Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bluetooth-Pflanzensensor - Hilfe bei der Pflege?

Nach unten

Bluetooth-Pflanzensensor - Hilfe bei der Pflege?

Beitrag  Astrocat am So 09 Sep 2018, 19:02

Ich habe zum Geburtstag einen Pflanzensensor geschenkt bekommen. Gestern hab ich das Teil endlich installiert und der Test kann beginnen.
Überwachen soll er dieses Adenium.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Adenium 'Supernova'

Erfasst werden Licht, Temperatur, Feuchtigkeit und Nährstoffversorgung.
So sieht das in der App aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die erfassten Werte

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Erläuterungen zu den Werten

Laut dem Sensor, habe ich ein Düngeproblem. Mal sehen, ob ich das beim nächsten Gießen behoben bekomme.
Ich werde weiter berichten.
avatar
Astrocat
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 269
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Pachypodium, Adenium

Nach oben Nach unten

Re: Bluetooth-Pflanzensensor - Hilfe bei der Pflege?

Beitrag  Dropselmops am So 09 Sep 2018, 19:32

Ah ja. Das ist ja hoch interessant.
Bluetooth sagst Du? Kann man dann von außen den Sensor hacken und falsche Werte einstellt? Oder ist das irgendwie gesichert?
Und wenn sich dre "Fruchtbarkeitswert" zwischen 350 und 2000 µS/cm bewegt, ist alles gut? Wir haben in München im Leiteungswasser einen Wert von ca. 500, brauch ich dann nicht mehr zu düngen? scratch
Ich bin wirklich gespannt auf den Test, denn ich bin ja sowas von skeptisch Very Happy (nicht bös sein ...)
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1909
Lieblings-Gattungen : CHX, Gymnos, Mesembs, Ascleps, ...

Nach oben Nach unten

Re: Bluetooth-Pflanzensensor - Hilfe bei der Pflege?

Beitrag  Mexikaner am So 09 Sep 2018, 19:47

So ein Sensor macht auch den schwärzesten Daumen nicht grün. Rolling Eyes

Bitte fühl dich nicht angesprochen.Man sieht ja,dass es deinen Pflanzen mehr als gut geht  Wink .
Ich verstehe nur die Leute nicht,die sich viel von so etwas erhoffen.Diese Menschen wären mit Plastikpflanzen sicher besser beraten.

Ich bin auch der Meinung, dass niemand auf der Welt so etwas braucht lol! . Die Menschen müssen lernen,dass Pflanzen keine Maschinen sind und ein Gefühl bekommen.Man wird ja wohl wissen wie oft man gießen muss und sehen ob es der richtige Standort ist.

Ein nettes Spielzeug ist es bestimmt,aber mehr auch nicht.
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 422
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Bluetooth-Pflanzensensor - Hilfe bei der Pflege?

Beitrag  nordlicht am So 09 Sep 2018, 20:52

Also verhungert sieht dein Adenium nicht aus, ob da Dünger fehlt????? Sollte der Sensor/die App das besser wissen als Du?

Andererseits ist es ein Geschenk,....und einem geschenkten Gaul schaut man nicht auf die Hufe lol!

Viel Spaß damit Winken

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1683
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Bluetooth-Pflanzensensor - Hilfe bei der Pflege?

Beitrag  Astrocat am So 09 Sep 2018, 22:42

@Nicole

im Prinzip kann man alles hacken. Aber warum sollte das jemand mit einem Pflanensensor machen? Aus Boshaftigkeit?
Da die Reichweite eines Bluetooth-Gerätes doch sehr begrenzt ist, würden dafür auch nur meine unmittelbaren Nachbarn in Frage kommen (2).
Wenn das Trinkwasser in München eine Leitfähigkeit von 0,5 m/S hat, dann heißt das lediglich, dass ihr eine Gesamthärte von ca. 16 °dH habt. Zum Gießen eigentlich zu hart. Auf jeden Fall musst du das beim Düngen berücksichtigen. Also zu den 0,5 mS/cm vom Trinkwasser kommen die 0,35 mS/cm (minimal) zum Düngen dazu.
avatar
Astrocat
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 269
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Pachypodium, Adenium

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten