Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  patrickremo am Do 16 Aug 2018, 11:09

Hallo zusammen


Ich habe vor etwa 3 Jahren Samen von Puya berteroniana bei Chileflora.ch bestellt und ausgesät. Die Pflanzen gedeihen gut. Bisher habe ich die Pflanzen immer im Haus überwintert. Ich würde gerne diese Bromelien nächstes Frühjahr im Garten in ein rein mineralisches Substrat (Lava-Bimskies) auspflanzen. Jedoch bin ich unsicher ob Puya berteroniana genügend winterhart ist. Ich habe auf einigen Internetseiten gelesen, dass diese Art bis -12 frosthart wäre (USDA 8 ). Ich wohne in einem Weinbaugebiet in der Schweiz mit der USDA Zone 7b (-15 Grad). In den letzten paar Wintern sank die Tiefsttemperatur jedoch nie unter minus 8 Grad. Carpenteria californica - die kalifornische Baumanemone (Winterhärte USDA 8 ) - hat beispielsweise diesen Winter problemlos überstanden


Ich habe auch bereits letztes Jahr einige Pflanzen in einem Garten in der Nähe von Neapel (USDA Zone 8b; Minimum -7 Grad letzten Winter) ausgesetzt. Sie haben den Winter dort gut überstanden.


Hat jemand bereits Erfahrungen bezüglich Winterhärte der Gattung Puya - insbesondere in Mitteleuropa -  gesammelt?
patrickremo
patrickremo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Freiland-Kakteen

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  shirina am Do 16 Aug 2018, 13:59

hallo patrickremo

es wurde hier schon Einiges diskutiert über Puya -Dyckia - Hechtia , lese Dich ein bisschen ein.
Auch über die Herkunft . Auch über Winterhärte muss man sich Gedanken machen.
Diese sagt noch lange nichts aus über die Feuchtigkeit. Auch wenn einige Bromelien aus Nebelhängen kommen, kann ich
mir nicht vorstellen, das sie der ständigen hohen Luftfeuchte gepaart mit der Kälte in der Winterzeit überleben.
Das Substrat dürfte schon mal das Richtige sein, Meine sitzen auch in Lava-Bims Gemisch und gedeihen prima.
Ich bin gerade am Freiland Versuch , wohne aber in Apulien.
Das ist wiederum ein ganz anderes Klima wie Neapel .
Vielleicht einen Test machen mit einer Puya und ein Dächlein drüber basteln .
Ich sammle gerade durchsichtige Eimerchen die ich verwenden möchte.
Das ist meine persönliche Einschätzung.
lg.sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  patrickremo am Do 16 Aug 2018, 15:12

Hallo Sofie

Ich habe jetzt auch die anderen Themen durchgelesen - insbesondere der Beitrag über "Winterharte Bromelien" war sehr aufschlussreich. Ich werde wohl nur mal vorläufig eine Pflanze im Frühling im Garten pflanzen und hoffen, dass sie die Winter überlebt. Und bezüglich der Winternässe einen durchsichtigen Eimer kaufen, welcher ich bei drohendem Winterregen/Schnee über die Pflanze drüberstülpen kann, danke für den Tipp:-)

lg, Patrick
patrickremo
patrickremo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Freiland-Kakteen

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  shirina am Do 16 Aug 2018, 17:27

hallo Patrick,
ist ja zum Glück noch eine Weile hin, trotzdem bin ich neugierig ob es funktioniert bei Dir.
bedenke nur eines . Es sammelt sich Schwitzwasser , das dann auf die Puya tropft. Also nur kurzfristig.
ich habe im Internet in einem anderen Forum eine gute Idee gefunden.
einfach auf  4 Holzpfosten ein durchsichtiges Wellpolycarbonat drauf , bisschen schräg , damit Wasser abfließen kann.
wäre auch eine Idee. Das Zauberwort heißt   trocken.
Noch was ist mir aufgefallen. bei meinen Pflanzen
es sind Bromelien ,  da denkt man doch an wenig  oder kaum gießen.

Puya hatte anfangs Sonnenbrand, da sie aus dem Gewächshaus kommt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Puya dyckioides habe ich von Silvia IT die macht sich auch prima

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

dann habe ich von Christoph noch ein Kindel der Dyckia brevifolia
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bild 1 und 2 sind im Beet mit reinem Bimsgemisch  das Kindel noch im Topf.

Fascicularia steckt nach wie vor in einer Mauernische. bekommt aber auch sporadisch Wasser. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


ich gieße mäßig alle paar Tage und Allen gefällt es .
Kannst Du Deine auch mal einstellen, dann kam man sich es besser vorstellen.
lg.sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  patrickremo am Fr 17 Aug 2018, 09:00

Hallo Sofie,

das mit dem tranparenten Wellpolycarbonat ist auch eine super Idee. Bin auch sehr gespannt, ob die Überwinterung im Freien klappt.
Schöne gesund aussehende Bromelien hast Du in Deinem Garten.
Hier zwei Exemplare von Puya berteroniana:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe bereits Freilandversuche mit Kakteen (Opuntien) gestartet. Sie haben zwei Winter problemlos überstanden und haben dieses Jahr schön geblüht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lg, Patrick
patrickremo
patrickremo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Freiland-Kakteen

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  shirina am Fr 17 Aug 2018, 09:27

ich habe von Silvia IT -unserem Forenmitglied - ein kleines Rudel winterharter Kakteen bekommen, die teste ich auch gerade.
auch einiges an Agaven habe ich von ihr.
Du kannst sie ja mal anschreiben
es gibt auch im Internet ein paar kompetenter Anbieter in Deutschland und Österreich-
Schweiz weiß ich leider nicht , aber vielleicht auch hier im Forum
jemand der Tipp s geben kann.
Ich weiß, das es funktioniert , aber mit den richtigen Kakteen.
Nur bei den Bromelien ist auch Neuland für mich

Deine schauen super aus. da würde ich auch nichts riskieren.

lg. sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  nobby am Fr 17 Aug 2018, 09:45

Hallo,
Puyas sind interessante Pflanzen, die aber leider sehr groß werden können.
Hier mal eine Puya berteroniana in Chile (mit Größenvergleich):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und hier der Blütenstand, den man ja irgendwann sehen will:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ohne Auspflanzen im Garten wird es im Gewächshaus sehr eng.
Die Pflanzen habe ich im Maipo-Tal aufgenommen. Schnee ist hier im Winter nicht ungewöhnlich.
Sie wächst dort zusammen mit Eriosyce curvispina, die bei uns auch ein paar Grad unter Null verträgt.
Auf jeden Fall würde ich die Pflanze nicht im Topf belassen sondern wirklich in gut drainiertem Boden frei auspflanzen.
Viel Erfolg und herzliche Grüße
Nobby
nobby
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 442

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  shirina am Fr 17 Aug 2018, 11:17

jetzt habe ich mal schnell meine 3  ausgepflanzten  fotografiert
das war   Ende April 2018

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

schön langsam vergehen die Flecken bei der Puya berterionana

@ nobby
die Blüte ist wunderbar.
Ich werde sehen die nächsten Jahre ob sie hier wachsen .
so groß müssen sie jetzt bei mir nicht werden.
@ patrick
bin überzeugt Opuntien gehen sehr gut auch bei Dir . Klick doch mal bei Kakteengarten Öttingen rein.
https://www.kakteengarten.de/
einfach mal bisschen durchstöbern,
Hans Graf hat einen sehr guten Ruf.
lg.sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  nobby am Fr 17 Aug 2018, 13:07

Hallo Sofie,

Sofie schrieb:...so groß müssen sie jetzt bei mir nicht werden.

Ich fürchte schon, wenn Du die Blüte sehen willst.

Herzliche Grüße
Nobby
nobby
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 442

Nach oben Nach unten

Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?  Empty Re: Puya berteroniana winterhart in Mitteleuropa?

Beitrag  patrickremo am Fr 17 Aug 2018, 13:13

@ Sofie: die ausgepflanzten Exemplare sehen prima aus. Ich drücke Dir die Daumen, dass Sie die Winter gut überstehen. Aber ich vermute in Italien ist die Überlebenschance höher als in der Schweiz.
Der Hans Graf hat aber eine riesige Auswahl an winterharte Sukkulenten, da fühlt man sich wie ein Kind in einem Süssikeitenladen Laughing

@nobby: danke für die schönen Bilder von Puya berteroniana am Naturstandort. Die Blüten sind spektakulär! Stimmt zuversichtlich, dass Schnee am Naturstandort nichts Aussergewöhnliches ist. Ich konnte mal ganze Matten von Puyas in einem botanischen Garten in der Nähe von Nizza bewundern.

Ich konnte leider den Link nicht posten, da Neumitglieder in den ersten 7 Tagen kein Befugnis dazu haben. Der Garten heisst: Domaine du Rayol und befindet sich in der Stadt Rayol-Canadel-sur-Mer (83820).

lg, Patrick
patrickremo
patrickremo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Freiland-Kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten