Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hoodia gordonii

+9
chico
Echinopsis
Asclepidarium
Rudolft
Wüstenwolli
Liet Kynes
Arzberger
davissi
Astrophytum
13 posters

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Hoodia gordonii Empty Hoodia gordonii

Beitrag  Astrophytum Fr 24 Jun 2011, 17:04

Habe mir heute 2 Hoodias zugelegt. Bin was diese Pflanzengruppe betrifft absoluter Neuling. Möchte auf die Pflanze larryleachia und pseudolithos pfrofen. geht das überhaupt? Noch ne Frage kann ich die Seitentriebe abschneiden und neu bewurzeln?
Danke schonmal für eure Antworten Very Happy .
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2695

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  davissi Fr 24 Jun 2011, 17:23

@ Heinz

Ich habe zwar keine eigenen Erfahrungen mit dem Bewurzeln von Hoodias, aber Morgans beauty hat hier was gutes geschrieben:

Morgans beauty schrieb:hoodia kannst du eigentlich wie alle ascleps (also stapelia und verwandte) behandeln. einfach flach aufs substrat legen und evtl leicht beschweren, so dass der steckling sich durch die neu gebildeten wurzeln nicht vom substrat abhebt! stehende steckies im substrat funzt aber auch! die larrys sind eigentlich wie ein rohes ei zu behandeln, sie wollen es gern etwas wärmer im winter bei gelegentlichen wassergaben und im sommer eher halbschattig, also keine brutzelsonne. ich probiere mich gerade im 2. jahr und das rech erfolgreich. der jürgen aka lophario, kann da sicher auch etwas zu sagen. gegossen werden sie natürlich auch, etwa im rythmus von kakteen, spätestens aber wenn sie anfangen faltig zu werden. Very Happy

ansonsten einfach mal fr dr hübner via mail kontaktieren siehe www.asclepidarium.de Telefon
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3974
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  Astrophytum Fr 24 Jun 2011, 17:40

Danke ja hatt mir schon etwas geholfen D lol! .
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2695

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  Arzberger Fr 24 Jun 2011, 17:46

Ich konnte noch keine Hoodia bewurzeln... Rolling Eyes

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1268

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  Astrophytum Fr 24 Jun 2011, 18:14

Umso interessanter wird das für mich. Hatt noch jemand Tips?
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2695

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  Arzberger Fr 24 Jun 2011, 18:21

Heinz, mit Deinem Wunderpulver wird es sicher gehen...!! Laughing
Das wird interessant!

Die Hoodias wären mir als Unterlage aber zu schade und auch zu wurzelempfindlich. Im letzten Sommer bekam eine
meiner Pflanzen etwas Regen ab und faulte prompt darauf!
Ceropegias sind doch robuster. Wink

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1268

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  Astrophytum Fr 24 Jun 2011, 19:09

Die ceropegia vermehre ich bereits Alex. Mal sehen was für eine Unterlage besser ist lol! .
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2695

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  davissi Sa 25 Jun 2011, 09:36

Hallo Heinz,

Was du eventuell machen könntest ist die Hoodia auf die ceropegia zu pfropfen und dann auf die Hoodia den Pfröpfling. Problem: Die wenigsten haben wahrscheinlich Erfahrungen mit dem Pfropfen auf Hoodias, da im bereich ascleps normalerweise nur die ceropegia genommen wird. Vielleicht doch einfach mal Fr. Dr. Hübner kontaktieren: http://www.asclepidarium.de/
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3974
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  Arzberger Sa 25 Jun 2011, 12:10

Wenn ich mich recht erinnere, pfropft Herbert Thiele auf Hoodia. Davon habe ich zumindest gelesen.

Es wäre mal interessant mit verschiedenen Ascleps als Unterlagen zu probieren, nur vergreisen von vielen Arten
die Triebe nach 2-3 Jahren und wachsen nicht mehr weiter. Evtl. könnte man aber recht tief schneiden, unter den
Stellen, wo die Neuaustriebe erscheinen.

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1268

Nach oben Nach unten

Hoodia gordonii Empty Re: Hoodia gordonii

Beitrag  Astrophytum Sa 25 Jun 2011, 12:11

Kann ich machen. Ich dachte mir nur das die Hoodia ordentlich schub gibt für den Pseudolithos Very Happy . Hier kann man noch richtig Erfahrung sammeln find ich klasse.
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2695

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten