1501
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Mammillaria, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  Spickerer am Do 26 Jul 2018, 17:53

Hallo Cristatahunter,
die Idee mit dem Knospenansatz scheint mir sehr plausibel. Daran hatte ich gar nicht gedacht, aber ja, das wird es sein. Nur gesehen habe ich sowas bei Leuchtenbergia vorher noch nie. Es gibt doch immer wieder Überraschungen. Und - runter schneiden werde ich den auf keinen Fall. Er gehört von Natur aus dort hin und soll auch dort bleiben. Ist eben seine Eigenheit.

Gruß, Spickerer
avatar
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 873
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön ist

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  Manfrid am Do 26 Jul 2018, 22:00

Wenn es eine umgewandelte Blütenknospe wäre, müsste das Kindel ja oben auf einem "Tentakel" sitzen. Das sieht nicht so aus. Vegetative Kindel kommen bei Leuchtenbergia ja, so weit ich weiß, aus den Axillen. Hier wird scheitelnah so eine Axille ausgetrieben haben, weil der Hauptscheitel degeneriert war - was nicht ausschließt, dass auch der allmählich wieder in Gang kommt.

Gruß! - Manfrid
avatar
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  jupp999 am Do 26 Jul 2018, 22:26

Wenn es eine umgewandelte Blütenknospe wäre, müsste das Kindel ja oben auf einem "Tentakel" sitzen.
Nicht immer. Meine Pflanze blüht auch regelmäßig aus den Axillen.
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1775

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  Manfrid am Fr 27 Jul 2018, 09:48

Echt? Das finde ich sehr bemerkenswert. Gibt es davon Fotos?
avatar
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  Astrophytum am Fr 27 Jul 2018, 10:49

Hallo, diese Pflanze sieht  mir sehr nach einer hybride aus. Evtl mit Ferocactus....
Viele Grüsse Heinz
avatar
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2496

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia entwickelt sich seltsam

Beitrag  Cristatahunter am Fr 27 Jul 2018, 12:08

Für mich sieht es darum wie eine umgewandelte Knospe aus, weil so viele Warzen auf einmal spriessen und alle fast gleich gross sind. Würde es sich um einen normalen Spross handeln so würden nicht so viele gleich grosse Warzen spriessen.

An die Möglichkeit einer Hybride habe ich auch gedacht. Die Stammbildung ist auffällig. Wobei uralte Leuchtenbergias auch einen Stamm bilden.

In der Zukunft wird es sich zeigen wie es weiter geht.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14912
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Vielleicht so etwas?

Beitrag  Ario am Fr 27 Jul 2018, 12:24

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Ario
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 169
Lieblings-Gattungen : Ariocarpen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten