Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vogelmamapetras Kulturfragen

Seite 27 von 30 Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter

Nach unten

Re: Vogelmamapetras Kulturfragen

Beitrag  Shamrock am Mo 30 Apr 2018, 21:34

vogelmamapetra schrieb:Ich dünge nicht allzu oft. Kann es daran liegen?
Probier´s doch aus, dann weißt du mehr. Gelbfärbungen können durchaus durch Nährstoffmangel verursacht werden. Eine Browningia hertlingiana kann fünf bis sechs Meter Höhe erreichen und wer wachsen will, der braucht auch die entsprechende Versorgung.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14150
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Vogelmamapetras Kulturfragen

Beitrag  vogelmamapetra am Di 01 Mai 2018, 09:41

Danke Shamrock, sie ist überhaupt seit dem Kauf im Dezember 2016, dh. also letztes Jahr, kaum gewachsen.

Einen schönen Feiertag wünsche ich
vogelmamapetra
vogelmamapetra
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 485
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Thelocactus heterochromus sonnenempfindlich oder auch nicht?

Beitrag  vogelmamapetra am So 08 Jul 2018, 09:08

Hallo liebe Kakteengemeinde,

ich habe einen Thelocactus heterochromus, der jetzt toll geblüht hat und auch sonst relativ makellos ist, d.h. die Sonne gut verträgt. Er ist aber erst seit Juli 2017 bei mir auf dem Südbalkon. Der andere heterochromus ist seit September 2014 bei mir und war einst die schönste Pflanze meiner Sammlung. Nun sieht er ziemlich schlecht aus, ist nicht gewachsen und hat auch keine Knospen angesetzt, letztes Jahr schon nicht. Ich hab ihn erstmal in den Schatten dieses Jahr gestellt.

Wie kann es sein, dass eine Pflanze die Sonne verträgt und die andere von derselben Art nicht?

Grüsse in die Runde sendet
vogelmamapetra


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
vogelmamapetra
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 485
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Vogelmamapetras Kulturfragen

Beitrag  Cristatahunter am So 08 Jul 2018, 09:51

Die Pflanze aus der Sonne nehmen war eine gute Reaktion.
Ich habe auch schon solche Beobachtung machen müssen. Der Grund war aber nicht eine zunehmende Sonnenempfindlichkeit sondern abgestorbene Saugwurzeln.
Ich empfehle dir umzutopfen. Alle alte Erde und Wurzeln entfernen und zurückschneiden. Es können bis zu 95% der Wurzeln verloren gegangen sein. Die Reste hängen nur noch als leere Schläuche an der Pflanze.
Wenn du alles gesäubert hast und die Reste toter Wurzeln entfernt hast, kannst du die Pflanze wie ein Steckling behandeln.
Also die Wurzeln und Schnittstellen gut abtrocknen lassen und danach in Sand oder trockenes Substrat pflanzen bis sich neue Wurzeln zu bilden beginnen. Dann hast du dein heterochromus über dem Berg.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15680
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Vogelmamapetras Kulturfragen

Beitrag  Nopal am So 08 Jul 2018, 10:52

Stimme Cristatahunter  voll und ganz zu.
Was mir noch aufgefallen ist das wenn die Pflanzen im Gewächshaus kultiviert wurden vertragen sie nicht gleich die volle Sonne.
Schon ein paar Mal habe ich schöne Pflanzen gekauft (Gewächshauskultur) , meistens im Winter/Frühjahr und sie gepflegt wie alle anderen doch im Sommer wurden sie rot... Sonnenbrand.
Da hilft nur langsam daran gewöhnen wenn sie noch zu retten sind.
Am besten ist es die eigenen Pflanzen vom Sämling an groß zu ziehen wenn man halt die Zeit und Lust dazu hat.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Vogelmamapetras Kulturfragen

Beitrag  vogelmamapetra am So 08 Jul 2018, 10:52

Danke für den Tipp die Erde zu wechseln und die Wurzeln zu kürzen, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen.
vogelmamapetra
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 485
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Vogelmamapetras Kulturfragen

Beitrag  Nopal am So 08 Jul 2018, 10:54

Diese kleinen orangenen Punkte auf der Epidermis sprechen aber zusätzlich noch für einen Spinnmilbenbefall.
Dadurch verliert die Pflanze zusätzlich Wasser und vertrocknet wodurch sie sich auch verfärben kann.

Viel Erfolg!

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Vogelmamapetras Kulturfragen

Beitrag  vogelmamapetra am So 08 Jul 2018, 17:37

Danke Nopal, ich war mir nicht sicher, ob das Sonnenbrandflecken waren oder von Spinnmilben, ich werde die Pflanze dann auch gründlich mit Wasser abspülen.

vogelmamapetra
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 485
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Echinocereus melanocentrus winterhart?

Beitrag  vogelmamapetra am Do 20 Sep 2018, 18:41

Hallo liebe Kakteenfreunde,

ich habe zwei kleine Pflanzen von Echinocereus melanocentrus. Ist diese Art wohl winterhart/frosthart? Die andere auf dem Foto ist E. pulchellus. Diese ist wohl nicht winterhart, oder?

Freundliche Grüsse in die Runde von
vogelmamapetra

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
vogelmamapetra
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 485
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Re: Vogelmamapetras Kulturfragen

Beitrag  Hansi am Do 20 Sep 2018, 19:10

Hallo vogelmamapetra
Echinocereus melanocentrus ist ein Synonym von Echinocereus fitchii ssp albertii, diese Art ist in Texas beheimatet und hat eine relative Winterhärte.
Ich würde ihn nicht frei aus-pflanzen. bei trockener Überwinterung sind Minusgrade unproblematisch. Ein ungegeitztes GWH kein Problem.
Auch wenn jetzt mal gegenteilige Meinungen kommen trotzdem würde ich vorsichtig sein.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Hier albertii ein wunderschöner Blüher
Hansi
Hansi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 391

Nach oben Nach unten

Seite 27 von 30 Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten