Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Epithelanta Veränderung... Hilfe

Nach unten

Epithelanta Veränderung... Hilfe

Beitrag  Zetti am Mi 15 Aug 2018, 19:34

Hallo Freunde der Epithelanthakakteen,

ich habe über eine Tausch/Verkaufsbörse eine Epithelantha gekauft. Ich freute mich über dieses Exemplar wie ein kleines Kind, da die Pflanze schon diverse Kindel hat.
So sah sie nach dem Auspacken aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Steinchen waren noch etwas verklemmt zwischen den einzelnen Trieben. Die Pflanze sah super gut aus.
Dann stellte ich sie auf der Terrasse auf, sonnig. Alles war gut. Dann regnete es einmal sehr heftig. Die Pflanze veränderte sich auf einmal.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich fand den Topf sehr schwer und hatte Angst, dass der Kaktus unter Wasser stehen könnte und nahm ihn aus dem Topf. Die Erde/Substrat war steinhart und wie Beton.
Ich versuchte die harte Erde so gut als möglich aus den Wurzeln zu entfernen und setzte den Kaktus in mineralisches Substrat. Nach 2 Wochen bekam er 3 TL Wasser, aber nicht an den Wurzelhals (hab ich inzwischen gelesen).

Aber es tut sich gar nichts. Es wird nicht schlechter, aber auch nicht besser.
Die Rückseite der Pflanze sieht aber zu 100% gut aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kommen die Veränderungen jetzt von der Sonne? Ich hatte nicht gefragt ob es eine Gewächshauspflanze ist.... oder von der Feuchtigkeit?...Der Kaktus stand anscheinend schon immer in dem Substrat, mit Erfolg. Wo liegt mein Fehler? Jetzt steht der Kaktus im GWH und ich trau mich ihn nicht mehr rausstellen obwohl er doch Sonne und Wärme braucht. Bin total verunsichert.

Danke für jeden Tipp.... ich muss dazusagen, dass ich ein Neuling bin und mein Wissen bisher nur aus Büchern habe. Allerdings habe ich auch schon tolle Ergebnisse erzielt auf die ich sehr stolz bin.
avatar
Zetti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Eriosyce, Kakteen mit interessanter Bedornung, ach, eigentlich alle Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Epithelanta Veränderung... Hilfe

Beitrag  Cristatahunter am Mi 15 Aug 2018, 19:57

Epithelanthas sind in der Regel zäh und nicht heikel. Pflanzen die ich schon für tot gehalten habe sind wieder lebendig geworden und habe an der Basis zu sprossen begonnen. Der Versand von Pflanzen bei den hohen Temperaturen birgt Risiken.
Versand von eingetopften Pflanzen auch, wenn die Verpackung nicht stossschützend ist. Leider sind die Fotos nicht sichtbar.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15234
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Epithelanta Veränderung... Hilfe

Beitrag  Zetti am Mi 15 Aug 2018, 20:43

Danke für deine positive Antwort. Dann werde ich einfach abwarten und ihr gut zureden Very Happy

Komisch, dass du die Bilder nicht sehen kannst. Ich hab sie über abload hochgeladen und den Link für Foren benutzt. Bei anderen Beiträgen hatte ich es auch so gemacht und die Bilder waren für alle sichtbar... hm... Auch in der Vorschau konnte ich die Bilder sehen und hier auch.
avatar
Zetti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Eriosyce, Kakteen mit interessanter Bedornung, ach, eigentlich alle Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Epithelanta Veränderung... Hilfe

Beitrag  Konni am Mi 15 Aug 2018, 20:56

Das sieht für mich nach einem Sonnenbrand aus, da die Austrocknungen nur partiell sind.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 539
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Re: Epithelanta Veränderung... Hilfe

Beitrag  papamatzi am Mi 15 Aug 2018, 21:40

Wenn da nichts weich ist und die Stellen nicht größer werden, tippe ich auch auf Sonnenbrand.
Ich habe auch schon GWH-Pflanzen erhalten, die schön auf den Balkon gestellt - ohne Eingewöhnung - und bumms.
Und wenn das dieses Jahr mit der Knallesonne war... ^^

Aber, wenn es Sonnebrand ist, wird es nicht schlimmer. Die braunen Stellen bleiben aber.
Und kann sein, dass aus dem einen oder anderen Kindel nichts mehr wird.
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Epithelanta Veränderung... Hilfe

Beitrag  Zetti am Mi 15 Aug 2018, 21:50

Danke, das scheint mir einleuchtend mit der Sonne... ja, es war schon gut warm an den Tagen. Aber dann besteht ja noch Hoffnung.
avatar
Zetti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Eriosyce, Kakteen mit interessanter Bedornung, ach, eigentlich alle Kakteen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten