Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Doodelchen am Do 11 Okt 2018, 11:44

Ich hatte am Anfang meiner Kakteensucht einige Echinops gekauft. Die habe ich in das Kakteensubstrat gepflanzt, über das ich mich dann so geärgert hatte.
https://www.kakteenforum.com/t30739-substrat-wird-hart-wie-beton

Merkwürdigerweise haben die Kakteen, die da drin standen, alle so ne Art Jahresring bekommen. Die Verfärbung geht lückenlos rundum.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nachdem ich die dann in Vulcatec Premium gesetzt habe ist der Neuaustrieb wieder ordentlich grün.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kindel, die jetzt wachsen, sind auch alle fleckenlos.

Die von Anfang an im Vulcatec standen, sind alle "unberingt" geblieben.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kann das nun tatsächlich nur an dem Substrat gelegen haben oder ist das doch irgendeine Krankheit?
Seit den umgefallenen Stapelien bin ich jetzt mißtrauisch, was irgendwelche Flecken angeht.
Möchte auch nicht womöglich mit Kindeln irgendwas "böses" weiterreichen.
Die Stellen sind einfach nur heller, aber fest. Auch wenns auf dem Foto so aussieht, ist es keine Kruste oder ähnliches, also geht nicht zu entfernen. Irgendwelche Tierchen kann ich auch nicht entdecken.
Vielleicht hab ich auch anfangs zu viel gegossen? Grade weil das Substrat immer so strohtrocken und fest aussah, hat mich das verleitet, da mit der Gießkanne anzurücken. Aber dann hätten sie ja eigentlich faulen müssen.
Doodelchen
Doodelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 501
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Ascleps, Mammillaria, Hildewintera, Chamacereus, Echinopsis und alles, was "wuschelig" aussieht

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  TobyasQ am Do 11 Okt 2018, 11:54

Angela das sieht wie eine Kalkablagerung aus. Beim Sprühen Regenwasser nehmen, vielleicht geht das dann nach und nach weg.

Bild 1 im oberen Bereich der Ablagerung zwischen den Rippen ist das evtl eine Laus?
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2736
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Doodelchen am Do 11 Okt 2018, 12:02

Also ich hab jeden einzeln mit der Lupe rundum besehen (zum Glück sind sie ja noch klein), Läuse oder ähnliches hab ich nicht gesehen. Ich geh aber nochmal gucken.
Manche haben zwischen den Dornen immer mal so mini Substratteilchen, die ich nicht raus bekomme.

Regenwasser hab ich leider nicht zur Verfügung.
Doodelchen
Doodelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 501
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Ascleps, Mammillaria, Hildewintera, Chamacereus, Echinopsis und alles, was "wuschelig" aussieht

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Cristatahunter am Do 11 Okt 2018, 12:04

Kalkablagerung schliesse ich eher aus. Das sieht nach alkalischer Reaktion aus.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16937
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Kaktusfreund81 am Do 11 Okt 2018, 20:05

TobyasQ schrieb:Angela das sieht wie eine Kalkablagerung aus.
Cristatahunter schrieb:Das sieht nach alkalischer Reaktion aus.

Eure Theorien werden ja immer interessanter! Wink

Der Zusammenhang zum Substrat ist wohl nicht zu übersehen. Natürlich ist das nicht ohne Grund so.
Gesundes Wurzelwerk ist das A & O für eine Pflanze. Ist das Substrat verkrustet, verhärtet, trocknet
zu schnell aus und verklumpt, haben die feinen Faserwurzeln, die sehr wichtig für die Wasseraufnahme
sind; keine Chance. Ohne gesundes Bodenklima geht gar nix. Die Verkorkungen auf der Epidermis
signalisieren ein allgemeines Unwohlsein, bei vielen Gattungen begünstigt durch das Vorhandensein
von Huminsäure der organischen Bestandteile deines Uhlig-Substrats. Das führt zur partiellen Stauchung
bzw. zum Absterben der Wurzelspitzen und schädigt die Wurzelapikalmeristeme chronisch. Damit ist
die Mitose entweder verlangsamt oder stagnierend, einerseits macht sich dies am Habitus bemerkbar
und kann verbunden sein mit der Aktiverung von totipotenten Zellen, welche Kallusgewebe über
plastidären Gewebestrukturen der Epidermis bilden. Die Verkorkung stellt für den Organismus einen
Transpirationsschutz dar, bedingt durch Suberin, das sich auf der Primärwand der Protoplasten
ablagert und Plasmodesmen für den Stoffaustausch, sowie zahlreiche Stomata verschließt. Wenn
die Akkrustierung mit ihrem lipophilem Material auf den verdickten Zellwandschichten lange genug
erhalten bleibt, stirbt der Protoplast endgültig ab.

Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1571
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Doodelchen am Do 11 Okt 2018, 20:25

Danke für eure Antworten.
Erstmal ist es beruhigend, daß es wohl keine fiese Krankheit ist.
Aber auch wenn es zum Teil am Substrat liegt, irgendwas muß ich dann immer noch falsch gemacht haben. Ich meine, das Zeug wird doch sicher tonnenweise verkauft, die nutzen das sicher auch selber. Da müßten doch massenweise Kakteen verkorken.
Ich habe alle gleich behandelt, was gießen und düngen angeht. Vielleicht hätten die im Substrat mit Humus drin was anderes gebraucht.
Wenigstens wachsen sie jetzt ja scheinbar richtig weiter. Von oben gesehen haben nun alle wieder die gleiche schöne grüne Farbe, da sieht man keinen Unterschied mehr.
Doodelchen
Doodelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 501
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Ascleps, Mammillaria, Hildewintera, Chamacereus, Echinopsis und alles, was "wuschelig" aussieht

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Kaktusfreund81 am Do 11 Okt 2018, 20:48

Doodelchen schrieb:Ich meine, das Zeug wird doch sicher tonnenweise verkauft, die nutzen das sicher auch selber. Da müßten doch massenweise Kakteen verkorken.
Uhlig selbst nutzt die Mischung nur zum Verkauf, die eigenen Pflanzen werden in mineralisches Substrat getopft.
Bestimmt ist das organische Material günstiger in der Produktion als die teuren Zuschlagstoffe, die begehrte Bodenschätze sind.

Auf den Berliner Kakteentagen 2017 war Uhlig auch vertreten und hatte Echinopsis-Hybriden im Verkauf.
Hier ein Foto von den Pflanzen, wie man sieht stehen alle mineralisch und sind frei von Verkorkungen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1571
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  TobyasQ am Do 11 Okt 2018, 22:48

Kaktusfreund81 schrieb: ..., wie man sieht stehen alle mineralisch ...

Wie man sieht, sieht man nur die Abdeckschicht aus Kiesel. Das Substrat im Topf bleibt darunter verborgen.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2736
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Kaktusfreund81 am Do 11 Okt 2018, 22:54

Ich hab' nicht nachgeschaut, insofern bin ich für weitere Hinweise dankbar. Wink
Also schimmelt doch irgendwas bei Uhlig...

Würde unhöflich wirken, auf der Börse in fremden Töpfen zu wühlen Very Happy
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1571
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  TobyasQ am Do 11 Okt 2018, 23:12

Gibt 'ne schöne Streuung vor den Ständen, wenn jeder die Pflanzen aus den Töpfen zieht, hauptsächlich aber um auf Schädlingsbefall zu kontrollieren.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2736
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten