Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Eine Pflanze aus Chie

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Eine Pflanze aus Chie

Beitrag  kahey am So 21 Okt 2018, 17:12

Habe hier ein Kaktee aus Chile was ich auf dem Etikett noch lesen kann ist folgendes: 185 Km nördlich von Si Pichidangei um welche Pflanze handelt es sich hier, ist es eine Copiapoa oder doch etwas anderes. Jetzt sind die Chile Fahrer gefragt. Pflanze hatte eine Scheitelverletzung daher die vielen Köpfe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG
Dieter
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 595
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Pflanze aus Chie

Beitrag  Litho am So 21 Okt 2018, 17:25

Es könnte Copiapoa taltalensis sein.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7003
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Eine Pflanze aus Chie

Beitrag  RalfS am So 21 Okt 2018, 17:29

Sieht aus wie eine Eriosyce aurata. Shocked
Ist die Pflanze gepfropft?

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2245

Nach oben Nach unten

Pflanze aus Chile

Beitrag  kahey am So 21 Okt 2018, 17:48

Hallo Ralf,
ich hatte ja oben geschrieben Scheitelverletzung
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 595
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Pflanze aus Chie

Beitrag  RalfS am So 21 Okt 2018, 18:55

Hallo Dieter

der lange "Stiel" gehört also zu Pflanze und ist keine Pfropfunterlage?
Dann wäre es nämlich eher keine Eriosyce aurata.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2245

Nach oben Nach unten

Eine Pflanze aus Chile

Beitrag  kahey am Mo 22 Okt 2018, 18:06

Hallo Ralf,
es soll sich doch um eine Eriosyce handeln, könnte es chilensis sein.

LG
Dieter
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 595
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Pflanze aus Chie

Beitrag  RalfS am Mo 22 Okt 2018, 19:16

kahey schrieb:......könnte es chilensis sein.
Ich würde eher auf eine E. subgibbosa ev. ssp. wagenknechtii tippen.
Mich hat die blaugrüne Epidermis verwirrt.
Hoffentlich blüht das gute Stück bald, dann wird es sich zeigen. Wink

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2245

Nach oben Nach unten

Re: Eine Pflanze aus Chie

Beitrag  Matches am Mo 22 Okt 2018, 23:15

Ich vermute: es steckt eine Neoporteria litoralis dahinter.
Auf jeden Fall gehören die früher zu Neoporteria gehörenden Eriosyce zu den wirklich schönen und reich blühenden Pflanzen der Gattung - sammlungswürdig.

Freundliche Grüße
Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2692
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Eine Pflanze aus Chile

Beitrag  kahey am Di 23 Okt 2018, 07:44

Vielen Dank an Euch beide, da wollen wir mal hoffen das sie bald blüht damit wir wissen was es letztendlich für eine Pflanze ist.

LG
Dieter
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 595
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

...ganz was anderes...

Beitrag  komtom am Di 23 Okt 2018, 10:26

Hallo Gemeinde,

die gezeigte Pflanze ist möglicherweise etwas ganz anderes. Mal abgesehen dass sie angeblich aus Chile kommt und gewissen Formen der Neoporteria litoralis ähnlich sieht ist sie für diese Art sehr groß. Mich wundert nur dass die Pflanze keinerlei Blütenreste aufweist, denn normalerweise blühen Neoporterien recht reich, und groß genug sollte sie ja sein.

Ich tippe nicht nur ich denke dass es eine Denmoza erythocephala ist.

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 785
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten