Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wer kann helfen?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Shamrock am Do 22 Nov 2018, 21:31

Wie oft hab ich schon versucht meiner Frau Maiglöckchen als frischen Bärlauch zu verticken? Aber sie fällt einfach nicht drauf rein!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16719
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  TobyasQ am Do 22 Nov 2018, 22:29

Shamrock schrieb:Wie oft hab ich schon versucht meiner Frau Maiglöckchen als frischen Bärlauch zu verticken?

Matthias, Blätter der Herbstzeitlose (Colchicum) sehen Bärlauch zum Verwechseln ähnlich.
Da wird sie nur misstrauisch, wenn Du nicht mitspeist. Ist dann aber auch blöd, wenn der Junior nur noch auf Dich hören muß.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2799
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Dropselmops am Do 22 Nov 2018, 22:33

Tut er das überhaupt noch, der Junior? grinsen
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3994
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Shamrock am Do 22 Nov 2018, 22:53

Hier im Garten gibt´s sowohl Herbstzeitlose, Maiglöckchen wie auch Bärlauch - da sind der Verwechslungsgefahr Tür und Tor geöffnet!
Euphorbien findet man im Garten übrigens auch, nur um etwas beim eigentlichen Thema zu bleiben. Allerdings keine Baumeuphorbien. Dafür fehlt noch ein Rizinus, den sieht man ja auch oft in Gärten und zur Familie der Euphorbien gehört er auch noch. Eine der Pflanzen, welche wirklich tödlich giftig ist. Da reichen schon ein paar Samenkörnchen - und ein Gegengift gibt´s auch nicht. Sieht aber im Garten gut aus! Es muss bei Euphorbien also nicht immer der Milchsaft sein...
Aber auf mich hört ja sowieso nie jemand. Gestört

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16719
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Klaus 007 am Fr 23 Nov 2018, 08:29

Moin, Moin

ihr fleißigen Helfer. :Danke:  Es ist ja eine sehr wissenwerte Diskussion geworden. Da es mit dieser Pflanze ja nicht unbedingt zu Spaßen ist, ist jede Info sehr hilfreich. Sicherheit sollte bei jedem Hobby einen hohen Stellenwert haben. Die eigene Gesundheit geht vor!

Gruß Klaus!
Klaus 007
Klaus 007
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 178
Lieblings-Gattungen : noch keine

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Doodelchen am Fr 23 Nov 2018, 08:50

Hier steht, dass die in Kultur gezüchteten Weihnachtssterne nicht mehr so viele Giftstoffe haben wie am Naturstandort
https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/indoor/wie-giftig-sind-weihnachtssterne-wirklich-33051
Vielleicht trifft das auch auf einige andere Euphorbien zu?

Doodelchen
Doodelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 508
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Ascleps, Mammillaria, Hildewintera, Chamacereus, Echinopsis und alles, was "wuschelig" aussieht

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Klaus 007 am Fr 23 Nov 2018, 09:34

Moin Angela,

wäre schön das es ungefährlicher so mit den Zuchtformen ist. Selbst das sind aber nur Mutmaßungen. Der Umgang mit den Pflanzen entspräche dann einem russisch Roulette. Egal ob gefährlich oder nicht, ist Vorsicht geboten. Ich weiß ja nicht ob ich gerade ein schwarzes Schaf unter den vielen Guten habe. Aber danke für die Info!

Gruß Klaus!
Klaus 007
Klaus 007
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 178
Lieblings-Gattungen : noch keine

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Shamrock am Fr 23 Nov 2018, 10:06

Klaus 007 schrieb:Ich weiß ja nicht ob ich gerade ein schwarzes Schaf unter den vielen Guten habe.
Ausprobieren und den Milchsaft ins Auge schmieren. Wenn´s nur brennt, dann ist er relativ harmlos. Wenn man danach auf dem Auge nichts mehr sieht, dann ist der Milchsaft wirklich sehr gefährlich. Wink

Aber Klaus, um dir unnötige Sorgen zu nehmen: Bei Kakteen beispielsweise gibt´s nichts wirklich giftiges (lediglich Drogen wie Meskalin). Da kannst du also beispielsweise sämtliche anfallenden Kakteenfrüchte bedenkenlos als gesundes Frischobst verzehren. Die einzige Gefahr bei Kakteen geht von den Dornen aus.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16719
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Klaus 007 am Fr 23 Nov 2018, 10:34

Moin Shamrock,
Shamrock schrieb:Bei Kakteen beispielsweise gibt´s nichts wirklich giftiges (lediglich Drogen wie Meskalin). Da kannst du also beispielsweise sämtliche anfallenden Kakteenfrüchte bedenkenlos als gesundes Frischobst verzehren. Die einzige Gefahr bei Kakteen geht von den Dornen aus.
diese Tatsache ist mir schon mehr oder weniger bewußt! Aber danke das Du mir meine Sorgen nimmst bei der Kakteenzucht. Es ging ja auch nur die Pflanzenbestimmung oder die Bestätigung meiner annahme der Pflanze Euphorbia trigona und der eventuellen Gefährlichkeit dieser Wolfsmilch. Probehalber will ich mir schon garnichts in die Augen schmieren. Aber vorbeugen ist besser als nach hinten fallen!  Diese Euphorbia trigona ist für mich eher eine praktische Übung zum bewurzeln in 2 verschiedenen Varianten. A.) in Substrat und B.) in ganz normalen Wasser.

Gruß Klaus!
Klaus 007
Klaus 007
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 178
Lieblings-Gattungen : noch keine

Nach oben Nach unten

Wer kann helfen? - Seite 2 Empty Re: Wer kann helfen?

Beitrag  Shamrock am Fr 23 Nov 2018, 12:07

Bewurzeln üben zum Selbstvertrauen tanken ist immer gut und dafür eignet sich auch so eine Euphorbia hervorragend. Allerdings glaube ich kaum, dass eine Bewurzelung direkt IM Wasser erfolgreich sein wird. Eine etwas andere aber dafür erfolgsversprechendere Variante wäre die Bewurzelung unter "gespannter Luft": Einfach den Steckling so in ein Wasserglas stellen, dass die Schnittfläche knapp oberhalb des Wasserspiegels ist. Die irgendwann erscheinenden Wurzeln "wittern" förmlich das Wasser und versuchen auch dorthin zu gelangen.
Nur der Vollständigkeit halber am Rande: Im Spätfrühling, wenn die Pflanzen voll im Trieb stehen, gelingt die Bewurzelung am einfachsten und schnellsten. Aber das ist dir wahrscheinlich auch längst bewusst. Wink Winterzeit ist Ruhezeit, da bewurzelt man eigentlich nur unaufschiebbare Notfälle.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16719
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten