Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hochbeetbrainstorming über Winter

Nach unten

Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  Zetti am Fr 07 Sep 2018, 12:24

Liebe Kaktusgemeinde,

ich habe als Neuling immer mehr Fragen und Fragen. Jetzt habe ich ein neues Projekt vor: Ich habe zwei Hochbeete auf der Terrasse. Irgendwann im Sommer habe ich immer mehr Unkraut in den Beeten als Pflanzen, oder alles wächst aus, weil keine Zeit zum Ernten ist. Also habe ich vor, die Pflanzerei auf EIN Hochbeet zu beschränken und das andere Beet für meine Kakteen herzunehmen. lol!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Beet würde ich erst nächstes Frühjahr herrichten, da ich noch nicht weiß was ich für Substrat brauche. Das ist meine Aufgabe über den Winter herauszufinden.

Bisher habe ich immer über Freibeete gelesen die nur für winterharte Kakteen genutzt werden. Da habe ich auch Einige. Aber ich hätte gerne Winterharte mit nicht winterharten Kakteen gemischt. Einfach nach Gefallen oder Blüte.
Ich habe jetzt schon in großen Pflanzkübeln mehrere Kakteen zusammengesetzt, mit der Absicht sie im Winter wieder aus dem Substrat zu nehmen und im GW zu überwintern. Darum habe ich alle mit ihren Töpfen eingesenkt. Und so möchte ich das jetzt im großen Stil machen. Die winterharten auspflanzen und im Frühjahr dann andere dazugeben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


AAAAber… es ist nichts überdacht. Meine Kakteen auf der Terrasse habe ich, mangels Dachüberstand; einfach bei angesagten Sturm oder Hagel, ins GW geräumt. Wenn ich die jetzt aber im Sommer alle in das Hochbeet gebe und dieses einen schnell aufbaubaren Regenschutz hätte, dann wären mehrere Probleme auf einmal erledigt. Als Überdachung habe ich biegsame Plastikplatten gegoogelt, die sich durch den Druck von selbst halten würden. Bisher habe ich aber nur unendlich teure Fertigteile recherchiert.


Meine Frage: ist es sinnvoll winterfeste Kakteen (Opuntien usw.) fest einzupflanzen und nicht winterfeste Kakteen immer wieder neu zu arrangieren?
Meine Frage: hat jemand mit so biegsamen Plastikteilen schon Erfahrung? Ich möchte keine Folie drübergeben, da unser Bungalow und Garten sehr modern ist und Folie unpassend wäre. Von der Optik her sind die Platten kaum sichtbar und jederzeit entfernbar.
avatar
Zetti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : Eriosyce; Epitelantha,interessante Bedornungen

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  M.Ramone am Fr 07 Sep 2018, 12:37

Hally Myga,

tolle Idee. Geh mal in den Baumarkt und schau nach, ob Plexiglas deinen Anforderungen gerecht wird. Jedenfalls lässt es sich sehr gut biegen. Ob es mit der Zeit aber stumpf wird, weiß ich nicht. Vielleicht kann man sowas ja beschichten.

Zuerst fiel mir ein. auf jeder Längsseite des Kastens zwei Holzleisten anzubringen, zwischen denen man das Plexiglas einspannt. Wenn ich mir jetzt aber deinen Kasten mit dem Blech so anschaue, würde ich wohl das Plexiglas einfach so reinklemmen. Das Beet würde ich dann bis zur Oberkante mit Substrat füllen. Und die hässliche Ritze, die dann zwischen Blech und Plexiglas ensteht, mit feinen Steinchen zu schütten.

Sieht zwar nicht wie ein Biolabor aus, könnte aber richtig schick werden.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 598
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  Zetti am Fr 07 Sep 2018, 14:38

super Idee @Marcus.... danke Very Happy
avatar
Zetti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : Eriosyce; Epitelantha,interessante Bedornungen

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  M.Ramone am Fr 07 Sep 2018, 14:51

Schön, dass dir die Idee gefällt.

Was ich noch vergessen habe. Bei stärkerem Wind könnte dir die Abdeckung wegfliegen. Deswegen sollte man wohl noch Schrauben verwenden. Die Schrauben müssen rostfrei sein und das Plexiglas muss auf jeden Fall vorgebohrt werden. Sonst reisst es dir kaputt. Und solltest du dich für die Plexiglasvariante entscheiden, kauf lieber zu lang als zu kurz, damit der Bogen nicht zu flach wird. Sägen, wenn notwendig, würde ich mit feinem Blatt und Muskelkraft.

Sollte der Bogen nicht symmetrisch genug sein, kann man sich schnell mit der Stichsäge und ein bisschen Holz solche Bögen selber machen und lackieren. Auch da sollte man dann das Plexiglas dran festschrauben. Aber ich würde erstmal schauen, ob das auch ohne Bögen klappt.

Aber vielleicht hat ja noch jemand eine bessere Idee.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 598
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  Zetti am Fr 07 Sep 2018, 14:59

Danke @Marcus...… ich fand auch die Idee auf dem einen Bild nicht schlecht, an das Hochbeet Haken zu befestigen und das Plexiglas zu durbohren und mit festen Gummis an den Haken am Beet einzuhängen.
Ja, lange genug muss das Plexiglas auf jeden Fall sein. In drei Wochen habe ich mal eine Woche Urlaub und dann werde ich mich mit der Thematik besser beschäftigen können: Plexiglas aus dem Baumarkt. Aber bisher hab ich bewusst nur das ganz starre gesehen. Das hat auch wunderbar mit Stichsäge zum Schneiden geklappt. Da hab ich mir ein Stück passend als Abdeckung vor meinen Saatkasten gemacht. Ich muss doch alle daumenlang durchsehen ob sich was tut. Es heißt ja, dass manche Sämlinge schon nach ein paar Tagen keimen Very Happy . Daher weiß ich, dass die im Baumarkt nicht so toll sortiert sind.

Gruß Myga
avatar
Zetti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : Eriosyce; Epitelantha,interessante Bedornungen

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  M.Ramone am Fr 07 Sep 2018, 15:13

Auf den Bildern kann ich außer der Idee an sich nicht viel erkennen. Hört sich aber gut an.

Aber wenn du schon deine Erfahrungen mit Plexiglas gemacht hast, weißt du ja bestens Bescheid. Mir ist das Plexiglas mit der Stichsäge gerissen, weil das viel zu stark hin und her geschlackert hat. An einen sauberen Schnitt war da gar nicht zu denken Very Happy

Ja, manche Kakteensamen keimen wirklich schon nach zwei Tagen. Vor allem bei den Astrophyten geht das ruck zuck.

Dann viel Erfolg mit der Aussaat und deinem Hochbeet! Ich bin gespannt, wie das Teil aussehen wird. Die Idee finde ich jedenfalls klasse.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 598
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  Fred Zimt am Fr 07 Sep 2018, 15:57

Wenn ich mal mitmischen darf:
Plexiglas, also PMMA, ist vergleichsweise spröde, Makrolon oder Lexan (PS halte) ich für das bessere Material.
Wenn ohnehin eine Stützkonstruktion ansteht tut's veileicht auch die sogenannte Verglasungsfolie aus PET-A.
Dünnes Plexiglas mit der Stichsäge schneiden ist ein Krampf, mit Makrolon gehts schon besser. Die Platte muss flatterfrei aufliegen,
eventuell sägt man die Unterlage gleich mit. Du brauchst ein feingezahntes Sägeblatt für NE- Metalle. Pendelhub ausschalten und ohne großen Vorschub sägen.
Späne am Besten gleich absaugen.

Und solltest du dich für die Plexiglasvariante entscheiden, kauf lieber zu lang als zu kurz
Ich sage: Miss dreimal, rechne, zeichne, bau notfalls geschwind ein Testdach aus Pappe und kauf dann genau passend.
Für einen einfachen, rechteckigen Zuschnitt lohnt sich die Selbersägerei nicht.

sägensreiche Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6520

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  Zetti am Fr 07 Sep 2018, 16:22

Hallo @ Fred,
habe gerade gegoogelt und geyoutubt. Da ist wirklich mehr auf dem Internetmarkt als ich dachte: starke Folien, durch Wärme biegsam gemachte dickere Dinger. Ich kenn nur die Fachausdrücke nicht. Die gibt es in allen Größen fertig zugeschnitten. Ich werde mir da mal verschiedene kleine Stücke schicken lassen und prüfen was am Besten ist. Also, mit Stichsäge ist das nie zu schaffen, und sieht auch nicht gut aus Shocked
Danke für deine guten Ideen glück
avatar
Zetti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : Eriosyce; Epitelantha,interessante Bedornungen

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  Fred Zimt am Fr 07 Sep 2018, 17:11

Ich kenn nur die Fachausdrücke nicht.
Frag mich mal- ich bin zwar kein Fachmann, aber ich hab einigermaßen solides Halbwissen.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6520

Nach oben Nach unten

Re: Hochbeetbrainstorming über Winter

Beitrag  Shamrock am Fr 07 Sep 2018, 23:53

Hüstel, die drei letzten Fotos sind aber nicht aus deinem Bestand, oder? Höchstwahrscheinlich hast du dafür keine Bildrechte (Copyright) - im Zweifelsfall kann das sowohl für den Forenbetreiber wie auch für dich sehr unangenehme Konsequenzen haben. Bitte löschen, wenn du über keine Rechte an diesen Bildern verfügst (ist nicht bös gemeint und auch klar, dass von dir keine böse Absicht dahintersteckt... Leidiges Thema...!).

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12385
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten