Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Turbinicarpus, aber welcher?

Nach unten

Turbinicarpus, aber welcher?

Beitrag  nordlicht am So 12 Aug 2018, 21:51

Moin,

wie auf dem Stecketikett zu lesen ist, habe ich diesen Kaktus als Turbinicarpus sp. Miquiana (kann sein, dass ich das falsch vom Originaletikett abgeschrieben habe)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun hat meine Suche im WWW ergeben, dass T. sp. Miquiana ein Fantasiename ist, noch dazu mit unterschiedlicher Schreibweise.

Meine Frage ist deshalb, handelt es sich um eine Hybride oder kann man diesen Turbinicarpus zum Beispiel dem Formenkreis T. pseudomacrochele zuordnen.

Das Blütenfoto ist von heute.

Danke im voraus


_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1845
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus, aber welcher?

Beitrag  Pantalaimon am Do 16 Aug 2018, 12:50

Hallo,

nachdem noch niemand geantwortet hat, mach ich jetzt einfach mal. Ich muss sagen, ich bin wirklich kein Turbini-Experte - eher im Gegenteil - aber mich erinnert die Pflanze stark an T. alonsoi, jedoch mit gewissen Abweichungen. So sind die Höcker höher als ich das von T. alonsoi kenne und die Farbe der inneren Blütenblätter ist (zumindest auf den Fotos) heller (fast schon leicht weißlich), während ich von T. alonsoi nur ein einheitliches Pink kenne. Leider bin ich mit der natürlichen Variabilität von T. alonsoi nicht vertraut - kann daher sein, dass ich falsch liege - aber aufgrund der Ähnlichkeit, jedoch mit den genannten Abweichungen, würde ich auf eine Hybride zwischen T. alonsoi und einem hell-blütigen Turbini (vielleicht klinkerianus oder jemand anderes in der Art) tippen.

Viele Grüße!
Chris
avatar
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 235
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus, aber welcher?

Beitrag  Kakteenfreek am Do 16 Aug 2018, 20:37

Hallo Freunde;
Beim ersten Blick dachte ich auch "T.alonsoi - ähnlich, wenn es aber eine Hybride ist, so kann ich die Eltern nicht erkennen.
avatar
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 628
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus, aber welcher?

Beitrag  nordlicht am Do 16 Aug 2018, 21:02

Moin,

@Chris und Kakteenfreek

danke für Eure Unterstützung,......ich glaube auch eher an eine Hybride, die sind bei Turbinicarpen ja weit verbreitet.

Bei nächster Gelegenheit werde ich mir mal im Kakteenhandel einen artreinen T. alonsoi zulegen.

Bin ohnehin seit letztem Jahr dabei, mir einen Bestand an Turbinicarpen aufzubauen.

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1845
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus, aber welcher?

Beitrag  Kakteenfreek am Do 16 Aug 2018, 21:14

Hallo Günter;
Bis vor wenigen Jahren hatte ich nur sehr wenige Turbinis - so nebenbei -, aber seit einigen Jahren habe ich mir einen ordentlichen
Bestand aufgebaut. Es sind sehr dankbare Blüher, zumindest nach dem Giessen, das geht vom zeitigen Frühjahr bis zum Spätherbst.
Wünsche Dir viel Erfolg beim Aufbau einer Sammlung.
avatar
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 628
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus, aber welcher?

Beitrag  nordlicht am Do 16 Aug 2018, 21:27

Kakteenfreek schrieb:Hallo Günter;
Es sind sehr dankbare Blüher, zumindest nach dem Giessen, das geht vom zeitigen Frühjahr bis zum Spätherbst.

Hallo Ehrenfried,

Genau das ist der Grund, warum ich die Kleinen sehr mag, der zweite Grund ist der geringe Platzbedarf.

Und als adulte Kakteen sind sie relativ pflegeleicht,... mit meinen Aussaaten habe ich bisher sehr wenig Erfolg Crying or Very sad

Danke für deine guten Wünsche Winken

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1845
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten