Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Trauermücken

Seite 20 von 23 Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21, 22, 23  Weiter

Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  M.Ramone am Sa 10 Feb 2018, 21:53

Ich finde das Stechmücken-frei von Neudorff nur in Tablettenform, wobei eine Tablette für 1000 Liter reichen soll. Soll ich nun ein Tausendstel von der Tablette abkratzen, um einen Liter Gießwasser mit den Bazillen zu kontaminieren oder wo bestellt/ kauft ihr das in flüssiger Form? Zwei Läden habe ich gefunden, die das in flüssiger Form anbieten. Der eine Laden hat keinen Bestell-button, der andere hats nicht auf Lager...

Ich habe gelesen, dass wenn man so einen Drops in die Regentonne wirft, ungefähr 4 Wochen davon gut haben soll (es sei denn man verbraucht vorher das Regenwasser. Kann das jemand bestätigen? Weil dann würde ich einfach einen Ecken von der Tablette abknipsen und in die Regentonne werfen, um damit die Pflanzen gießen zu können. Lieber wäre mir allerdings die flüssige Variante.

Ach so, falls jemand eine Regentonne im Garten hat, die er ausschließlich zum Gießen von Gartenpflanzen verwendet: 1 Tropfen Olivenöl verändert die Oberflächenspannung des Wassers so stark, dass Mücken nicht mehr drauf sitzen können und absaufen. Da überlebt kein Vieh mehr, schwammen alle tot auf der Oberfläche. Hat bei uns dafür gesorgt, dass wir im letzten Jahr nichts von Mücken mitbekommen haben. Nur mal so am Rande, falls jemand teures Zeug für die Regentonne kauft.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 812
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  Fred Zimt am Sa 10 Feb 2018, 22:34

Ahoj Markus,
soweit ich weiß gibts das flüssige Präparat von Neudorf nicht mehr da, die Zulassung abgelaufen ist.
Genaues kannst Du sicher bei Neudorff erfragen, die sind sehr nett.
Soll ich nun ein Tausendstel von der Tablette abkratzen, um einen Liter Gießwasser mit den Bazillen zu kontaminieren
Damals bei der flüssigen Variante war die empfohlene Dosierung gegen Trauermücken erheblich höher, als die gegen Mückenlarven im Gieswasser.

1 Tropfen Olivenöl verändert die Oberflächenspannung des Wassers so stark, dass Mücken nicht mehr drauf sitzen können und absaufen.
Nä.
Ein trofen Olivenöl schwimmt lustig wie ein Fettauge auf der Suppe.

Da überlebt kein Vieh mehr, schwammen alle tot auf der Oberfläche.
Olivenallergie? Totgelacht?

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6798

Nach oben Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  M.Ramone am Sa 10 Feb 2018, 22:52

Ne, hab einen Tropfen reingemacht (vielleicht waren es auch zwei). Dann hab ich kräftig gerührt; aus dem Tropfen wurden ganz viele kleine Tropfen. Dann hab ich es so stehen lassen. Ein paar Tage später glich die Tonne einem Massengrab für Mücken. Hab ja vorher immer diese miesen Larven gesehen, wenn ich mit der Gießkanne dran war. Vor allem kam mir immer ein ganzer Schwall Mücken entgegen. Nachdem ich Ölivenöl reingemacht habe war Ende. Das habe ich gemacht, weil ich gelesen habe, dass das Öl die Oberflächenspannung des Wassers verändere und die Mücken dann nicht mehr auf dem Wasser sitzen können. Hat super funktioniert.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 812
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  Fupsey am Sa 10 Feb 2018, 23:23

Man könnte doch auch die tablette in 1l auflösen und 1ml der stammlösung entnehmen und in 1l wassrr verdünnen zum gießen. Ist auf jedenfall genauer als 1/1000 der tablette zu zerteilen

Lg
avatar
Fupsey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  M.Ramone am Sa 10 Feb 2018, 23:27

llachen

Jup, war von mir auch nicht ernst gemeint. Das blöde daran ist nur, dass ich keine 1000 Liter innerhalb von 4 Wochen verbrauchen werde. Für das bisschen was ich gieße, ist es mir zu teuer, wenn nach 4 Wochen 995 Liter zur Trauermückenbekämpfung unbrauchbar werden. Oder lass es 500 sein, wenn man eine höhere Konzentration benötigen sollte.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 812
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  Dropselmops am Sa 10 Feb 2018, 23:33

Ich hätte jetzt 1 Tablette in 50 mL gelöst und dann lichtgeschützt aufbewahrt (Alufolie drumrum). Zum Einsatz kämen dann 1 Tropfen (= 100 uL) pro Liter. Weiß denn jemand, wie lange das Zeug in Wasser stabil bleibt? Und vor allem, welche Nebenwirkungen treten bei Überdosierung an den Pflanzen auf?
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2364
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  M.Ramone am Sa 10 Feb 2018, 23:40

Dropselmops schrieb:Weiß denn jemand,  wie lange das Zeug in Wasser stabil bleibt?

Laut Hersteller 4 Wochen.

http://www.neudorff.de/produkte/neudomueck-stechmuecken-frei.html

Eine Nebenwirkung bei Überdosierung dürfte es nicht geben. Ich glaube die Bazillen werden nur von den Larven aufgenommen.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 812
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  Dropselmops am So 11 Feb 2018, 04:56

Alles klar. Danke, Marcus Very Happy
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2364
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Trauermückenlarven schnell los werden

Beitrag  Sascha am Sa 20 Okt 2018, 22:20

Hallo Leute,

vorhin musste ich leider feststellen das sich bei den diesjährigen Sämlingen Trauermückenlarven in den Töpfen eingenistet haben.

Da es in letzter Zeit noch relativ warm war, bekamen sie halt noch mal Wasser. Dementsprechend ist das Substrat halt noch nicht richtig trocken. Das haben sich die Biester nicht entgehen lassen.

Mit Gift gießen oder Sprühen ist aber jetzt nicht mehr drin.

Da ich schon öfters Holzwürmer mit Isopropannol vertrieben habe, wäre das auch hier vielleicht eine schnelle Lösung.

Die Vorgehensweise wäre ich lege etwas in I. getränktes in die Schale der Sämlinge und ziehe über die Schale ein Tüte. Diese wird dann verschlossen und für 24 h dürfen sich die Alkoholdämpfe in der Tüte ausbreiten.

Eigentlich müsste das die Larve doch eliminieren, oder?
Nun ist die Frage ob die Pflanzen dadurch Schaden nehmen können?

Oder gibt es noch eine andere Lösung?
avatar
Sascha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 929
Lieblings-Gattungen : Astrophytum ohne Dornen, Echinopsis, Hildewintera, Lobivia, Trichocereus

Nach oben Nach unten

Re: Trauermücken

Beitrag  TobyasQ am Sa 20 Okt 2018, 23:09

Ich stecke Streichhölzer mit dem Zündkopf in die Erde. Hier wurde mir allerdings gesagt, das funktioniert nur wenn Schwefel enthalten ist und solche gäbe es nicht mehr. In den Töpfen mit den Buntnesseln hat es trotzdem geholfen. Es waren handelsübliche Zündis mit roten Köpfen. Probier's, geht halt nicht von heute auf morgen.
oder:
Stäube die Substratoberfläche in den Töpfen mit Diatomeenerde (Kieselgurpuder gegen Parasiten bei Geflügel) ein.

Seitdem ich beim Umtopfen das Puder mit ins Substrat mische, bin ich die Biester los. Bei Neuzugängen stäube ich immer gleich etwas Diatomeenerde über die Topferde.

Viel Erfolg
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1841
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Seite 20 von 23 Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21, 22, 23  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten