Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Anfängerfrage zur Silberkerze

5 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  Sulas Do 18 Okt 2018, 13:36

Hallo Wissende,

ich habe 2014 zwei Silberkerzen gekauft, weil ich sie nett fand (sind meine 1. Pflanzen überhaupt).
Ich habe sie an der Ostseite am Fenster stehen (Südseite hat keine Fenster), aber sie wachsen kaum, deswegen habe ich mal recherchiert, was man alles beachten muss und habe scheinbar vieles falsch gemacht.
Eine wichtige Frage ist, wie oft man sie gießen sollte. Ich habe nur allgemeine Infos gefunden, wie "im Sommer regelmäßig und oft" und "im Winter selten".
Alles was sie brauchen, kann ich ihnen nicht geben, aber das Gießen ist denke ich sehr wichtig.
Ich habe sie im Sommer einmal pro Woche und im Winter alle 2 Wochen gegossen (Ratschlag meiner Mutter), aber was ist richtig?

Sulas
Sulas
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Cleistocactus strausii, Oreocereus celsianus

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  nordlicht Do 18 Okt 2018, 14:38

Moin Sulas,

*willko1*

ich vermute Mal, Du meinst mit Silberkerze einen Cleistocactus strausii.

Nun zu deiner Frage. Für einen Kaktus gibt's keinen festen Gießrhytmus. Gegossen wird in der Regel, wenn das Substrat, das sehr mineralisch sein sollte, trocken ist. Im Winter braucht der Kaktus eine Ruhephase, in der er kühl stehen soll, und nur seeehr wenig bis gar kein Wasser.

Äußerst wichtig für einen Kaktus ist sehr viel Licht, ein gutes Substrat, gelegentlich während der Wachstumszeit, also im Frühjahr und Sommer, etwas Kakteendünger, Wasser während der Wachstumszeit nach Bedarf. Die Wichtigkeit der einzelnen Komponenten genau in dieser Reihenfolge.

Wenn Du deinen Silberkerzen das alles nicht geben kannst, warum sollen sie dann wachsen und gedeihen???


Zuletzt von nordlicht am Do 18 Okt 2018, 15:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2042
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  Dropselmops Do 18 Okt 2018, 15:13

Das Gießen hängt außerdem vom Substrat ab. Wenn Deine Kakteen noch im üblichen Baumarkt-/Gartencenter-Torfmix stehen, brauchen sie noch viel länger zum Abtrocknen wie im optimalen mineralischen Substrat. Solltest Du die Kakteen warm (also im Zimmer) überwintern, dann bitte so wenig wie möglich wässern. Vielleicht 1x im Monat oder noch weniger einen Minischluck (Volumen eines einfachen Espresso). Bei zuviel Wasser im Winter gehen die Kakteen nicht gescheit in Winterruhe und wachsen weiter, was infolge des jahreszeitlichen Lichtmangels zu Geilwuchs führt. Hier kannst Du schauen, wie das dann ausschaut. Nicht schön.
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5367
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  OPUNTIO Do 18 Okt 2018, 16:20

Wobei der Cleistocactus gerne seine Triebspitzen eintrocknen lässt wenn er im Winter zu warm UND zu trocken steht.

Selbst bei Temperaturen unter 10 Grad würde ich ihn nicht den ganzen Winter staubtrocken stehen lassen.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4327
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  Sulas Do 18 Okt 2018, 18:53

Danke, 1x im Monat ist schon mal ein eine Richtung. Viel Wasser gebe ich ihnen nicht. ich mache ein 0,2 Liter Trinkglas 2/3 voll und verteile es auf beide, Sie sind vielleicht so 12 cm hoch, einer hat aber einige neue "Ableger" bekommen (seitlich).
Substrat sagt mir jetzt gar nichts. Meine Mutter hat ihnen vor rund 2 Jahren neue Töpfe verpasst und sie einfach in Kakateenerde gesetzt. Im Winter kann ich sie ins Schlafzimmer stellen, dort lasse ich es immer relativ kühl.

Hier einfach mal ein Bild der Beiden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ist das evtl schon Geilwuchs?
Sulas
Sulas
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Cleistocactus strausii, Oreocereus celsianus

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  Shamrock Do 18 Okt 2018, 22:14

Hallo Sulas,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Geilwuchs ist es noch nicht, aber man sieht ihnen an, dass sie etwas mehr Licht vertragen könnten.

Substrat ist die Erde, in welcher sie stehen und deine stehen definitiv nicht in Kakteenerde. Das Zeug, welches in Baumarkt und Co. unter diesen Namen verkauft wird, heißt nur so, weil es für Kakteen hochgradig ungeeignet ist. Wink
Kakteen wachsen in ariden und semiariden Gegenden und wie stellst du dir die Erde beispielsweise in einer Wüste vor? So humos/torfhaltig wie im Hochmoor und in deinen Töpfen oder eher steinig, mineralisch? Wink

Übertöpfe sind übrigens brandgefährlich. Mit Staunässe kann man Kakteen ziemlich effektiv und schnell ermorden.
Und wenn man gießt, dann nicht mit irgendwelchen Mengen, sondern richtig durchdringend. Das Wasser muss aus den Abzugslöchern unten wieder rauskommen. Im Sommer gibt´s dann das nächste Wasser, wenn das Substrat völlig ausgetrocknet ist. Aber so ein Cleistocactus ist da sowieso etwas durstiger als die meisten anderen Kakteen. Da darf man auch bei einer gewissen Restfeuchte schon die nächste Ladung Wasser verabreichen.

Cleistocactus strausii wächst zwar gruppenbildend, aber normalerweise erst im Alter und ab einer gewissen Größe. Ein Sprossen in dieser sehr überschaubaren Größe ist recht verwunderlich.

An sich ist aber gerade der Cleistocactus strausii sehr pflegeleicht und wenn du die kalte, trockene Überwinterung einhältst, dann wirst du irgendwann auch mal in diesen Genuss kommen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


@ Stefan: Genau, das musste ich mittlerweile auch lernen. Nicht nur die Triebspitzen...:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gut, der strausii ist etwas dicker und hat somit auch etwas mehr Wasserspeicher, aber in Zukunft bekommen Cleistos bei mir auch im Winter mal ein kleines Schlückchen - ganz egal wie kalt´s im Winterquartier ist.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26712
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  Sulas Do 18 Okt 2018, 23:23

Also auf dem Beutel stand Kakteenerde (ja, aus dem Baumarkt), es ist auch Sand drin, aber nicht viel. Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee ist, aber wir haben hier einige Baggerseeen, wo Sand, Kies und alles Mögliche gewonnen wird. Sollte ich mir da vielleicht einfach mal eine Ladung holen? Kann nur sein, dass der Sand dann kalisalzhaltig ist. Wohne an der Werra. In der ehemaligen DDR hat ein Kalisalzwerk Abwasser in den Fluss geleitet, die Baggerseen sind nicht weit vom Fluss).

Sulas
Sulas
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Cleistocactus strausii, Oreocereus celsianus

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  Shamrock Do 18 Okt 2018, 23:35

Vergess den Baumarktschrott. Da geht´s nur um´s einfache Geldverdienen und Moore plattmachen, aber nicht um artgerechte Kakteenhaltung. Kauf lieber hier, wobei du da für einen Cleistocactus noch bis zu maximal einem Drittel Humus zumischen kannst: https://www.vulkatec-onlineshop.de/Dachbegruenung/Kakteenerde_Premium/530000084.html

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26712
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  Dropselmops Fr 19 Okt 2018, 06:52

Wenn Du an der Werra wohnst, hast Du es ja nicht weit bis Erfurt. Dort steht die alt-ehrwürdige Kakteengärtnerei Haage, da bekommst Du natürlich auch geeignetes Substrat. Vielleicht wär das mal ein netter Ausflug für Dich?
Kakteenerde aus dem Baumarkt ist in der Tat ungeeignet, das erstaunt hier so ziemlich jeden Neuankömmling Very Happy
Aber wenn man sich mit der Bodenbeschaffenheit am natürlichen Standort beschäftigt, merkt man sehr schnell, daß Torf im Substrat totaler Quatsch ist.
Matthias hat auch recht mit den Übertöpfen. Wenn man durchdringend gießt, bleibt zuviel Wasser im Topf. Das solltest Du in jedem Fall danach wegschütten. Außerdem gilt das durchdringende Gießen natürlich nur für die warme Jahreszeit
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5367
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage zur Silberkerze Empty Re: Anfängerfrage zur Silberkerze

Beitrag  Sulas Fr 19 Okt 2018, 09:45

Danke, ich werde mir das alles mal zu Herzen nehmen und sie dann im Frühjahr umtopfen, vielleicht hole ich noch 2 dazu, dann lohnt es sich auch.
Meine Mutter hatte mal einen Oreocereus celsianus, der wurde ca 1 Meter hoch, da will ich auch mal hin.
Sulas
Sulas
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Cleistocactus strausii, Oreocereus celsianus

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten