Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  Füchsli22 am So 09 Dez 2018, 17:40

Shamrock schrieb:Und, ist das fehlende "s" im Schlaf aufgetaucht? "sssss - ssszzzsss - sssss..."  Sleep



Ja ich habs gefunden xD zwecks substrat: was genau ist nun mineralisches Substrat. Also auch wenn die Frage vllt dumm klingt aber das ist doch meist halt Kies, steinige Sachen oder so Lavakies zeugs. Oder? Bin etwas überfordert von dem ganzen Wissen hier. Behandelt mich einfach wie einen totalen Neuling.
Füchsli22
Füchsli22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Sedum, Echinops, Pachyphytum, alles mit schönen Farbdetails

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  Shamrock am So 09 Dez 2018, 19:45

Charlotte also. Auch ein schöner Name, aber ich hab mich jetzt in der kurzen Zeit schon ans Füchsli gewöhnt. Erinnert mich so an meine Jugendzeit...: Im Nachbarort sind die mit Abstand häufigsten Nachnamen Büttner, Zenk, Saam und Fuchs. Drei Kumpel von mir haben damals eine Band gegründet und ein Büttner war nicht dabei. Der Bandname war also schnell gefunden: "Zenkels tsaamer Fuchs"! Ich fand´s genial.

Mineralisches Substrat heißt einfach anorganisches Zeugs. Also das Gegenteil von humosen Substrat. Letztendlich genau das, was du dir auch gedacht hast.
Hast du den von mir verlinkten Thread mal gelesen? Da wird ja die Fertigmischung von VulkaTec empfohlen. Ist einfach der bequemste Weg, um an ein artgerechtes Substrat zu kommen. Da du ja ein paar Kakteen mehr hast, lohnt sich das dann auch. Nur Bims oder Bims mit etwas Humus finde ich jetzt etwas arg seltsam. Vor allem da durch dem geringen Gewicht von Bims die Gefahr besteht, dass dann diese Krümelchen gerne auf der Oberfläche rumlungern.

Bei wieviel °C kannst du denn deine Schützlinge ungefähr überwintern? So ein FuchSbau kann ganz schön riesig werden, ich weiß - aber Jungfüchse fangen doch meist erst klein an.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16423
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  M.Ramone am So 09 Dez 2018, 21:04

Hallo Charlotte,

generell kannst du ihn auch jetzt schon in anderes Substrat setzen. Macht aber wenig Sinn, vor allem aber, weil es auch etwas gefährlich ist. Ist das Substrat feucht, sind es die Wurzeln auch. Beim Aus-/ Eintopfen werden eigentlich immer die Wurzeln verletzt. Nicht verheilte Verletzungen an der Pflanze öffnen die Tür für Keime, Pilze,...

Das macht dem Kaktus wirklich nichts, wenn er nackt im Topf steht. Er ist ja sukkulent und hat für solche Zeiten mehr als genügend Reserven.

Wenn du ihn aber aus dem feuchtem Substrat rausholen und umtopfen möchtest, würde ich dir empfehlen, ihn nach dem Austopfen ein oder zwei Wochen an der Luft trocknen zu lassen. Nach dem Eintopfen solltest du dann zwei bis drei Wochen warten, bis du wieder gießen kannst. Wobei wir uns ja gerade im Winter befinden, und da eh nicht gegossen wird.

Vielleicht hast du eine Grow-Lampe? Dann könntest du ihn auch auf dem Fensterbrett lassen, bis das Substrat komplett durchgetrocknet ist.

Bist du dir unsicher, ob der Topf noch feucht ist, steck einen kleinen Holzspieß rein (bis zum Grund). Warte einen Tag und schaue nach, ob der Spieß Feuchtigkeit gezogen hat.

Gibt viele Mittel und Wege, wie du die Kakteen unbeschadet durch den Winter bekommst. Nur die jetzige Situation ist nicht so prickelnd.

M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  Shamrock am So 09 Dez 2018, 21:15

Füchsli22 schrieb:Beim nackt überwintern bin ich mir irgendwie unsicher ob das gut geht.
Bei nackt überwintern wäre ich spätestens nach einem halben Tag erfroren! Shocked
Früher war es gängig, dass man seine Kakteen im Herbst ausgetopft, in Zeitung gewickelt und im Kühlschrank überwintert hat. Ging anscheinend auch recht gut. Zumal im Kühlschrank immer Licht brennt, hab da schon mehrfach nachgeguckt und kontrolliert.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16423
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  Füchsli22 am So 09 Dez 2018, 22:30

Shamrock schrieb:
Früher war es gängig, dass man seine Kakteen im Herbst ausgetopft, in Zeitung gewickelt und im Kühlschrank überwintert hat. Ging anscheinend auch recht gut. Zumal im Kühlschrank immer Licht brennt, hab da schon mehrfach nachgeguckt und kontrolliert.

lol! also das ist ja amüsant! Unserer ist dunkel. Hab nämlich oft das problem das der schwung wenn ich ihn zuschubse nicht reicht und er einen spalt offen steht. Wenn ich dann ins bett will mach ich in der küche alles dunkel und da seh ich keinen lichtspalt irgendwo, wäre klasse wenns so wäre. Aber nop Sad ist das bei deinem echt so?

Also mein Fuchsbau xD ist ja noch klein und da ich als Füchschen ein dickes, plüschiges Fell hab ist mein Bau so bei 10-15°C. Je nachdem, Schlafzimmerfenster ist immer offen.

Das mit der Band ist echt ein geiler Name :alda und zwecks substrat: danke dann lag ich da ja doch schon etwas richtig

Ach appropo ich hab da noch ein problem mit einem schatz in meinem Bau. Das lade ich morgen auch noch hoch. Oder vllt jetzt noch. yeahh
Füchsli22
Füchsli22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Sedum, Echinops, Pachyphytum, alles mit schönen Farbdetails

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  Füchsli22 am So 09 Dez 2018, 22:52

M.Ramone schrieb:Hallo Charlotte,

Vielleicht hast du eine Grow-Lampe? Dann könntest du ihn auch auf dem Fensterbrett lassen, bis das Substrat komplett durchgetrocknet ist.

Bist du dir unsicher, ob der Topf noch feucht ist, steck einen kleinen Holzspieß rein (bis zum Grund). Warte einen Tag und schaue nach, ob der Spieß Feuchtigkeit gezogen hat.


Also ich hab das jetzt mit dem Stäbchen gemacht und wsrte nun auf das Ergebnis. Ist es nass werde ich sofort handeln. Zwecks Grow-Lampe: nein das habe ich nicht. Was ist das?

Grüße Füchsli
Füchsli22
Füchsli22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Sedum, Echinops, Pachyphytum, alles mit schönen Farbdetails

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  Füchsli22 am So 09 Dez 2018, 22:54

Füchsli22 schrieb:

Ach appropo ich hab da noch ein problem mit einem schatz in meinem Bau. Das lade ich morgen auch noch hoch. Oder vllt jetzt noch. yeahh

Jetzt noch xD ist hochgeladen cheers
Füchsli22
Füchsli22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Sedum, Echinops, Pachyphytum, alles mit schönen Farbdetails

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  Shamrock am So 09 Dez 2018, 22:54

Bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube fast, wenn ich in der Küche das Licht ausschalte, dann huscht es ganz schnell in den Kühlschrank. Jedenfalls ist es da immer wenn ich nachguck.

Bis 5 °C ist für die Überwinterung der allermeisten Kakteen absolut okay, aber für Füchse wohl etwas unkomfortabel. 10 bis 15 ist aber auch recht gut. *daumen*

Lad hoch oder nicht, ich geh jetzt eh erstmal ins Bett und da hoff ich mal auf über 15 °C. Alles andere käme mir mangels ausreichend Fell nicht sonderlich entgegen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16423
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  Füchsli22 am So 09 Dez 2018, 22:59

Shamrock schrieb:Bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube fast, wenn ich in der Küche das Licht ausschalte, dann huscht es ganz schnell in den Kühlschrank. Jedenfalls ist es da immer wenn ich nachguck.

...

Lad hoch oder nicht, ich geh jetzt eh erstmal ins Bett und da hoff ich mal auf über 15 °C. Alles andere käme mir mangels ausreichend Fell nicht sonderlich entgegen.

scratch den sarkasmus hab ich aber spät begriffen. XD naja ist ja auch spät. Dann lass das Lichg mal in den Kühlschrank huschen und schlüpf ins Bett. Mangelndes Fell kann ja durch Kuschelige Decken ersetzt werden, wenn man keinen Totalen Schwitzanfall bekommt wie ich. Sleep gute Naaaacht dir erstmal *liebguck*
Füchsli22
Füchsli22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Sedum, Echinops, Pachyphytum, alles mit schönen Farbdetails

Nach oben Nach unten

Igelkaktus - na welcher bist du wohl? - Seite 2 Empty Re: Igelkaktus - na welcher bist du wohl?

Beitrag  M.Ramone am So 09 Dez 2018, 23:08

Füchsli22 schrieb:

Also ich hab das jetzt mit dem Stäbchen gemacht und wsrte nun auf das Ergebnis. Ist es nass werde ich sofort handeln. Zwecks Grow-Lampe: nein das habe ich nicht. Was ist das?

Grüße Füchsli

Als Grow-Lampe wird eine Lampe (Röhre, LED-Panel, usw.) bezeichnet, die den Pflanzen ausreichend Licht in bestimmten Farbspektren zur Verfügung stellt. Sprich, man kann damit in dunklen Räumen Pflanzen kultivieren. Und so kann man sie sich auf das Fensterbrett stellen oder drüber hängen, um den Pflanzen den Winter angenehmer zu gestalten, bzw. die schwache Wintersonne zu kompensieren.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten