Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Nach unten

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis Empty Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Beitrag  Prunus am Mo 15 Okt 2018, 15:45

Hallo liebe Experten,

bei meinem Exemplar ist von einem Tag auf den anderen ein großes Stück abgefault. Ich kann es mir leider gar nicht erklären. Er steht trocken, wird richtig gegossen und fühlt sich in allen nicht betroffenen Teilen (auch die Unterlage!) fest an und sieht gesund aus. Vielleicht war der Umzug schuld... Ich würde ihn gerne retten - was schlägt ihr vor? Großzügig ausschneiden, eine neue Pfropfung,...?

Vielen Dank für eure Hilfe!!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

(Bitte keine fiesen Kommentare der Art wegen, ich mag ihn sehr Wink )
Prunus
Prunus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Gymnocalycium, Huernia, und alles, was schöne farbige Dornen hat ;)

Nach oben Nach unten

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis Empty Re: Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Beitrag  Shamrock am Di 16 Okt 2018, 01:20

Pfui, bäh - sieht gar nicht gut aus! Im besten Fall hilft großzügig ausschneiden - es steht aber eher zu befürchten, dass die Infektion schon über die Leitbündel überall in der Opuntia unterwegs ist.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14804
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis Empty Re: Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Beitrag  Torro am Di 16 Okt 2018, 07:06

Ich vermute mal, die werden dermaßen getrieben das sie dann irgendwann zusammenfallen.
Einfach unterhalb der Veredlungstelle abschneiden. Dann bleibt wenigstens die Unterlage erhalten.
Das sollte eine Euphorbia neriifolia sein.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6697
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis Empty Re: Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Beitrag  Prunus am Di 16 Okt 2018, 17:01

Vielen Dank für eure Einschätzungen! Wie kann es denn zu einer solchen Infektion kommen? Ist es bakteriell oder viral und sollte ich Angst um benachbarte Kakteen haben?

Liebe Grüße
Lydia
Prunus
Prunus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Gymnocalycium, Huernia, und alles, was schöne farbige Dornen hat ;)

Nach oben Nach unten

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis Empty Re: Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Beitrag  Shamrock am Di 16 Okt 2018, 22:44

Wenn die benachbarten Kakteen gesund und abgehärtet sind, dann solltest du dir eigentlich nicht unbedingt Sorgen machen müssen - aber erstmal etwas genauer Beobachten kann in so einem Fall nie schaden.

Tja, viral, bakteriell oder fungal - um das verbindlich zu erfahren, musst du wohl eine Gewebeprobe an ein einschlägiges Institut schicken.

Wie es zu so einer Infektion kommen kann? Wundert dich das bei der massenhaft betriebenen Mastkultur in Holland und Co.? Theoretisch kann auch schon irgendein Erreger bei der Pfropfung reingeraten sein.


Prunus schrieb:Bitte keine fiesen Kommentare der Art wegen, ich mag ihn sehr
Wieso? Soooo unattraktiv ist die Art doch gar nicht. Zumindest solange sie normal wächst und nicht gepfropft cristat vor sich hinkriechen muss. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14804
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis Empty Re: Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Beitrag  Prunus am Do 18 Okt 2018, 18:12

Wundert dich das bei der massenhaft betriebenen Mastkultur in Holland und Co.?
Hmm naja es wundert mich schon, dass der Erreger über Jahre im Pflanzenkörper geschlummert haben soll....

Zumindest solange sie normal wächst und nicht gepfropft cristat vor sich hinkriechen muss.
Die cristate Form gibt es ja auch wurzelständig, richtig? (Ich habe mal ein beeindruckendes Foto hier im Forum gesehen Very Happy ) Ich habe jetzt einige Ecken, welche hoffentlich noch nicht befallen waren, abgetrennt, gewaschen und lasse sie jetzt trocknen. Gibt es eine Chance, dass die Teile wieder bewurzeln? Sollte man für Euphorbien auch die Vogelsandmethode verwenden? Ich freue mich über Tipps! Very Happy
Prunus
Prunus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Gymnocalycium, Huernia, und alles, was schöne farbige Dornen hat ;)

Nach oben Nach unten

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis Empty Re: Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Beitrag  Litho am Do 18 Okt 2018, 18:22

Ich denke, die Vogelsandmethode funktioniert bei allen Pflanzen.

Ich bewurzele gerade Schlumbergeras: Die Glieder in den trockenen Sand gesteckt, dann mit Chinosol-Lösung besprüht und den Deckel aufs Gefäß gesetzt (Zaziki-Becher).
Jeden Tag wieder mit Chinosol-Lösung gesprüht. Nach zwei, drei Wochen den Sand etwas mit destilliertem Wasser gut angefeuchtet. Immer den Deckel drauf gelassen, bis sich ein Wachstum zeigt.
Dann öfter mal den Deckel weglassen und etwas anfeuchten.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7925
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis Empty Re: Euphobria lactea 'Cristata' Fäulnis

Beitrag  Shamrock am Do 18 Okt 2018, 22:28

Ob die cristate Form auch bewurzelt und auf eigenen Füßen vorwärts kommt, weiß ich nicht. Ich hab die Euphorbia lactea zumindest noch nie bewusst wurzelecht gesehen und bei Cristaten ist das ja immer so eine Sache... Also im Zweifelsfall mal lieber nicht enttäuscht sein, wenn´s nicht klappt - aber ich drück sicherheitshalber gleich mal die Daumen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14804
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten