Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pfropfunterlagen giessen - aber richtig

Nach unten

Pfropfunterlagen giessen - aber richtig Empty Pfropfunterlagen giessen - aber richtig

Beitrag  TomTom am Mo 17 Sep 2018, 22:09

Hallo Freunde des Pfropfens,

als Anfänger wollte ich die Erfahrenen unter euch fragen, wie man Unterlagen vor und nach der Veredlung richtig gießt.

Gepfropfte Sämlinge auf Pereiskiopsis velutina wurden diesen Sommer etwa in 50% der Fälle von der Unterlage wie "abgeworfen". Ich hatte keinerlei Fixierung angewendet.
Sie hatten etwa 2 Tage davor Wasser bekommen.
Diesen warmen Spätsommer habe ich zwei Tentakelstücke von Astrophytum caput- medusae auf einen Ferocactus glaucescens gepfropft, der mind. 4 Wochen vorher nicht gegossen wurde.
Hat so etwas Aussicht auf Erfolg und wie soll ich den kommenden Winter damit verfahren?
Welche Unterschiede gibt es diesbezüglich zwischen den verschiedenen Pfropfunterlagen?

LG
TomTom
TomTom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Ja, die Handzahmen ;-)

Nach oben Nach unten

Pfropfunterlagen giessen - aber richtig Empty Re: Pfropfunterlagen giessen - aber richtig

Beitrag  Torro am Di 18 Sep 2018, 07:16

Hallo Klaus,

Sämlingspfropfung auf Peres brauchen für 3-5 Tage eine Abdeckung nach dem Pfropfen,
also gespannte Luft. Sonst wird das nichts.
Gießen? Im Sommer immer und viel. Je heißer desto besser. Aber feucht bis nass sollte die Erde sein.
Im Winter nicht wirklich austrocknen lassen bei mindestens 12 Grad.

Man pfropft auf Pflanzen die im Wachstum sind. Also weshalb da nicht gegossen wurde ist mir
ein Rätsel....?
Bis zum Winter sollte geklärt sein ob die Pfropfung angewachsen ist oder nicht. Dann richtet sich die
Pflege eigentlich nach der Unterlage. Aber gerade caput-medusa möchte es wieder ein wenig feuchter.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6797
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Pfropfunterlagen giessen - aber richtig Empty Re: Pfropfunterlagen giessen - aber richtig

Beitrag  TomTom am Di 18 Sep 2018, 10:50

Also macht es nichts, wenn die Unterlagen sozusagen beim Pfropfen voll im Saft stehen und nach dem Pfropfen ganz normal den Bedürfnissen der Unterlagen entsprechend weiter kultiviert wird ?
TomTom
TomTom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Ja, die Handzahmen ;-)

Nach oben Nach unten

Pfropfunterlagen giessen - aber richtig Empty Re: Pfropfunterlagen giessen - aber richtig

Beitrag  Torro am Di 18 Sep 2018, 10:56

Im Gegenteil, sowohl Unterlage als auch Pfröpfling sollten im Wachstum sein.
Ansonsten spricht man von Notpfropfung, die vorzugsweise im Winter beispielsweise bei einer
wegfaulenden Unterlage oder bei Wurzelschäden einer normalen Pflanze vorgenommen werden.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6797
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Pfropfunterlagen giessen - aber richtig Empty Re: Pfropfunterlagen giessen - aber richtig

Beitrag  andi1234 am Mo 24 Sep 2018, 17:28

Im Wachstum schon, aber bei manchen Arten z.B Echinopsis würde ein zuviel hießen den Pfröpfling wegspülen. Der Saft drückt den Smämling sozusagen weg. Das ist mir bei Pereskopsis auch mal so gegangen. Also Erde feucht ja aber nicht übertreiben.
Viel Erfolg, Gruß Andreas
andi1234
andi1234
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 142
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Turbinicarpus, Astrophytum und so einige mehr

Nach oben Nach unten

Pfropfunterlagen giessen - aber richtig Empty Re: Pfropfunterlagen giessen - aber richtig

Beitrag  TomTom am Mo 24 Sep 2018, 19:27

Hallo Andi,

danke, daß du deine Erfahrungen hier teilst.
Genau das ist mir mit Pereiskiopsis passiert.
Reicht es dann, wenn man bei warmem Wetter ca. eine Woche vor der geplanten Pfropfung die Unterlage kräftig gießt?
Wie geht ihr bei Notpfropfungen außerhalb der Wachstumssaison vor?
TomTom
TomTom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Ja, die Handzahmen ;-)

Nach oben Nach unten

Pfropfunterlagen giessen - aber richtig Empty Re: Pfropfunterlagen giessen - aber richtig

Beitrag  andi1234 am Mo 24 Sep 2018, 19:34

Zu den Zeiträumen kann ich da nix sagen. Die Unterlage soll wachsen und nicht getrieben sein. Das mit dem Treiben kann man dann machen wenn es fest gewachsen ist. Leicht feuchte Erde sollte gehen.
Am besten probieren Very Happy  und ein Gefühl dafür bekommen. Anders geht's kaum glück
andi1234
andi1234
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 142
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Turbinicarpus, Astrophytum und so einige mehr

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten