Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

endständige Blüten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: endständige Blüten

Beitrag  Manfrid am Mi 26 Sep 2018, 12:12

Shamrock schrieb:Schon klar, dass diese Echinocereen gerne auch mal aus dem Scheitel blühen, aber als endständig hätte ich da nie bezeichnet. Bin erstaunt!
Ein Pygmaeocereus bylesianus hat hier beispielsweise kürzlich auch gemeint, er muss völlig ungewohnt aus dem Scheitel blühen. Aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, sowas ernsthaft als endständige Blüte anzusprechen:

Bei dem Pygmaeocereus kannst Du ja mal die weitere Sprossentwicklung verfolgen und uns auf dem Laufenden halten. Da sieht man dann, ob die Blüte auf einer noch sehr jungen Areole stand oder direkt im Scheitel. Im letzteren Falle - und danach sieht es bisher zumindest aus der gewählten Fotoperspektive aus - wäre natürlich Schluss mit dem Wachstum der bisherigen Achse. Durchwachsen tut die Blüte höchstens, wenn zumindest die weiblichen Teile nicht ausgebildet sind.
Warum hättest Du denn das Blühen aus dem Scheitel nicht als "endständig" bezeichnen wollen, wenn Du außer den gezeigten wirklich terminalen (endständigen) Blüten von Pterocactus schon die "Endständigkeit" der Blüten bei Hatiora, die, da häufig zu mehreren, gewiss nicht aus dem Scheitel kommen wie bei dem gezeigten Disocactus, mit letzterem vergleichst? (Von den ariolenständigen Blüten bei Leuchtenbergia mal ganz zu schweigen.) Hattest Du die Blüten beim Disocactus und Pterocactus "nicht ernsthaft" als endständig angesprochen? Du hattest sie doch durchaus "endständig" genannt - ohne Smiley? Noch endständiger als aus dem Scheitel geht doch wohl nicht. Das ist auch sonst die übliche Bezeichnung bei Pflanzen, die regulär ihren Sprossscheitel in eine Blütenanlage umwandeln. Die Kakteenliebhaber gehen mit dem Begriff vielleicht nur ein bisschen weitherziger um und lassen auch das "scheitelnah" gelten, weil sie sonst so wenig Gelegenheit haben, ihn anzuwenden. Wink (Nee, ist schon klar: Sie brauchen ja eine Unterscheidung für das Blühen aus alten und das Blühen aus jungen Augen. Ersteres ist eigentlich das, was bei anderen Pflanzen "Kauliflorie" genannt wird.) Das Blühen aus jungen, scheitelnahen Seitenmeristemen (Areolen) - wie gewöhnlich bei Astrophytum, Hatiora etc. - würde ein "normaler" Botaniker schwerlich als "endständig" bezeichnen.

Gruß! - Manfrid


Zuletzt von Manfrid am Mi 26 Sep 2018, 12:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 292

Nach oben Nach unten

Re: endständige Blüten

Beitrag  Cristatahunter am Mi 26 Sep 2018, 12:19

Endständige Blüte, sollten wir wohl erst genau bestimmen was das ist?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15208
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: endständige Blüten

Beitrag  Shamrock am Mi 26 Sep 2018, 19:58

Naja, der Begriff "endständig" ist ja botanisch schon halbwegs klar definiert. Meiner Meinung nach erfüllen das bei den Kakteen neben den Pteros durchaus auch noch manche Hatiora und Rhipsalis-Arten.
Bei Disokakteen glaube ich eher nicht, dass es echte endständige Blüten gibt. Aber dazu müsste ich das mal live sehen, um mir ein vernünftiges Bild machen zu können.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13094
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: endständige Blüten

Beitrag  Manfrid am Mi 26 Sep 2018, 20:40

Shamrock schrieb:Naja, der Begriff "endständig" ist ja botanisch schon halbwegs klar definiert.
Durchaus. Die Frage ist nur, von was für einer Definition Du ausgegangen bist, wenn Du die von Dir gezeigten Blüten beim Pterocactus endständig findest, die von 'Hansi' in seinem 2. und 3. Bild vom Disocactus gezeigten aber (neuerdings) nicht mehr.

Gruß! - Manfrid
avatar
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 292

Nach oben Nach unten

Re: endständige Blüten

Beitrag  Shamrock am Mi 26 Sep 2018, 21:49

Kurz und salopp heißt endständig für mich: Mit der Blüte ist zeitgleich auch Schluss mit Wachstum an diesem Trieb. Die Blüte beendet die vegetative Phase des Triebs.
So wie das auf Hansis Disocactus-Fotos wirkt, scheint das hier schon auch der Fall zu sein.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13094
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: endständige Blüten

Beitrag  Cristatahunter am Do 27 Sep 2018, 07:25

Die endständige Blüte ist das Gegenteil einer Knospe die sich in einen Trieb verwandelt. Die meisten Blüten kommen entweder aus den Areolen oder den Axilen unserer Kakteen. Endständig ist es, wenn der Trieb der sich in eine Knospe umwandelt und dann blüht.
Wie auf Hansis Foto gut zu erkennen ist geht der Trieb übergangslos in die Blüte über. Bei einer Blüte aus den Areolen gibt es ja immer diese Verengung unten an der Knospe, an der sie mit der Areole verbunden ist. Bei endständigen Blüten ist das anders und es entsteht der Eindruck es gehe von der Blüte direkt hinein in den Trieb.
Darum mein Spruch vom Schweizer Taschenmesser. An der Blüte die Endständig erscheint entsteht der Eindruck sie käme nicht aus der Areole doch sucht man die Basis des Triebes so ist dieser auch aus einer Areole gewachsen. Als hat sich der Trieb aus einer Areole, in eine Blüte umgewandelt. Entgegen der Knospe die sich in einen Trieb verwandelt. Die Natur ist ein einziges Wunder.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15208
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: endständige Blüten

Beitrag  Hansi am Do 27 Sep 2018, 09:09

Frank schrieb. Als hat sich der Trieb aus einer Areole, in eine Blüte umgewandelt. Entgegen der Knospe die sich in einen Trieb verwandelt. Die Natur ist ein einziges Wunder.[/quote]
Diese Meinung vertrete ich nicht, Meine Vermutung ist , dass die Blüte sich direkt aus dem Leitbündel entwickelt. Dazu möchte ich noch bemerken, ich habe die Pflanze über 20 Jahre und mir ist dieses Blühverhalten  noch nie aufgefallen.
Ich vermute die äußeren Umstände das sie diese Stresssituation ausgleichen wollte.  
Wenn Interesse besteht so werde ich einen Blütenschnitt in Verbindung mit dem Pflanzenteil fotografieren.


Zuletzt von Hansi am Do 27 Sep 2018, 09:52 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Hansi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 365

Nach oben Nach unten

endständige Blüten

Beitrag  Shamrock am Do 27 Sep 2018, 09:36

Hansi schrieb:Meine Vermutung ist , dass die Blüte sich direkt aus dem Leitbündel entwickelt.
Wenn Interesse besteht so werde ich einen Blütenschnitt in Verbindung mit dem Pflanzenteil fotografieren. 
Na das Angebot würde ich dankbar annehmen!
Aus dem Leitbündel kann ich mir wirklich nicht vorstellen...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13094
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: endständige Blüten

Beitrag  Cristatahunter am Do 27 Sep 2018, 12:31

Hansi schrieb:Frank schrieb. Als hat sich der Trieb aus einer Areole, in eine Blüte umgewandelt. Entgegen der Knospe die sich in einen Trieb verwandelt. Die Natur ist ein einziges Wunder.[/quote]
Diese Meinung vertrete ich nicht, Meine Vermutung ist , dass die Blüte sich direkt aus dem Leitbündel entwickelt.



Folgst du diesem Leitbündeln zurück Richtung Wurzeln so wirst du irgendwann an eine Stelle kommen an der diese Leitbündel aus einer Areole entsprungen sind.


Wenn Interesse besteht so werde ich einen Blütenschnitt in Verbindung mit dem Pflanzenteil fotografieren.


Ja interessieren würde es mich schon.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15208
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten