Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Frage zu Kaktus

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Frage zu Kaktus

Beitrag  Leyla am So 04 Nov 2018, 10:48

Hallo Kakteenfreunde.
Entschuldigt bitte, wenn ich die genaue Gattung nicht nennen kann ich kenne mich damit nicht aus. Ich habe einen großen Kaktus übernommen (ich würde gerne ein Bild davon einfügen, aber das geht leider nicht) und möchte ihn umtopfen. Er ist 38cm hoch und 14 cm breit, hat weiße Stacheln und keine "Haare". Ich vermute, das er in handelsüblicher Pflanzenerde sitzt. Ich möchte ihm einen größeren Topf geben, auch hätte ich ein hohes Terrarium übrig (70cm hoch, 45cm breit, 25cm tief, Füllhöhe 10cm) aber ich kenne die maximale Wuchshöhe von der Kaktus-Gattung nicht.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand dabei weiterhelfen möchte.

LG Leyla.
avatar
Leyla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  OPUNTIO am So 04 Nov 2018, 10:57

Hallo Leyla

Ohne Bild wird das nur ein Rätselraten.

Bilder einfügen ist ganz simpel.


https://www.kakteenforum.com/t5429-bilderhochladen-im-forum


Lies dir den Link durch und poste dann ein Bild deines Kandidaten.

Vom Terrarium rate ich aber grundsätzlich ab.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2480
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  Leyla am So 04 Nov 2018, 11:07

Hallo Stefan,
die Vorgehensweise ist dabei nicht das Problem. Sondern das ich angezeigt bekomme als Neuling noch keine Bilder hochladen zu dürfen. "Neue Mitglieder haben in den ersten 7 Tagen keine Befugnis, externe Links oder Mailadressen zu posten. Bitte kontaktieren Sie den Administrator um mehr Informationen zu erhalten." Ich war ebenfalls nach der von dir verlinkten Vorgehensweise vorgegangen.

Nachtrag, ich habe das Bild mal als mein Avatar eingestellt.

LG Leyla.
avatar
Leyla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  OPUNTIO am So 04 Nov 2018, 11:25

Hallo Leyla
Diese 7 Tage Frist ist mir neu.
Egal.
Handelt es sich um die Pflanze in deinem Avatar ?
Wenn ja, dann können wir uns so behelfen.
Ist durch das hochrechnen zwar nicht mehr das schärfste Bild, aber immerhin.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2480
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  Konni am So 04 Nov 2018, 12:23

Hallo Leyla und Stefan,

bei dem unscharfen Bild und dem Avatar schließe ich auf einen durch permanenten Lichtmangel
vergeilten Echinocactus grusonii.

So einen habe ich auch einmal bekommen und es hat fast 3 Jahre gedauert bis er wieder zu
einem rund wachsenden Kopf übergegangen ist, den ich dann abschneiden und neu bewurzeln
konnte. Das vergeilte Fußstück wanderte dann in den Restmüll.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 538
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  Leyla am So 04 Nov 2018, 12:38

Ich habe es nochmal versucht.

https://i.servimg.com/u/f36/19/99/28/97/p1090614.jpg

Echinocactus grusonii habe ich bei der Bildersuche auch als ähnlich empfunden, aber das wäre von der Form schon extrem vom Unterschied. Shocked Dann bin ich doppelt froh bei euch gelandet zu sein! Ist das für mich als Laie realistisch zu schaffen, ihn wieder in seine ursprüngliche Form zu bekommen? Zeit und Aufwand sind dabei kein Thema für mich. Eher das fehlende Wissen und die mangelnde Erfahrung damit.

LG Leyla.
avatar
Leyla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  OPUNTIO am So 04 Nov 2018, 13:14

Schau mal hier, Leyla

https://www.kakteenforum.com/t25759p50-pflegefalle-deren-herkunft-und-was-daraus-geworden-ist#382487

Erkennst du Ähnlichkeiten zu deiner Pflanze?

Ob du dem Kaktus wieder zu normalem Aussehen verhelfen kannst, hängt von deinen Möglichkeiten ab ihn zu halten.

Wo soll er denn im Sommer stehen und wo im Winter?
Wenn die Lichtverhältnisse geklärt sind, kümmern wir uns ums Substrat.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2480
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  Leyla am So 04 Nov 2018, 13:36

Wow! affraid
Nicht so extrem aber ähnlich von der Gattung wohl eindeutig.

Möglichkeiten sind viele vorhanden, seit der Übernahme steht er bei Zimmertemperatur in der Wohnung, Fensterbänke von Vollsonne bis ohne direkte Sonne stehen zur Auswahl. Draußen hätte ich für den Sommer überwiegend volle Sonne anzubieten, auch einen Platz wo es nicht hinregnet. Was nicht passt, wird passend gemacht! Ich bin so eine "Pflanzenverrückte" die sich für keine Mühe zu schade ist, es der jew. Pflanze passend zu machen.

LG Leyla.
avatar
Leyla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  OPUNTIO am So 04 Nov 2018, 14:31

Das hört sich ja schon mal ganz hervorragend an.

Sollte das Substrat jetzt nicht vollkommen trocken sein, dann lass ihn bei Zimmertemperatur an einem möglichst hellen Fenster so lange stehen bis es so weit ist.
Ein Übertopf ist grundsätzlich nicht gut, weil man keine Kontrolle über die Gießwassermenge hat.
Aus Stabilitätsgründen momentan aber wohl angebracht. Lege aber trotzdem etwas ( flache Steinchen, etc. ) zwischen Topf und Übertopf, damit etwas Abstand zwischen den Wänden geschaffen wird und die Luft zirkulieren kann.


Ist das Substrat trocken, sollte der Kaktus an einen hellen, kühlen Platz wandern. Um die 10 -12 Grad wären gut für den Echinocactus. Wobei es egal ist, wenn es mal bis 5 Grad absinkt oder bis 20 Grad ansteigt. 10 Grad sind ein Mittelwert.


Ende Februar befreien wir ihn vom alten Substrat.
Was nicht im trockenen Zustand runterbröselt kannst du mit einem scharfen Wasserstrahl entfernen.
Den Kaktus dann 3 bis 4 Tage liegen lassen damit Wurzelverletzungen abheilen können.
Zum Eintopfen würde ich einen Topf wählen der etwa 25% größer ist als der jetzige. Ein Kunststofftopf ist einem aus Ton vorzuziehen.

Substrat: 90% MINERALISCH mit 10% guter Blumenerde mischen.

Da zum Thema Substrat ein Fass ohne Boden geöffnet werden kann, empfehle ich dir diese hier.

https://www.vulkatec-onlineshop.de/Dachbegruenung/Kakteenerde_Premium/530000084.html

Du kannst dich natürlich auch anderweitig umhören. Der Möglichkeiten gibt es viele.

Nach dem Einpflanzen kann der Kaktus an ein Südfenster umziehen. Gegossen sollte die ersten beiden Wochen nicht werden.
Ab Mitte April bis Anfang September gilt fogende Regel.

14 täglich den Kaktus durchdringend giessen. Wasser, das nach 2 Stunden noch im Untersetzer steht, wegschütten.
Dazwischen NICHTS giessen.
Bei jedem zweiten Mal die halbe vorgeschriebene Menge eines guten flüssigen Kakteendüngers verwenden.

Wenn die Fröste vorbei sind, kann der Kaktus raus ins Freie. ( regengeschützt )

Die erste Woche in den Schatten. Dann eine Woche Halbschatten. Anschließend volle Sonne.
Wird das nicht eingehalten droht Sonnenbrand und bleibende Schäden auf der Epidermis.


Je nach Witterung sollte man bei den Gießintervallen im Freien variieren. Sehr heiß wie im letzten Sommer kann bedeuten das man wöchentlich gießen muss.
Bei kühlem Wetter die Intervalle entsprechend ausdehnen.

Ab September das Gießen verringern und den Kaktus ab Mitte Oktober ( plusminus je nach Witterung ) trocken an seinen Winterstandort stellen.

Gruß Stefan




avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2480
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Frage zu Kaktus

Beitrag  Leyla am So 04 Nov 2018, 16:08

Erstmal danke für die Anleitung!  Smile

Im (ausgebauten) Keller ist es etwas kühler als in der Wohnung, da habe ich einen Raum mit einem großen Fenster wo er dann irgendwann hin umziehen könnte. Ganz trocken ist die Erde noch nicht, er steht jetzt im unbeheizten Flur auf einer Kommode direkt am Fenster. Bei meinem Töpfe-Sammelsurium habe ich auch schwere Keramik(?) Töpfe mit Löchern unten, das kann ich als "Übertopf" nehmen und das wiederum auf eine flache Schale stellen.

Eben beim gucken wie trocken die Erde ist habe ich gesehen, das unten in der Erde neben dem Kaktus Stacheln aus der Erde wachsen. Verbreitert sich der Kaktus damit von selbst oder hat das andere Gründe?

https://i.servimg.com/u/f36/19/99/28/97/p1090616.jpg

LG Leyla.
avatar
Leyla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten