Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wüstenrose in Not

Seite 6 von 23 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 14 ... 23  Weiter

Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  Peter-Paul am Di 02 Jun 2015, 18:06

Meine Neem-Verpackung nicht. Sie hat einen ganz normaler grünen Punkt.
MfG
Peter-Paul
avatar
Peter-Paul
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 68
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  Hendrik am Di 02 Jun 2015, 23:12

Hi

Ich habe letztes Jahr Raubmilben auf meinem Balkon gegen Spinnmilben eingesetzt. Der Erfolg schien anfangs nur mäßig. Die Spinnmilbenpopulation hat zwar rapide abgenommen aber es waren noch vereinzelt welche zu finden. Dieses Jahr blieben die Spinnmilben aus mir nicht ersichtlichen Gründen so gut wie weg. Bis ich vor ein paar Tagen die Raubmilben beim Töpferücken entdeckt habe. Ich habe bis jetzt exakt 1(!) Spinnmilbe dieses Jahr entdeckt. Raubmilben haben ein sehr breit gefächertes Beutespektrum. Es pasiert nicht selten, daß sie sich dauerhaft einnisten. Ich würde es ausprobieren, kann es nur empfehlen. Herrlich streßfreies Kakteenzüchten!
avatar
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 527
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  Ralle am Mi 03 Jun 2015, 06:50

Zum Thema Schädlinge hatten wir hier mal einen Chat gehabt und da ich letztes Jahr und anscheinend fängt das mit Spinnmilben in diesem Jahr wieder an Crying or Very sad, hier ein Tipp aus dem Chat von einem Profi:

Spinnmilben:

- So luftig wie möglich kultivieren, am besten draußen.
- Im Gewächshaus frühzeitig lüften (ab 10 °C), viel Frischluft bewegen (Ventilatoren)
- Pflanzen nicht dursten lassen.
- Chemisch gezielt mit Akariziden, unbedingter Wirkstoffwechsel (Resistenzgefahr sehr hoch)


Gruß

Ralf
avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2544
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  papamatzi am Mi 03 Jun 2015, 09:02

Ja, stimmt. Den Sommer über, auf dem Balkon, habe ich nie Probleme.
Bei mir schlugen die Viecher jetzt wiederholt im Winter zu. Und zwar heftig. Zum Glück aber nicht bei allen Pflanzen. Scheinen doch wählerisch zu sein. Wink
Gleich vorweg, meine Überwinterungsgegebenheiten sind suboptimal und schwer zu verbessern.
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

gelbe Blätter Wüstenrose

Beitrag  Papillon am Sa 06 Jun 2015, 22:07

Hallo zusammen

Meine Adenium Obesum bekommt immer mehr gelbe Blätter. Die Blätter werden zuerst schrumpelig, dann gelb und vertrocknen vom Rand her. Der Stamm ist schön fest.
Im Herbst hat sie alle Blätter verloren und ich habe sie trocken und hell bei ca 20° Crad überwintert. Als sie wieder die ersten Blätter bekommen hat habe ich das Wasserreservoir im Topf wieder aufgefühlt. Der Neuaustrieb war schon so zusammengezogen wie man auf dem Foto sehen kann. Schädlinge kann ich keine Feststellen. Seit etwa einer Woche steht sie im Wintergarten weil ich dachte das sie vielleicht zu wenig Licht hat. Kann mir jemand einen Tipp geben was der Pflanze fehlt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Papillon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 239

Nach oben Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  Cristatahunter am Sa 06 Jun 2015, 23:25

Hallo Papillon

sieht für mich nach verbrennung oder starkem Durchzug aus. Äusserliche Schädlinge kannst du eher ausschliessen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15187
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  Papillon am So 07 Jun 2015, 00:22

Hallo Cristatahunter

Starken Durchzug sollte sie keinen abbekommen haben. Sie stand bis jetzt an einem sonnigen Fenster neben einem Pachypodium das noch schön grüne Blätter hat. Die Blattränder sehen schon verbrannt aus. Aber wegen den langen dünnen Trieben dachte ich eher das sie zu wenig Licht hat.  
Dan meinst du das sie einen schattigen Standort braucht?
avatar
Papillon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 239

Nach oben Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  Cristatahunter am So 07 Jun 2015, 00:32

Vielleicht sollte sie da stehen bleiben wo sie ihren Platz hat. Manche Pflanzen reagieren zickig wenn sie rumgezügelt werden.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15187
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  have nice day am So 07 Jun 2015, 00:51

hi papillon

ich denk auch das es verbrennungen sind. wenn die pflanze neue blätter macht und diese sich direkt anpassen können an stärkeres licht, werden diese dann wohl nicht so schnell verbrennen. wenn es warm ist solltest du dein adenium nicht zu lange trocken stehen lassen, sie braucht dann gut wasser um vernünftig wachsen zu können. am freitag hatten wir hier ganz plötzlich über 30 grad und strahlend blauen himmel. davon hat eine handvoll kakteen leichte verbrennungen bekommen. viele davon waren schlecht oder garnicht bewurzelt. hätte da besser aufpassen sollen und diese von anfang an schttiger stellen müssen, bis sie wieder ausreichend auftanken können und wachsen.

gruss chris
avatar
have nice day
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : gymnos, haworthien, crassulaceen, sulcos und zwiebelz

Nach oben Nach unten

Re: Wüstenrose in Not

Beitrag  Papillon am So 07 Jun 2015, 12:29

Sie hat schon so ausgesehen als ich sie in den Wintergarten gestellt habe. Vorher stand sie immer am gleichen Ort. Ich habe sie auch nie gedreht. Die Blätter haben schon angefangen sich zu verfärben bevor es so heiss war. Wasser sollte sie genug haben. Sobald sie die ersten Blätter bekommt schaue ich das die Wasserstansanzeige beim Topf im oberen bereich ist.
Ich habe mir jetzt überlegt ob ich alle Äste ein paar Zentimeter oberhalb vom Caudex abschneiden soll und warten ob sie neu Austreibt. Oder ist das jetzt im Sommer keine gute Idee.
avatar
Papillon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 239

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 23 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 14 ... 23  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten