Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

winterharte Samlinge von Mitte Juli > wie jetzt weiter ??

Nach unten

winterharte Samlinge von Mitte Juli > wie jetzt weiter ??

Beitrag  Maddrax am Fr 28 Sep 2018, 14:08

Hallo zusammen,

habe Mitte Juli verschiedene Winterharte/Frostharte Kakteensamen einfach durcheinander ausgesäät.
Weiss leider das Datum nicht mehr genau auf den Tag, muss Mitte Juli gewesen sein.

Einiges ist gekeimt und auch bei der Hitze die herrschte, gut gewachsen.

Jetzt ist es seit Tagen schon in der Nacht ziemlich kühl (so um die 10 grad in dem Zimmer wo die Sämlinge stehen), tagsüber wird es noch bis 20-22 Grad warm.
Heizung habe ich natürlich noch keine.

Habe den Eindruck, dass die Sämlinge (seit es nachts kühl wird) nimmer so wollen und auch habe ich den Eindruck, dass es schon weniger geworden sind, weil davon eingehen.

Wie soll ich weiter vorgehen ??

- wohin stellen? (Sonne meiden, vermute ich mal)
- Lieber in ein Zimmer, wo es Nachts nicht ganz so dolle abkühlt ?
- noch giessen ?

Was kann ich noch tun, dass ncht alle so nach und nach eingehen ?

Hier mal ein Bild

Danke !!!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Re: winterharte Samlinge von Mitte Juli > wie jetzt weiter ??

Beitrag  Cristatahunter am Fr 28 Sep 2018, 16:35

Wie der Name Frost-und Winterhart schon sagt, müssen die raus an die frische Luft zum Abhärten und die Winterruhe einläuten. Wasser kannst du geben aber nur zaghaft Wasser anstauen.
Das grosse Problem ist die Aussaat während dem die Tage Kürzer werden, Besser ist es im Frühling auszusäen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: winterharte Samlinge von Mitte Juli > wie jetzt weiter ??

Beitrag  Tarias am Fr 28 Sep 2018, 16:42

Ab unter Kunstlicht, den Winter über temperiert (auch nachts) durchkultivieren, auch schon mal beim Gießen etwas Dünger dazu. Ich würde sie nicht unter 15 Grad nachts abkühlen lassen. Meine Sämlinge stehen am Südfenster und bekommen ordentlich Sonne. Sie verfärben sich als Sonnenschutz dann rot, aber das schadet meinen zumindest nicht.
Wenn du Angst hast, dass sie dir an einem Südfenster verbrennen, schattiere etwas ab. Aber Licht brauchen sie so viel wie möglich, sonst vergeilen sie dir über den Winter.

Ob so kleine Sämlinge schon kalt und trocken überwintern können habe ich selber noch nicht ausprobiert. Aber möglich müsste es sein, mit den entsprechenden Verlusten natürlich.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 848

Nach oben Nach unten

Re: winterharte Samlinge von Mitte Juli > wie jetzt weiter ??

Beitrag  Nopal am Fr 28 Sep 2018, 17:17

Entweder das nächste mal ohne Kunstlicht im Frühjahr säen oder mit Kunstlicht im Herbst/Winter.
Dadurch sind die Sämlinge größer und können wie ihre Eltern draußen überwintert werden.
Ob deine noch sehr kleinen Sämlinge einen Winter draußen überleben mag ich bezweifeln, aber ein versuch ist es wert.

Beste Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1731
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: winterharte Samlinge von Mitte Juli > wie jetzt weiter ??

Beitrag  nordlicht am Fr 28 Sep 2018, 17:42

Moin,

das Substrat sieht seeehr humos, vielleicht sogar torfhaltig? aus. Das trocknet jetzt draußen nur noch sehr schlecht aus. Bei geringer Restfeuchtigkeit und Frost werden die noch sehr feinen Wurzeln zerstört.

Alle Aussaaten meiner Frostharten haben von Anfang an die Winter regengeschützt draußen verbracht, ohne nennenswerte Verluste,........ aber immer in mineralischem Substrat. Allerdings war meine späteste Aussaat Ende Februar/Anfang März.

Ich würde die Winziglinge noch bis Mitte/Ende November weiter kultivieren, danach trocken und so kühl wie möglich, aber frostfrei für drei bis vier Monate ruhen lassen. Danach vorsichtig mit Wassergaben beginnen und Kakteendünger nicht vergessen.

Gutes Gelingen

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1788
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten