Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  ceratit am Fr 3 Aug 2018 - 11:27

Ich habe vor Kurzem u.a. Thelocactus bicolor ausgesät. Unter den Keimlingen ist ein Exemplar, das mir wie ein Albino aussieht. Meine Frage: Ist dieser Keimling wurzelecht lebensfähig oder muss bzw. sollte ich ihn lieber pfropfen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Herzliche Grüße

Christoph
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  Avicularia am Fr 3 Aug 2018 - 11:34

Hallo Christoph,

Ich hab deine Frage mal ins Aussaatthema verschoben, da es immer wieder vorkommt, dass Sämlinge entstehen, die kein Chlorophyll bilden können. Wenn dein Exemplar tatsächlich keinen grünen Blattfarbstoff bilden kann, dann ist er auf eigenen Wurzeln nicht lebensfähig. Dann benötigt er die Unterstützung einer grünen Pfropfunterlage. Wenn er dir also wichtig ist, dann geh auf Nummer sicher und pfropfe ihn. Wenn nicht kannst du auch mal abwarten ob und wenn ja wie lange er durchhält und wie er sich weiterentwickelt.

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2896
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  ceratit am Fr 3 Aug 2018 - 11:40

Wie lange würde er als Chlorophyllloser durchhalten ohne Pfropfung? Lohnt es sich zu warten, dass er noch etwas kräftiger wird?

Vielen Dank und Gruß

Christoph
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  Avicularia am Fr 3 Aug 2018 - 11:47

Hm, schwierig vorauszusagen. Ganz weiß erscheint mir der Sämling nicht. Die sehen noch sehr frisch aus, ein paar Tage? Wenn du pfropfen möchtest, machs bald. Aber so eine Woche würde ich vielleicht noch warten, sonst hast ja kaum etwas was du schneiden kannst. Aber warte mal ab, da meldet sich bestimmt noch jemand der mit Sämlingspfropfungen etwas mehr Erfahrung hat als ich.

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2896
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  ceratit am Fr 3 Aug 2018 - 11:53

Avicularia schrieb:Hm, schwierig vorauszusagen. Ganz weiß erscheint mir der Sämling nicht. Die sehen noch sehr frisch aus, ein paar Tage? Wenn du pfropfen möchtest, machs bald. Aber so eine Woche würde ich vielleicht noch warten, sonst hast ja kaum etwas was du schneiden kannst. Aber warte mal ab, da meldet sich bestimmt noch jemand der mit Sämlingspfropfungen etwas mehr Erfahrung hat als ich.

Die sind in der Tat erst ein paar Tage aus dem Ei. Ich warte noch ein bisschen.

Besten Dank ! Very Happy
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  ceratit am Fr 3 Aug 2018 - 12:38

Hier noch einmal im Vergleich zu den anderen und besser belichtet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Irgendwie scheint er ja doch schon etwas zu kümmern.

Gruß

Christoph
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  Avicularia am Fr 3 Aug 2018 - 12:48

Ja, sieht tatsächlich komisch aus diese rosa Färbung. Kann gut sein, dass der so oder so keine Chance hat. Aber versuchs einfach. Du kannst nur gewinnen. Oder er verändert die Farbe noch. Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden!

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2896
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  ceratit am Fr 3 Aug 2018 - 13:25

Ich habe leider erst vor Kurzem einige Erfahrungen mit "normaler" Pfropfung gesammelt, nicht ohne Verluste....  Keimlingspfropfung ist für mich totales Neuland. Ich wäre also dankbar für ein paar Tipps, insbesondere, wenn man davon ausgehen muss, dass der Keimling noch recht klein ist.  Rolling Eyes

Herzlichen Dank soweit

Christoph
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  Avicularia am Fr 3 Aug 2018 - 18:24

Hallo Christoph,

Wenn du schon Erfahrung bei den großen Kakteen gesammelt hast, dann finde ich das bei Sämlingen fast noch leichter. Ganz wichtig bei beiden ist die Hygiene. Bei den Sämlingen musst du dann halt aufpassen, dass du sie auf das Leitbündel setzt, also auf den Kreis und nicht in die Mitte! Da hast du keinen großen Spielraum. Befestigen musst du den Sämling in der Regel nicht. Der saugt sich quasi fest. Ich hab das mit Astrophytum caput-medusae Sämlingen gemacht. Das hat ganz gut funktioniert. Allerdings waren die schon etwas größer als dein Winzling.

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2896
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Albino-Keimling von Thelocacutus bicolor ?

Beitrag  ceratit am Fr 3 Aug 2018 - 18:33

Avicularia schrieb:Hallo Christoph,

Wenn du schon Erfahrung bei den großen Kakteen gesammelt hast, dann finde ich das bei Sämlingen fast noch leichter. Ganz wichtig bei beiden ist die Hygiene. Bei den Sämlingen musst du dann halt aufpassen, dass du sie auf das Leitbündel setzt, also auf den Kreis und nicht in die Mitte! Da hast du keinen großen Spielraum. Befestigen musst du den Sämling in der Regel nicht. Der saugt sich quasi fest. Ich hab das mit Astrophytum caput-medusae Sämlingen gemacht. Das hat ganz gut funktioniert. Allerdings waren die schon etwas größer als dein Winzling.

Herzlichen Dank, ich warte noch ein bisschen und dann probiere ich's.
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten