Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kennt ihn wer?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Kennt ihn wer?

Beitrag  daniel1981 am Do 26 Jul 2018, 18:21

Wahrscheinlich werden wieder alle Kenner unter euch mit dem Kopf schütteln.. Ich weiß, auch der müsste sicher umgetopft werden.

Aber als ein Hobby-Halter wie ich liest nach und findet

"direkt nach Kauf umtopfen"

aber auch

"in der Winterthur umtopfen"

Was nun besser oder richtiger ist werdet ihr mir hoffentlich sagen. Und mir viell sagen kann, was ich da gekauft habe.

Er ist winzig klein. Und ich hoffe, dass jemand ihn zuordnen kann.

Danke euch!
Daniel

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
daniel1981
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Kennt ihn wer?

Beitrag  BlnBlondie am Do 26 Jul 2018, 19:26

sieht mir nach Notocactus/Parodia aus... noch etwas klein und ohne Blüte schlecht zu sagen. Wenn er nicht grad in Torf steht, erst nach der Winterruhe umtopfen.
LG Jens
avatar
BlnBlondie
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 61

Nach oben Nach unten

Notocactus magnificus

Beitrag  JE am Fr 27 Jul 2018, 15:23

Geht in diese Richtung. Abwarten, wie er sich entwickelt, wenn er größer ist, viele Angebot dieser Art sehen heute nicht mehr ganz so geschlossen im Dornenbild aus wie früher, aber ich denke er ist es.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wenn er groß ist sieht er dann im Idealfall so aus wie auf dem Bild.
avatar
JE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 51
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Kennt ihn wer?

Beitrag  daniel1981 am Fr 27 Jul 2018, 21:54

Der ist ja schön! Ich werde wohl aber alt und grau sein, wenn er dann so aussieht. Wenn er meine pflege überlebt. Lach!
avatar
daniel1981
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Kennt ihn wer?

Beitrag  Shamrock am Fr 27 Jul 2018, 22:38

Nö, soooo langsam wachsen Notos gar nicht... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12675
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kennt ihn wer?

Beitrag  Msenilis am Fr 27 Jul 2018, 22:44

Hallo ,
Parodia oder Noto halte ich auch für wahrscheinlich,
aber ein magnificus ist es sicher nicht.
avatar
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1252
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Re: Kennt ihn wer?

Beitrag  Kaktusfreund81 am Sa 28 Jul 2018, 01:22

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass der Kleine kein N. magnificus ist.

Bei dieser Art haben die Jungpflanzen bei vernünftiger Aufzucht eine sichtbare
Rippenausprägung wie es für einen magnificus so typisch ist. Natürlich kann
der Habitus durch schlechte Pflege verändert werden, bis arttypische Merkmale
nicht mehr erkennbar sind.

Da dein Noto aber noch eine lange und schöne Bedornung aufweist,
war in seiner Jugend Lichtmangel nicht das Hauptproblem.

Vom Bauchgefühl her, insbesondere wegen der dunklen Scheiteldornen
und der Areolenanordnung ist die Pflanze meines Erachtens ein N. horstii.
Ganz gesund sieht er trotzdem nicht aus.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1020
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Kennt ihn wer?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 28 Jul 2018, 08:44

Ich würde vorerst die Art nicht zu sehr bewertend in den Vordergrund stellen. Wenn du diesen Kaktus blühen sehen willst, dann solltest du möglichst bald umtopfen. Wenn du willst das der Kaktus bis zur Blüte überlebt, dann solltest du ihn aus dem Torf nehmen. Was nutzt dir der Artname wenn er es nicht überlebt. Mit der Gattung Notocactus oder Parodia hast du die nötigen Infos um den Kleinen zum Blühen zu bringen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15057
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kennt ihn wer?

Beitrag  daniel1981 am Sa 28 Jul 2018, 09:54

Ich denke, dass diese ganzen Winzlinge die überall verkauft werden und in einem solch kleinen Topf stehen umgetopft werden sollten. Das ist mir schon klar. Aber möglichst bald? Also doch schon jetzt? Oder zum Herbst/Winter hin? Ich versuche mich nur generell an die Ratschläge von Fachleuten zu halten. Da verwirrt es mich, weil der eine schreibt "in der Ruhephase" der nächste "nach der Blüte".. Und "neu gekaufte sofort umtopfen." Was ist nun richtig? Und kann ich dann auch weiter tontöpfe nehmen? Die haben ja immer ein Abzugsloch. Ich habe jetzt schon so viel widersprüchliches gelesen.

Und sicher ist es mir primär wichtig, dass er überlebt. Es ist trotzdem immer interessant zu wissen, was man da gekauft hat.
avatar
daniel1981
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Umtopfen

Beitrag  JE am Sa 28 Jul 2018, 10:06

Neu gekaufte Pflanzen sollte man - vorsichtshalber - immer gleich erst mal austopfen. Warum:
1. Man kann die Wurzeln anschauen, ob Schädlinge oder alte vertrocknete Wurzeln oder auch verfaulte da sind - diese sollten alle weggeschnitten werden, Schädlinge auswaschen oder - bei stärkerem Befall - chemisch bekämpfen .
2. man kann zum Substrat wechseln, mit dem man bislang gute Erfahrungen gemacht hat,
Oft haben Händler Torf oder Kokosfasern im Substrat - dies geht unter speziellen Bedingungen, die man aber als Sammler in der Regel nicht hat. Abschütteln, entfernen und eigenes Substrat nehmen.

Alte Pflanzen. Ich topfe am liebsten nach der Winterruhe um, das Substrat ist noch trocken, lässt sich leicht entfernen, man kann Schädlinge kontrollieren, die in der Trockenzeit sich gern vermehren und in die Erde zurückziehen (Wollläuse), und die Wurzeln können gekürzt werden wenn nötig. Bei Frühblühern ist dies eher schlecht, da nutze ich dann doch meist den Herbst. 

Wenn man an den Wurzeln kürzt oder diese irgendwie ggf. verletzt (auch beim Absammeln von Wurzelläusen), bitte ein paar Tage trocken im Schatten liegen lassen zum Abtrocknen und erst dann wieder eintopfen.

Notumtopfen geht immer - möglichst aber nicht bei sehr feuchter Erde.
avatar
JE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 51
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten