Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Msenilis am Mo 06 Aug 2018, 00:06

Hallo ,
für alte Hasen sind das hier sicher olle Kamellen, aber es gibt ja auch junge Hüpfer.
Ich bewässere meine Kakteen nur von unten. um den empfindlichen Wurzelhals zu schonen. Entweder stehen sie in gelöcherten Schalen,
die ich einige Zeit in Wasser oder Nährlösung stelle, oder in Schalen ohne Löcher, wo ich dann eine gewisse Menge einfach
in diese hinein gieße. Diese müssen natürlich mit der Wasserwaage ausgerichtet sein.
Dabei kann es sein, das die Töpfe unterschiedlich hohe Füße haben.
Ergo haben dann die mit den hohen weniger Zeit, um sich vollzusaugen.
Häufig habe ich festgestellt, das bei den Töpfen die Abflusslöcher nicht richtig perforiert sind.
Das führt in beiden Fällen dazu, das sie zu wenig abbekommen.
Kürzlich habe ich noch etwas neues entdeckt. Eine Sulcorebutia zeigte Erscheinungen von Verbrennung,
obwohl sie wie die anderen getaucht wurde.
Beim umtopfen habe ich dann gesehen, das die fleischigen Wurzeln die Abflusslöcher total verstopft hatten,
so das da natürlich nichts in den Topf gelangen konnte.
Auch darauf sollte man also achten!
Diese würden dann natürlich auch beim Anstauen nichts abbekommen.
Bei den beiden letzten Fällen kann beim Gießen von oben natürlich auch überschüssiges Wasser nicht ablaufen,
was auch zu Pflanzenschäden führen kann.
Also auch mal die Töpfe von unten anschauen.
avatar
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1271
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Cristatahunter am Mo 06 Aug 2018, 00:16

Aufpassen das der Kaktus nicht aus dem Topf fällt. Der Topf muss nicht umgedreht werden um von unten zu giessen.
Die Methode heisst eigentlich Wasser anstauen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15227
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Dropselmops am Mo 06 Aug 2018, 07:31

Stefan: drehen

Ich staue auch von unten ab. Ich halte aber meine Töpfe in Wasser, was ca. so hoch steht, wie der Topf hoch ist, so sehe ich genau, ob genug Wasser reinkommt. Very Happy
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2186
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  papamatzi am Mo 06 Aug 2018, 09:21

Hallo Manfred,
Danke, dass Du dieses Thema noch einmal aufgreifst. Ich habe mich schon lange gefragt, wie Ihr das genau macht. Ich selber geiße bislang von oben, immer schön über die Pflanze oder direkt aufs Substrat. Je nach Pflanze und Pflanzengröße. Das hat auch Vorteile, will ich aber hier nicht vertiefen.
Bei einer hohen Anzahl von Pflanzen wird aber das Anstauen immer interessanter.
Wenn man Anstauschalen hat, bei denen man überschüssiges Wasser wieder ablaufen lassen kann, ist alles super. Wie macht Ihr das aber, wenn diese Möglichkeit nicht besteht? Wie dosiert Ihr die richtige Menge Wasser? Wie stellt Ihr sicher, dass genügend Wasser zugeführt wird und auch nicht zuviel?
Das Eintauchen von jedem einzelnen Topf ist für mich keine Option, da dies den Aufwand nochmal deutlich erhöhen würde.
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Mexikaner am Mo 06 Aug 2018, 10:12

Ich bin kein Freund vom Anstauen.Besonders wenn man kalkhaltiges Wasser hat, versalzt die Erde in den Töpfen sehr schnell und die Pflanzen beginnen zu kümmern.Wenn man dagegen immer von oben gießt,spült man das Substrat jedes Mal ordentlich durch, spült Staub von den Pflanzen und hat weniger Probleme mit Spinnmilben. Außerdem ist es beim Gießen von oben egal ob ich 100 oder 200 Liter auf die Pflanzen verteile,alles kann ablaufen.Wenn man dagegen in die Anstauschale zu viel Wasser gibt,stehen die Pflanzen zu lang drin, oder man darf jeden Topf aus der Schale nehmen und das Wasser abschütten.

Wer wie ich Wasser aus der Regentonne pumpt und mit Schlauch und Gießbrause bewässert,ist ohne Anstauen besser dran.Aber das Schöne ist ja,dass viele Wege nach Rom führen und jeder seinen eigenen wählen kann.

LG,
Ines
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 444
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Msenilis am Mo 06 Aug 2018, 23:49

Hallo,
Cristatahunter schrieb:Aufpassen das der Kaktus nicht aus dem Topf fällt. Der Topf muss nicht umgedreht werden um von unten zu giessen.
Die Methode heisst eigentlich Wasser anstauen.
wenn Du den Beitrag richtig gelesen hättest würdest Du verstehen, warum ich empfehle, sich auch mal die Unterseite
des Topfes anzusehen, kann man auch ohne ihn umzudrehen. Und von anstauen habe ich ja auch gesprochen.
avatar
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1271
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Msenilis am Mo 06 Aug 2018, 23:58

Hallo,
papamatzi schrieb:Wenn man Anstauschalen hat, bei denen man überschüssiges Wasser wieder ablaufen lassen kann, ist alles super. Wie macht Ihr das aber, wenn diese Möglichkeit nicht besteht? Wie dosiert Ihr die richtige Menge Wasser? Wie stellt Ihr sicher, dass genügend Wasser zugeführt wird und auch nicht zuviel?
das ist Erfahrungssache. Im Prinzip ist es so, das ich soviel Wasser in die Schale gieße, wie ich sonst beim gießen von oben für die Anzahl
der Töpfe verwenden würde.
avatar
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1271
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Msenilis am Di 07 Aug 2018, 00:04

Hallo,
Mexikaner schrieb: Außerdem ist es beim Gießen von oben egal ob ich 100 oder 200 Liter auf die Pflanzen verteile,alles kann ablaufen
wenn Du aber die geschilderten Probleme mit dem Boden des Topfes hast, kann es nicht ablaufen!
avatar
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1271
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Dropselmops am Di 07 Aug 2018, 06:51

Also ich mache es tatsächlich so, daß ich alle Töpfe nacheinander in eine großen Eimer mit Wasser halte. Da kann ich sehen, wie schnell das Wasser von unten nach oben dringt und so potentielle Umtopfkandidaten ausmachen. Danach lasse ich gut abtropfen und fertig. Das dauert locker 1 Stunde, zugegeben. Aber ich mach das immer Samstags und irgendwie hat das was Mecitives. Very Happy
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2186
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Was man beim Giessen von unten beachten sollte

Beitrag  Odessit am Di 07 Aug 2018, 14:01

Hallo in die Runde. Ganz blöd gefragt, wird der empfindliche Wurzelhals wirklich besser geschont, wenn man anstaut? Der Topf saugt sich doch voll.
Kommt es nicht ehe auf die Art der Abdeckung an? Es sei denn, mann taucht den Topf nur kur ein, um den Substrat von unten mäßig anzufeuchten.
avatar
Odessit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 203
Lieblings-Gattungen : Alles was nicht zu groß wächst – kein Platz da!

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten