Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Feige als Basis?

Nach unten

Feige als Basis?

Beitrag  Paule1980 am Mi 15 Aug 2018, 19:52

Hallo Leute,
ich habe gestern eine Entdeckung gemacht,
die ich mir nicht wirklich erklären kann...kurze Vorgeschichte:
Vor ca 8 Wochen stand mein Feigenkaktus (genaue Bezeichnung???) in Blüte und hatte entsprechend auch ein paar Feigen angesetzt. Ein kurzzeitiger Sturm machte mir die Freude darüber zunichte, denn der Kaktus fiel runter und alle oberen Ohren brachen ab.
Daraufhin pflanzte ich sie zum Wurzeln in einen Topf und da eine Feige so allein "rumkullerte" steckte ich sie auch einfach mit hinein.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Ohren machen gut los, aber jetzt bekommt selbst die Feige neue Triebe Shocked ...ist das normal? Was soll das denn werden, ne Feige als Basis?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vielleicht kann jemand helfen... kaktus3

Gruß Paule
avatar
Paule1980
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Yucca, Dasylirion, Carnegiea Gigantea

Nach oben Nach unten

Re: Feige als Basis?

Beitrag  Dietz am Mi 15 Aug 2018, 20:33

Das ist ganz normal . Die Natur verschenkt nichts. Die Opuntienfrüchte treiben beim Bodenkontakt wie ein Steckling neu aus.
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1647
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Feige als Basis?

Beitrag  plantsman am Mi 15 Aug 2018, 20:40

Moin,

Du musst Dir den "Kelchbecher", bei Kakteen Rezeptakulum genannt, als einen kurzen Zweig vorstellen, in den die Blüte im Laufe der Evolution von der Spitze her hineingewachsen ist. So ein "Zweig" ist bei einigen der ursprünglicheren Kakteen, wie Opuntien, noch in der Lage wieder Wurzeln auszubilden und so der vegetativen Vermehrung zu dienen. Bei den weiter entwickelten Kakteen wie z.B. Mammillarien ist dieser Ursprung durch starke Reduktion kaum mehr zu erkennen und man kann die Blüte nicht mehr als Vermehrungsmaterial nutzen.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1586
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Feige als Basis?

Beitrag  OPUNTIO am Mi 15 Aug 2018, 23:37

Hallo Paule

Bleibt mir nur noch zu sagen, das es sich bei deinem Feigenkaktus ?? um eine Opuntia basilaris handelt.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2342
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Feige als Basis?

Beitrag  Paule1980 am Do 16 Aug 2018, 11:29

Na das waren doch mal aufschlussreiche und äußerst interessante Antworten! Very Happy
Dann lasse ich mich mal überraschen, wie sich die
Feige so entwickelt!
Danke an alle!

Gruß Paule✋
avatar
Paule1980
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Yucca, Dasylirion, Carnegiea Gigantea

Nach oben Nach unten

Re: Feige als Basis?

Beitrag  kaktusheini am Do 16 Aug 2018, 12:05

Von der Basilaris soll es ja auch winterharte Klone geben. Ich hatte bisher allerdings immer Pech. Alle reinen Basilaris, die ich bisher versucht habe, haben bereits den ersten Winter im Freien nicht überlebt. Geschafft hat es nur eine Basilaris-Hybride.
Nachdem du jetzt mehrere Exemplare hast, könntest du ja eines davon riskieren.
avatar
kaktusheini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 450
Lieblings-Gattungen : Delosperma, Sempervivum

Nach oben Nach unten

Re: Feige als Basis?

Beitrag  Cristatahunter am Do 16 Aug 2018, 12:44

Ja so muss ein Kaktus sein
dreckig, feige und gemein. *Lautsprecher*
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14912
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Feige als Basis?

Beitrag  papamatzi am Do 16 Aug 2018, 14:55

kaktusheini schrieb:Von der Basilaris soll es ja auch winterharte Klone geben. Ich hatte bisher allerdings immer Pech.
Bei mir steht die O. basilaris 'nana'. Die soll ordentlich winterhart sein. Einen Winter (oder waren es sogar schon zwei?) hat sie draußen, allerdings regengeschützt, überlebt. Irgendwann muss sie aber auch in den Härtetest (ohne Überdachung)...

Cristatahunter schrieb:Ja so muss ein Kaktus sein
dreckig, feige und gemein. *Lautsprecher*
llachen

Jetzt weiß ich, warum meine Frau sich heute morgen über den Dreck auf dem Balkontischchen beschwert hat.
Alles vollsauen und dann nicht dafür einstehen. Wink
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1521
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Proliferation

Beitrag  TobyasQ am Do 16 Aug 2018, 16:44

Dieses Phänomen heisst Proliferation. Es gab schon öfter Anfragen und Ratschläge zu ähnlichen Fällen hier z. B..
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1501
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Mammillaria, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Feige als Basis?

Beitrag  OPUNTIO Heute um 17:35

Und es passiert auch schon an der Pflanze, wie hier bei Cylindropuntia salmiana.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2342
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten