Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Astrophytum caput medusae

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  MarkusK am Do 30 Aug 2018, 21:18

Hallo zusammen,

passt nicht ganz zum Titel, aber ich habe ähnliches dieses Jahr auch beobachtet. Von ca. einem Dutzend Pfropfungen verschiedener Astrophytum-Hybriden auf Trichocereus oder Echinopsis im letzten Jahr zeigen 3 mittlerweile ähnliche "unterirdische Ausläufer"

A. auf Trichocereus, im Abstand von 2 Wochen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

A. auf Echinopsis: der ursprüngliche Pfröpfling rechts, der "Abkömmling" links, kam eindeutig aus der Unterlage:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

A. auf Echinopsis: ob das vom Pfröfling kommt oder ob die Unterlage "durchtreibt" ist da noch nicht ganz klar:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße,

Markus





MarkusK
MarkusK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  Torro am Fr 31 Aug 2018, 07:11

Interessante Bilder! Danke Markus.
Bei Sämlingen auf Pereskiopsis sieht man das ja öfter, dass die "untenrum" Kindeln.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  Cristatahunter am Fr 31 Aug 2018, 08:05

Bei solchem Verhalten besteht immer auch die Chance das sich Chomären entwickeln. Ich habe schon einige Pfropfungen gemacht, aber bei mir ist es fast noch nie zu solchen Erscheinungen gekommen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17791
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Astrophytum caput-medusae

Beitrag  TomTom am Mo 17 Sep 2018, 20:38

Astroklaus schrieb:Hallo Manfred,

die Art des Austriebs scheint bei Astrophytum caput medusae oft vorzukommen.
Ich habe mal eine Serie innerhalb von 4 Wochen fotografiert in der Folge ein kleiner
Ausschnitt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Dann gibt es aber auch noch Querschläger.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Viele Grüße und viel Erfolg

Klaus




Hallo Klaus,

welche Unterlage hast Du bei deiner Veredlung eingesetzt?
TomTom
TomTom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 73
Lieblings-Gattungen : Ja, die Handzahmen ;-)

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  Orchidsorchid am So 01 Sep 2019, 19:16

Hallo
ein Jahr nach der Pfropfung und anschließenden eintrocknen der gepfropften Tentakel regt sich was .Noch nicht so gut zu erkennen aber es wächst.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Grüsse Manfred
Orchidsorchid
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1491
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  Ronaldos d. l. F. am Do 05 Sep 2019, 18:13

Tschuldigung Leute,

aber warum immer nur dieses ACM Tentakelpfropfen, warum keine generative Vermehrung!?   Gestört

Beide Bilder mit gleich alten Planzen aus April 2012, blühen seit 2015 bis 2016. Produzieren genug Samen den man alleine sowieso nie verwerten kann weil's zu viele werden. Schauen meiner Meinung schöner aus als Tentakelvermehrungen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wurzelechte Pflanzen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sämlingspfropfung auf 3cm F. glaucescens kurz nach Aussaat, Unterlage nicht mehr feststellbar


Grüsse
Roland
Ronaldos d. l. F.
Ronaldos d. l. F.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 176
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  Torro am Do 05 Sep 2019, 19:38

Hallo Roland,

schöne Pflanzen.
...vielleicht weil die Dinger nicht wie Astrophyten gleichzeitig blühen, oder wenige mehr als eine Pflanze haben?

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  Ronaldos d. l. F. am Fr 06 Sep 2019, 16:32

Meinst du? Also der erste Blütenschub ist schon meist synchron. Später gebe ich dir recht sind die bissl aus'm Timing. Wenn nur eine hast solltest dir mal 2te zulegen zum Samen produzieren.

Gruss Roland
Ronaldos d. l. F.
Ronaldos d. l. F.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 176
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  Orchidsorchid am Fr 06 Sep 2019, 18:13

Hallo Roland
Ich habe auch Sämlinge stehen aber die brauchen noch ewig bis sie mal Blühen wenn sie nicht vorher verrecken.
Von 3 Töpfen die ich ausgesät habe ,so ca 50 Korn leben noch 10 Pflänzchen.
Tentakelpfropfung ist da etwas effektiver.

Grüsse Manfred
Orchidsorchid
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1491
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Astrophytum caput medusae - Seite 2 Empty Re: Astrophytum caput medusae

Beitrag  Ronaldos d. l. F. am Sa 07 Sep 2019, 17:06

Hallo Manfred,

geht jetzt ja nicht um wurzelechte Nachzuchten, sondern Tentakelpfropfungen. Die werden immer von gleichen Pflanzen gemacht, also verarmt der genetische Pool. Schau meine gepfropften auf dem Bild an. Der schmale Streifen an der Substratoberfläche ist die Pfropfstelle, die gehen schon fast als wurzelecht durch.
Probier einfach mal so eine Pfropfung aus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sämlinge vom Mai 2018, Verluste keine 5 Pflanzen. War Versuch mit ca. 2 Jahre alten Samen, Keimquote 60 bis 70%, habe nicht gezählt

Gruß Roland
Ronaldos d. l. F.
Ronaldos d. l. F.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 176
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten