Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

+6
Zetti
Kaktusfreund81
Knufo
Lutek
Ralla
Dropselmops
10 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Dropselmops So 28 Okt 2018, 15:45

Hallo Ihr Vollprofis,

wir (4 Kakteenfreunde) sind gestern bei unserer Kakteenrundfahrt in Bayern auf das Thema Dornen gekommen. Speziell haben wir uns über Mammillaria-Dornen unterhalten, die häufig wie Widerhaken geformt sind. Wir konnten uns keinen Reim darauf machen, wieso die Pflanze so bedornt ist. Da aber nunmal nichts ohne Grund in der Natur geschieht, freue ich mich auf Eure Erklärungen.
Die einzige Idee, die wir hatten: durch die Widerhaken bleibt die Pflanze im Fell/Gefieder hängen, wirdr rausgerissen und weitertransportiert. Komisch fanden wir dase aber schon, die Pflanze könnte sich ja verletzen und wer weiß, wo sie landet, ob sie da gut Wurzeln schlagen kann?

Was meint Ihr?
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5382
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Ralla So 28 Okt 2018, 16:59

Vielleicht wollen die herumfliegendes Grünzeugs, Gräser und sowas festhalt, so als Sonnenschutz oder so.

_________________
Liebe Grüsse,

Carola
Ralla
Ralla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4290

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Lutek So 28 Okt 2018, 17:22

Hallo Nicole,

mal so rein spekulativ - immerhin besteht auch die Möglichkeit, damit potentielle Fressfeinde fern zu halten. Wer einmal als, z. B. Nager Bekanntschaft mit einem Mammillaria-Hakendornen gemacht hat, wird es bestimmt kein zweites Mal versuchen (learning by doing, oder so...). Denn was bei deinen/unseren Fingern wirkt, hält hungernde Mäuse & Co garantiert ab.

_________________
liebe Grüße und bleibt gesund!
Lutek (aka Lothar)
Lutek
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6245
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Knufo So 28 Okt 2018, 18:07

Hallo und guten Abend,

das mit der Abwehr der Fressfeinde klappt bei mir in Korsika nicht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diese Mammillaria wildi  SB 144 wurde oder wird (hoffe ich nicht) von den dortigen Schnecken sehr geliebt. Sowohl Nakt-. als auch Häuschenschnecken haben sie sich an verschiedenen Stellen schmecken lassen. Bin gespannt wie sie aussieht, wenn ich wieder hinkomme.

_________________
Liebe Grüße aus Idstein, Elke     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!!!
Freude lässt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.        Mark Twain

https://www.kakteenforum.com/t21177-kakteen-und-sukkulenten-besetzen-einen-ehemaligen-bauernhof
https://www.kakteenforum.com/t19721-rundgang-in-meinem-kakteengarten-in-korsika
Knufo
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5193
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Kaktusfreund81 So 28 Okt 2018, 18:11

Ich denke, man sollte nicht auf dem einzelnen Merkmal "Widerhaken" gedanklich stecken bleiben. Shocked
Wenn man das Pflanzenorgan Dorn allgemein betrachtet, so wird klar, dass die Funktionen von Dornen
die Frage nach dem WARUM sehr gut beantworten. Unabhängig davon, ob er gehakt, gedreht oder gerade
ist. Es gibt ja auch winzig kleine Glochiden, die unterm Mikroskop betrachtet Widerhaken aufweisen, die an
Fressfeinden haften und oft sehr schmerzhaft und lange in der Haut bleiben, wie es viele Kakteenfreunde
bereits leidvoll erfahren mussten.

Eine Glochide löst sich und ist dann ein externer Bestandteil, Widerhakendornen sind dagegen interne
Bestandteile der Pflanze. Es ist natürlich nicht vorgesehen, dass diese Dornen dazu da sind, um die
Pflanze abzureißen. Das wäre absolute Dummheit für den Kaktus, weil er Schaderregern und Infektionen
hilflos ausgeliefert wäre und Fressfeinde leichtes Spiel hätten und das Wasser der Pflanze schlürfen
könnten. Deine Hypothese kann also kritisch betrachtet werden. scratch

Hier mal alle Funktionen von Dornen aufgelistet, die man aus diverser Literatur entnehmen kann:

- Schutz vor Fressfeinden
- Schutz vor ultravioletter Strahlung (oft verbunden mit Haaren)
- Einschränkung der Luftbewegung an der Cuticula => Verdunstungsreduktion über die Stomata
- Lichtreflektion durch helle Dornenfärbung => Hitzeschutz
- Porosität der holzartigen Dornenmasse => Nebelabsorption
- Wasserableitung zur Epidermis => Aufnahme über Stomata

Die genannten Funktionen gelten für alle Dornen und damit auch die Widerhakendornen der Mammillarien.
Wie du sicher weißt, sind Dornen im Laufe der Evolution aus Blättern entstanden, als sich die abiotischen
Bedingungen geändert haben, bedingt durch klimatische Prozesse zwischen den verschiedenen Erdzeitaltern.

Die Flora musste sich somit ständig an ihre Umwelt anpassen und das geschah speziell bei den Kakteen durch
die Reduktion der Verdunstungsfläche, denn ausgegangen davon, dass eine größere Verdunstungsfläche des Blattes
ein großes Risiko der Dehydration darstellt, ist es auch nachvollziehbar, warum ein Dorn in diesem Zusammenhang
wesentlich effizienter ist und eine holzige Struktur nicht so schnell austrocknen kann wie ein flaches Blatt.

Jede Gattung hat andere Dornenformen entwickelt. Bei den Mammillarien sind beispielsweise Widerhakendornen
häufig vertreten, eigentlich nur ein Ergebnis eines wichtigen Faktors bei der Evolution: der Populationsisolation.
Sie ist eine Vorraussetzung für eine Neuentstehung einer Art, im weiteren Verlauf schließlich einer gesamten
Gattung. Zwei voneinander isolierte Popolationen entstehen, innerhalb dieser kommt es dann zur Selektion. D.h.
nur die stärksten Brummer überleben, auf gut Deutsch gesagt. Jetzt kommt der entscheidene Punkt: die besser
an ihre Umwelt angepassten Individuen können sich durchsetzen. In diesem Fall sind das diejenigen Exemplare,
die von Fressfeinden häufiger verschont geblieben sind als ihre Artgenossen. Grund dafür waren die Widerhaken.
Die Tiere lernten schnell daraus und kannten die heimtükische Dornenart nach ihren schmerzvollen Erfahrungen.
Ein Beutetier, das sich in den Hakendornen verfängt ist seinem Räuber gnadenlos ausgeliefert...

Insofern war Lothars Erklärungsansatz der bislang Beste, den ich sogar biologisch begründen kann.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2556
Lieblings-Gattungen : Notos, Gymnos & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Zetti So 28 Okt 2018, 18:20

@Nicole.... was muss ich mir unter einer Kakteenrundfahrt in Bayern vorstellen? Das würde mich jetzt noch mehr interessieren als die Widerhaken bei den Dornen der Mammillarien yeahh
Zetti
Zetti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : Eriosyce, Kakteen mit interessanter Bedornung, ach, eigentlich alle Kakteen

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Nopal So 28 Okt 2018, 19:08

Hakendornen gibt es nicht nur bei Mammillaria, sie kommen bei vielen Gattungen mehr oder weniger ausgebildet vor.
Es gibt große Glandulicactus oder Sclerocactus mit Hakendornen, diese Pflanzen bekommt kein Tier mehr ausgerissen, und was würde es dem Kaktus bringen so ausgewurzelt zu werden.

Es gibt Kakteen mit dieser Strategie, hier sind besonders die Opuntien zu nennen wie zb Opuntia tunicata oder dem Teddy Bear Cholla.
Auch daher bilden gerade diese Opuntien nicht viele Blüten aus.
Aber auch hier wird nur ein kleiner Teil der Pflanze abgegeben.

Normale Dornen sind als Schutz der Pflanzen gedacht zusätzlich bieten sie eine größere Fläche wo Nebel und Regen sich absetzen kann und dadurch den Pflanzen etwas mehr Wasser zu Verfügung steht.
Hier ist es auch interessant wie sich die Früchte von vielen Echinocereen verhalten.
Sind diese Früchte reif kann der Hase diese einfach ab schütteln und kommt somit an das leckere Frucht Fleisch ran.
Vielleicht würde es dem leckeren Kaktus ohne Dornen ähnlich wie der Frucht gehen.

Kakteen ohne Dornen sind oft gut getarnt wie zb. Arios und Astrophytum asterias oder eben giftig bzw. Ungenießbar wie Lophophora.

Schnecken gibt es vermutlich nicht viele wo die Kakteen heimisch sind.

Diese Hakendornen  bei Mammillaria und Co. sind sicher kein Zufall der Evolution.
Es gibt sie ja bei vielen verschiedenen Kakteen.
Diese Hakendornen sind meiner Meinung nach vermutlich zum töten von Tieren vorgesehen, diese locken dadurch wiederum andere Tiere an, eventuell  Ameisen um diese zu ernähren und immer treu am Kaktus sesshaft zu machen.
Dies bringt  dem Kaktus ein verbreitern seiner Samen oder vielleicht auch etwas Dünger.

Dies ist natürlich weit hergeholt und im Habitat sind mir keine Toten Tiere an den Pflanzen aufgefallen.
Dort war aber ein reger Betrieb an verschiedenen insekten und besonders Ameisen zu beobachten.
In der kleinen heimischen Sammlung sind mir dieses Jahr wieder vermehrt tote insekten aufgefallen, diese insekten wurden von den Dornen der Kakteen aufgespießt.

Aber wie gesagt, dies ist alles Spekulation.

Viele Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3055
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Shamrock So 28 Okt 2018, 22:43

Dropselmops schrieb:...Mammillaria-Dornen unterhalten, die häufig wie Widerhaken geformt sind. Wir konnten uns keinen Reim darauf machen, wieso die Pflanze so bedornt ist. Da aber nunmal nichts ohne Grund in der Natur geschieht, freue ich mich auf Eure Erklärungen.
Weil´s toll aussieht! Very Happy


Kaktusfreund81 schrieb:Es ist natürlich nicht vorgesehen, dass diese Dornen dazu da sind, um die
Pflanze abzureißen. Das wäre absolute Dummheit für den Kaktus, weil er Schaderregern und Infektionen
hilflos ausgeliefert wäre und Fressfeinde leichtes Spiel hätten und das Wasser der Pflanze schlürfen
könnten. Deine Hypothese kann also kritisch betrachtet werden.
Veto! Bei der Mammillaria yaquensis beispielsweise dienen diese Hakendornen m.M. sicher der vegetativen Vermehrung. Die Triebe haben ja bereits Sollbruchstellen, an welcher sie beim leisesten Kontakt mit den Hakendornen abreisen. Zudem bleiben diese Hakendornen auch sehr effektiv in der Haut stecken (wie ich aus leidlicher Erfahrung berichten kann und bei Tierfell wird´s nicht anders sein). Egal wo und wie die Triebe dann lieben bleiben (gerne auch irgendwo im Garten...), sind sie kurze Zeit später bereits fest verwurzelt. Ähnlich wie bei den erwähnten opuntioiden Kakteen ist auch die M. yaquensis nicht unbedingt für ihre Blühfreudigkeit berühmt.
Wobei man nun natürlich nicht Spezialfälle wie yaquensis mit einer M. senilis o.ä. vergleichen darf.


Zudem fallen mir spontan auch noch einige weitere Funktionen der Dornen ein wie z.B.:
- Wasseraufnahme bei den sog. Papierdornen
- ggf. auch Wasserableitung nach unten (Tau), welches dann auf die Erde tropft und von den oberflächennahen Faserwurzeln aufgeschlürft wird
- Schutz vor Hagelschäden: https://www.kakteenforum.com/t27666-dornen-als-hagelschutz?highlight=dornen
--> da gibt´s aber durchaus noch mehr Punkte. Irgendwo hier im Forum existiert auch ein Thread, wo diese alle akribisch gesammelt wurden - nur konnte ich den eben leider auf die Schnelle nicht finden.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26765
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  Nopal Do 01 Nov 2018, 16:00

So viel zu meiner Theorie, das kommt wirklich oft vor.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3055
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken? Empty Re: Warum haben so viele Mammillarien Widerhaken?

Beitrag  OPUNTIO Do 01 Nov 2018, 16:15

Interessant, Simon.

Meinst du eine Art Wanzenpflanzen Effekt?
Der Kaktus fängt das Insekt für einen Vogel, eine Eidechse oder ähnliches.
Dieser pflückt die leichte Beute ab und hinterlässt als Dank ein Häufchen Dünger.

Wäre echt interessant ob so was im Habitat zu beobachten ist.

Vielleicht bleiben da hauptsächlich nachtaktive Insekten hängen und der '' frühe Vogel '' sammelt sie zum Frühstück ab.

Gruß Stefan


Zuletzt von OPUNTIO am Do 01 Nov 2018, 16:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4332
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten